info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LuraTech Europe GmbH |

LuraTech veranstaltet Webinar zur Konvertierung von Dokumenten in das PDF- oder PDF/A-Format

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


(Berlin) Erstmals veranstaltet die LuraTech Europe GmbH ein Webinar zum Thema "Effektive Automatisierung von Dokumentenkonvertierungsprozessen". Dieses findet am 25. September um 11.00 Uhr statt. Teilnehmer erhalten hier anschaulich dargestellt, wie sie mit Hilfe des LuraDocument PDF Compressors von LuraTech ihre gescannten Dokumente effizient in einem Schritt komprimieren und in das PDF- oder PDF/A-Format konvertieren können. In der kürzlich veröffentlichten Version 5.1 des PDF Compressors hat LuraTech viele Funktionalitäten erweitert, in die das Webinar ebenfalls einweist. Interessenten können sich unter www.luratech.com anmelden.

Der LuraDocument PDF Compressor hat sich insbesondere aufgrund seiner integrierten Mixed-Raster-Content- (MRC Layer-Verfahren) Kompressionstechnologie erfolgreich im Markt positioniert und ist schon lange bei vielen Kunden erfolgreich im produktiven Einsatz. Die Software erzeugt aus gescannten Dokumenten hochkomprimierte PDF- und PDF/A-Dateien, wobei Bildqualität und Lesbarkeit der Texte erhalten bleiben. Die vergleichsweise kleinen Dateien sind Volltext-durchsuchbar und reduzieren Speicherkosten sowie den Bandbreitenbedarf. Seit Jahresbeginn hat LuraTech die Funktionalität des LuraDocument PDF Compressors um die Dokumentenklassifizierung und Formulardatenextraktion erweitert. Vorgangsdaten, wie z. B. Antragsformulare, werden von den Dokumenten ausgelesen und für den Import in weiterführende Systeme aufbereitet. Die gesamte Prozesskette lässt sich dabei über eine leicht zu bedienende Konfigurationsoberfläche verwalten, während die Dokumentenverarbeitung als gesicherter Dienst läuft.

Anwender können mit dem übersichtlich gestalteten Formulardesigner die zu erkennenden Formulartypen erstellen und Erkennungsregeln definieren. Unsortierte Poststapel werden verarbeitet, indem zunächst die eingescannten Dokumente klassifiziert und dem entsprechenden Formulartyp zugeordnet werden. Danach liest das System die relevanten Dokumenteninhalte aus und überführt sie in XML-Datensätze.

Die Version 5.1 des LuraDocument PDF Compressors beinhaltet unter anderem eine erweiterte Text- und Formularerkennung über OCR. Die Software kann auch mehrseitige Dokumente in einem Arbeitsgang auslesen. Pro Dokument wird dann – unabhängig von der Seitenanzahl des Formulars – ein Datensatz erstellt und an weiterbearbeitende Systeme übergeben.

Weiterhin können die aus Scans entstandenen PDF-Dateien im Optimierungsmodus zu PDF/A konvertiert werden. Optional ist es möglich, sie dabei auch zu komprimieren und per OCR im Volltext durchsuchbar zu machen. Somit können Anwender, deren Altarchive vornehmlich aus PDF-Dateien bestehen, bequem auf das langfristig lesbare PDF/A-Format migrieren. Zusätzlich wurden die OCR-Output-Optionen des LuraDocument PDF Compressors erweitert. So gibt das Produkt auf Wunsch ausgelesene Texte auf Wortebene auch ohne die Formatierung im XML-Format aus, um mit diesen Ergebnissen z.B. schnell einen Volltextindex zu erstellen.

Über LuraTech:

LuraTech entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für die Konvertierung, Komprimierung und weboptimierte Bereitstellung von gescannten Dokumenten und Bildern. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Produktportfolio rund um die PDF/A-Langzeitarchivierung. Im Mittelpunkt seiner Produktpalette steht der LuraDocument PDF Compressor, der aus farbigen oder schwarz-weißen Dokumenten im Volltext (OCR) durchsuchbare und hochkomprimierte PDF/A-Dateien erstellt. Darüber hinaus liefert der Kompressionsspezialist Software für die qualitativ hochwertige Bildkomprimierung in das JPEG2000-Format.

LuraTech wurde 1995 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin, Deutschland, sowie eine Niederlassung in San Jose, USA. Zu den Kunden zählen unter anderem die Bundesdruckerei, die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), die DAK Hamburg, die Stadt Stuttgart, Vattenfall, die BKK ARZ Emmendingen sowie LexisNexis und Library of Congress, beide USA. Weitere Informationen unter www.luratech.com

Das Unternehmen ist Initiator des PDF/A Competence Center und Mitglied im VOI- Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.. Darüber hinaus sind LuraTech-Mitarbeiter innerhalb der DIN/ISO-Arbeitsgruppen für JPEG 2000 und PDF/A sowie im AWV (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung) aktiv.

Ihre Redaktionskontakte

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Kantstr. 21
D-10623 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.com

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 4108 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LuraTech Europe GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LuraTech Europe GmbH lesen:

LuraTech Europe GmbH | 13.11.2013

ZUGFeRD-konforme PDF/A-3 Ausgangsrechnungen mit SAP

Berlin, 13.11.2013 - Ab sofort ist eine Lösung verfügbar, mit der SAP-Anwender Rechnungen auf Basis des ZUGFeRD-Datenmodells elektronisch austauschen können. Diese haben die LS GmbH, zertifizierter SAP-Partner, und der PDF/A-Experte LuraTech Europ...
LuraTech Europe GmbH | 31.10.2013

PDF/A-Dokumente für windream ECM

Berlin, 31.10.2013 - Der IT-Lösungsanbieter Digital Data mit Sitz in Gießen hat eine bidirektionale Schnittstelle zwischen dem Enterprise-Content-Management-System windream und dem LuraTech PDF Compressor geschaffen. Somit können windream-Anwender...
LuraTech Europe GmbH | 25.10.2013

Dialog statt Monolog: LuraTech lädt zum ersten Web Table ein

Berlin, 25.10.2013 - Die LuraTech Europe GmbH führt ein Web Table durch mit dem Titel 'PDF/A oder nicht PDF/A? ? Entscheidungskriterien aus der Praxis'. Im Gegensatz zum klassischen Webinar können sich die Teilnehmer aktiv beteiligen, Fragen stelle...