info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mathias Gerlach Softwareentwicklung aborange.de |

aborange AnoChro: Chrome-ID per Mausklick entfernen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Google Chrome ist in aller Munde: Der Web-Browser nimmt richtig Fahrt auf und hat bereits auf vielen Millionen Computern ein neues Zuhause gefunden. Vielen Benutzern ist aber die individuelle Kennung ein Dorn im Auge, die Google automatisch jedem installiertem Chrome-Browser zuweist. aborange AnoChro macht Schluss mit der ID und beseitigt sie mit nur einem einzigen Mausklick.

Die Computer-Anwender legen in zunehmendem Maß Wert auf ihre Privatsphäre. Sie möchten nicht mehr, dass ihre Daten ungefragt von Konzernen erhoben, ausgewertet und für welche Projekte auch immer genutzt werden. Es ist aber alles andere als einfach, am PC einfach einmal nur für sich zu sein. Sehr viele Programme "telefonieren nach Hause" und geben Informationen zum Nutzerverhalten an den Mutterkonzern weiter. Das ist auch der Grund dafür, dass viele Gratis-Tools so erfolgreich sind, die diese Datenweitergabe unterbinden.

Der große Erfolg von Googles Web-Browser Chrome* sorgt dafür, dass viele Anwender sich verstärkt mit der Datenerhebung auch dieser Software beschäftigen. Google weist schließlich jedem Chrome-Browser eine eigene Benutzerkennung zu, die Chrome-ID. Sie wird dem Browser dauerhaft zugeteilt, sodass es theoretisch möglich ist, den Anwender immer wieder genau zu identifizieren, sobald er im Web unterwegs ist.

Das kostenlose Programm aborange AnoChro (http://www.aborange.de) tritt an, um diese Benutzerkennung dauerhaft zu entfernen, sodass sich Chrome anschließend vollständig anonym nutzen lässt. Dazu reicht es aus, AnoChro nur ein einziges Mal aufzurufen, um im Programmfenster auf den Button "Kennung entfernen" zu klicken.

Wer die Kennung anschließend wiederherstellen möchte, um den Originalzustand des installierten Chrome-Browsers zu restaurieren, der klickt auf "Kennung wiederherstellen".

Mathias Gerlach: „Die Chrome-Kennung ist den Datenschützern ein Dorn im Auge, da sie es erlaubt, den Nutzer eindeutig zu identifizieren. Die Datenschützer befürchten, dass auf diese Weise weitreichende Nutzerprofile erstellt werden könnten. Unser Tool gibt jedem Anwender die Möglichkeit, die Kennung zu entfernen.“

aborange AnoChro 1.00 arbeitet unter Windows XP und Vista. Das kostenlose Programm (0,5 MB) lässt sich auf der aborange-Homepage (http://www.aborange.de/products/freeware/anochro.php) herunterladen.

* Google und Chrome sind Marken von Google Inc.


Web: http://www.aborange.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mathias Gerlach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2034 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mathias Gerlach Softwareentwicklung aborange.de lesen:

Mathias Gerlach Softwareentwicklung aborange.de | 20.05.2009

xt:Commerce- und eBay-Verkäufe gemeinsam abwickeln mit BayOrganizer

eBay-Verkäufer setzen auf den BayOrganizer 8.20. Die Verkaufs-Software kümmert sich um die Geschäftsabwicklung auf diesem beliebten Marktplatz. Zu diesem Zweck liest das Programm die aktuellen Verkäufe über die eBay-API ein und verwaltet sie in ...
Mathias Gerlach Softwareentwicklung aborange.de | 01.12.2008

BayArchiver ist da: eBay Artikelseiten dauerhaft archivieren

Manch Händler oder Käufer bei eBay musste in der Vergangenheit bereits die bittere Erfahrung machen, dass Internetseiten vergänglich sind. Das gilt auch und vor allem für die eBay Angebotsseiten, die entweder automatisch nach 90 Tagen, nicht selt...
Mathias Gerlach Softwareentwicklung aborange.de | 10.11.2008

Programme zeitgesteuert ausführen mit dem aborange Scheduler 2.50

Bei der täglichen Arbeit am PC fallen neben den Tätigkeiten, für die man ihn "eigentlich" einsetzt (z.B. E-Mails schreiben, Textverarbeitung, Datenverwaltung, Bildbearbeitung), regelmäßig unproduktive aber trotzdem sehr wichtige Aufgaben an. Bei...