info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

NVIDIA und Opera holen das ganze Web auf mobile Geräte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Santa Clara, Kalifornien, 10. September 2008 - NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, und der Browser-Hersteller Opera verbinden ihre Lösungen. Mit dem Browser Opera 9.5 und der NVIDIA-Tegra-Familie können Benutzer auch anspruchsvolle und aufwändige Web-Inhalte problemlos auf mobilen Geräten nutzen.

Das Surfen im Internet mit mobilen Geräten kommt nun einen großen Schritt voran: Eine neue Kooperation zwischen NVIDIA und Opera Software macht nun die ganze Bandbreite von Möglichkeiten des Web-Surfens auch für Smartphones und Mobile Internet Devices verfügbar. Dazu gehören insbesondere JavaScript-Unterstützung, eine beschleunigte Vektor-Grafik und die Wiedergabe von Videos. NVIDIA bietet nun einen optimierten Opera-9.5-Browser als Bestandteil der integrierten Third-Party-Software seiner Produktlinie NVIDIA Tegra für Windows Mobile und Windows CE.

Die Computer-on-Chip-Lösungen der Tegra-Familie verbinden leistungsfähige ARM-CPUs, stark beschleunige Medienwiedergabe und die integrierte GeForce-GPU. Damit können mobile Benutzer von Opera 9.5 beim Browsen im Internet auf folgende Features zurückgreifen:

* Unterstützung für den kompletten Desktop-Web-Inhalt mit Hardware-beschleunigter Medien-, Bild- und Video-Wiedergabe

* GPU-Beschleunigung für gleichmäßiges Zoomen und Verschieben bei deutlich reduzierter Batteriebeanspruchung

* Mit Hilfe von OpenGL 2.0 ist Opera in das OpenKODE-basierte Composition Framework integriert und bietet damit Hardware-beschleunigtes Browsen.

"Ein reibungsloser, einfacher Internet-Zugriff ist heute für alle mobilen Devices wichtig", erklärt Neil Trevett, Vice President of Mobile Content bei NVIDIA. "Die Kombination von Opera und NVIDIA Tegra bringen endlich das Web in vollem Umfang auf die Handhelds."

Geräte mit Opera-Browser und NVIDIA-Tegra-Hardware werden ab 2009 für Konsumenten verfügbar sein.

Mehr Informationen über die Tegra-Lösungen unter: www.nvidia.de/tegra

Weitere Informationen zu Lösungen für den Opera Browser for Devices unter: www.opera.com/products/devices


Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatár
Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 272 Wörter, 2582 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...