info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell vereinfacht Virtualisierung mit Top-Performance, zentralem Management und passenden Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 11. September 2008 - Dells neue PowerEdge-Blade-Server M805 und M905 setzen sich in Sachen Virtualisierung an die Spitze der Performance-Rangliste. Zudem integriert Dell Microsofts Lösung zur zentralen Administration virtualisierter Umgebungen. Darüber hinaus sind die neuen EqualLogic-Speicherlösungen dank verdreifachter Speicherkapazität perfekt für das Zusammenspiel mit virtualisierten Umgebungen geeignet.

Im Mai kündigte Dell mit einer Reihe von Virtualisierungslösungen ein umfangreiches Lösungsportfolio an (1). Jetzt bietet Dell mit zusätzlichen Produkten, Management-Tools und Infrastruktur-Services einen noch eleganteren Weg zur Virtualisierung an. Damit unterstreicht Dell seine Führungsposition und stellt ein breites Portfolio an standardisierten Virtualisierungsprodukten (2) bereit, die die IT-Infrastruktur der Kunden vereinfachen und die Kosten senken.

Dells PowerEdge-Server sind führend in Sachen Performance

Dells neue Blade-Server PowerEdge M805 und M905 bauen die innovative, speziell auf die Anforderungen von Virtualisierung abgestimmte Konzeption der Blade-Server PowerEdge R805 und R905 (3) weiter aus. Die neuen Server zeichnen sich durch eine herausragende Performance bei gleichzeitig niedrigerer Energieaufnahme, mehr Speicherkapazität und Datendurchsatz sowie eine große Auswahl an Hypervisoren aus. Der PowerEdge M905 bietet die höchste Virtualisierungs-Performance der Server mit vier Prozessoren und ist der erste Blade-Server, der beim Test mit VMmark (4) gleichzeitig 66 virtuelle Maschinen ausführen kann.

Dank der verschiedenen unterstützten Hypervisoren wie Citrix XenServer, VMware und Microsofts Hyper-V sind die PowerEdge-Server eine hervorragende Plattform für virtualisierte Umgebungen. Die PowerEdge-Server M805 und M905 sind ab sofort zu Preisen ab 2.249 Euro beziehungsweise 5.299 plus Mehrwertsteuer verfügbar. Außerdem wird im Laufe dieses Monats der überarbeitete Server PowerEdge R900 erhältlich sein. Weitere Informationen finden sich unter www.dell.de/poweredge.

Zusätzlich zu den neuen Servern bringt Dell noch Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Switches mit 10 GBit pro Sekunde sowie Fibre-Channel-Switches und -Mezzanine-Karten mit 8 GBit/s auf den Markt, um seinen Kunden noch mehr Bandbreite und Performance bieten zu können. Das Unternehmen kündigt zudem noch eine OEM-Lösung für PlateSpins Power Convert Software an, mit deren Hilfe große Unternehmen die Auslastung der Server in ihren Rechenzentren über das Netzwerk zwischen physikalischen Servern, virtuellen Servern und Archiven mit Software-Abbildern verteilen können.

Dell und Microsoft vereinfachen Virtualisierung

Darüber hinaus integriert Dell die neuen Microsoft-Virtualisierungstechniken: Microsoft Windows Server 2008 mit Hyper-V ist ab Werk auf Dell Power-Edge-Servern vorinstalliert. Der ebenfalls auf PowerEdge-Servern verfügbare Microsoft System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) 2008 bietet einheitliche Verwaltung von Hyper-V und anderen Hypervisoren in heterogenen Infrastrukturen. Kunden können jetzt die in Microsofts System Center Management Suite integrierte Dell-OpenManage-Funktionen nutzen, um sowohl ihre physikalischen, als auch ihre virtuellen Server mit einer einzigen Managementlösung zu überwachen. Dieser von Dell und Microsoft vereinfachte Ansatz der Systemverwaltung hilft Kunden, ihre Effizienz zu erhöhen, Ressourcen besser auszuschöpfen und die Betriebskosten (TCO, Total Cost of Ownership) zu reduzieren. Dell hat tausende von Stunden in die Entwicklung und den Aufbau von Fachwissen rund um Implementierungen von Windows Server 2008 und die Virtualisierung von Servern investiert. Mit Hilfe des Microsoft Hyper-V Rapid Deployment Program (RDP) sammelte Dell umfangreiche Erfahrungen bei der Umsetzung von hochverfügbaren Lösungen auf Basis von Hyper-V und SCVMM, die letztendlich hunderttausenden von Anwendern zu Gute kommen.

Ab Werk an Bord: Vereinfachte Absicherung von Daten, Backup und Restore

In virtualisierten Umgebungen können Absicherung und Verwaltung von Daten erhebliche Herausforderungen sein. Zusammen mit Partnern bietet Dell modernste Speichertechniken, damit Kunden diese Prozesse möglichst einfach umsetzen können. So ist der neue Auto-Snapshot Manager/VMware Edition jetzt ohne Aufpreis zusammen mit Speicherlösungen von EqualLogic verfügbar, um automatisierte, integrierte und skalierbare Absicherung für VMware-Infrastructure-3-Umgebungen zu bieten. Die Integration in VMware Virtual Center und die Verwendung von VMFS-Ordnerstrukturen helfen Schwierigkeiten bei der Datensicherung - die insbesondere durch wachsende virtualisierte Umgebungen entstehen - zu minimieren. Der Direct Storage Adapter von Citrix ist ab Werk kompatibel zu Speichersystemen von EqualLogic. Dank der Integration der erweiterten Speicherungsfunktionen in XenCenter können IT-Verantwortliche sehr leicht Snapshots, Kopien und Clones einzelner Arbeitsstationen erstellen, indem sie ihre Speicherlösung direkt über die Benutzeroberfläche des XenServers steuern. Dell kündigt zudem OEM-Vereinbarungen mit Vizioncore an. Hierdurch sollen hochwertige Lösungen wie vRanger Pro bereitgestellt werden, mit dem sich virtualisierte Umgebungen sichern und wiederherstellen lassen. Zur Überwachung der Umgebungen dient vCharter, während vReplicator Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery unterstützt.

Neues iSCSI-SAN verdreifacht Skalierbarkeit von EqualLogic und unterstützt gemischte virtuelle Umgebungen

Dell erweitert seine EqualLogic-Produktlinie (5) mit dem PS5500E um ein neues, hochverfügbares Speichersystem. Das neue System verpackt 24 oder 48 Terabyte Kapazität in vier Höhenheiten - das ist eine Verdopplung der Speicherdichte und eine Verdreifachung der Speicherkapazität gegenüber den vorhandenen EqualLogic-Modellen. Das PS5500E erweitert die Skalierbarkeit der Produktfamilie auf 576 Terabyte und baut so die Position der EqualLogic-Produkte als führendes System für virtualisierte Serverumgebungen aus. Zudem bietet das System mehr Möglichkeiten der Konsolidierung, der abgestuften Speicherung (Tiered Storage) und der Auslagerung von Daten, die zur Wiederherstellung nach einem Notfall nötig sind. Das PS5500E ist zu Preisen ab 61.350 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.dell.de/equallogic.

Neue Services rund um Virtualisierung erleichtern Planung und Umsetzung

Dell kündigt heute neue Dienstleistungen an, die Planung, Umsetzung, Absicherung und Verwaltung von virtualisierten Umgebungen erleichtern. Dazu gehören:

* Infrastruktur-Beratungs-Services für Installationen von Microsofts Hyper-V: Ein Service, der durch umfassende Prüfung, Konzeption und Implementierung die Installation von Microsofts Virtualisierungstechniken beschleunigt. Weitere Informationen finden sich unter www.dell.de/hyper-v.

* Site Recovery Manager (SRM) für VMware-Umgebungen: Diese Dienstleistung automatisiert das VMware Disaster Recovery durch die Einführung, Vor-Ort-Installation und die Konfiguration des Site Recovery Manager. Die Berater von Dell helfen bei der Erstellung eines Disaster-Recovery-Plans und der Konfiguration von SRM, um den Plan in einem Notfall einsetzen zu können.

* Lifecycle Management für VMware-Umgebungen: Service zur Konzeption und Planung der Installation, mit Machbarkeitsstudie zur Installation und Konfiguration des Lifecycle Manager in den VMware-Umgebungen der Kunden.

Weitere Details zu diesen Services: http://www1.euro.dell.com/content/topics/global.aspx/sitelets/solutions/virtualization/virtualization?c=de&cs=RC1077931&l=de&s=pad&~section=002


(1) http://www1.euro.dell.com/content/topics/topic.aspx/emea/corporate/pressoffice/2008/de/de/2008_05_08_frn_000?c=de&l=de&s=corp

(2) http://www.dell.com/content/topics/global.aspx/innovation/en/cto_dell_standards?c=us&l=en&s=biz

(3) http://www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx/pedge_r805?c=de&cs=debsdt1&l=de&s=bsd

http://www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx/pedge_r905?c=de&cs=debsdt1&l=de&s=bsd

(4) http://www.vmware.com/products/vmmark/results.html

(5) http://www1.euro.dell.com/content/products/compare.aspx/equallogic?c=de&cs=RC1077931&l=de&s=pad


Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 950 Wörter, 8884 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...