info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ILS (Institut für Lernsysteme) |

Großer „Tag der offenen Tür“ beim ILS und der Euro-FH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Einweihung des neuen Bildungszentrums in Hamburg-Rahlstedt am 2. Oktober 2008 von 15:00 bis 19:00 Uhr mit vielen Aktionen

Das ILS Institut für Lernsysteme und die Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) feiern am Donnerstag, den 2. Oktober 2008, die Einweihung ihres gemeinsamen neuen Bildungszentrums in Hamburg direkt am Bahnhof Rahlstedt mit einem großen „Tag der offenen Tür“. Die beiden Unternehmen der Klett-Gruppe mit hanseatischer Tradition laden von 15:00 bis 19:00 Uhr zu einem bunten Nachmittag mit vielen Aktionen ein. Bei einer Schnitzeljagd können die Gäste das neue Bildungszentrum mit über 11.000 qm auf eigene Faust erkunden und dabei noch gewinnen: Es winken attraktive Preise wie zum Beispiel Einkaufsgutscheine im Wert von je 100,- Euro. In allen Fachabteilungen lassen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Arbeit über die Schulter schauen. Führungen durch das neue Gebäude geben Einblick in die Geschichte und die Arbeitsweise von Deutschlands größter Fernschule. Ein besonderes Extra: Die neue hauseigene Druckerei erstellt auf Wunsch kostenlose Visitenkarten zum Mitnehmen.

Wer sich für ein Fernstudium interessiert, kann sich bei verschiedenen Vorträgen über die Studienangebote informieren: Jens Greefe, Pädagogischer Leiter des ILS, präsentiert um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, wie modernes Fernlernen beim ILS funktioniert. Und Prof. Dr. Jens-Mogens Holm, Präsident der Euro-FH, spricht jeweils um 16:30 Uhr und 18:30 Uhr über die Studiengänge an der Euro-FH. Während des ganzen Nachmittages stehen zudem Studienberaterinnen und Studienberater für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Abgerundet wird das Programm durch den Shanty-Chor der HHLA „De Jungs vun de Logerhus“, der um 16:00 Uhr und um 18:00 Uhr für maritime Stimmung sorgt. Und damit auch die ganz kleinen Gäste auf ihre Kosten kommen, gibt es eine Kinderbetreuung mit einem bunten Programm.

Der „Tag der offenen Tür“ im neuen Bildungszentrum von ILS und Euro-FH findet am Donnerstag, den 2. Oktober 2008, von 15:00 bis 19:00 Uhr im Doberaner Weg 18-22 in Hamburg-Rahlstedt statt. Das vollständige Programm sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ils.de oder www.Euro-FH.de und telefonisch unter 0800 / 123 44 77.

Das Programm am „Tag der offenen Tür“ auf einen Blick
15:00 Uhr: Beginn des „Tages der offenen Tür“
15:30 Uhr: Vortrag: Modernes Fernlernen beim ILS
16:00 Uhr: Live-Musik: HHLA-Shanty-Chor „De Jungs vun de Logerhus”
16:30 Uhr: Vortrag: Internationales Fernstudium an der Euro-FH
17:00 Uhr: Präsentation: Die Online-Studienzentren von ILS und Euro-FH
17:30 Uhr: Vortrag: Modernes Fernlernen beim ILS
18:00 Uhr: Live-Musik: HHLA-Shanty-Chor „De Jungs vun de Logerhus”
18:30 Uhr: Vortrag: Internationales Fernstudium an der Euro-FH
Durchgängig:
• Hausführungen sowie Schnitzeljagd mit attraktiven Preisen
• Kostenloser Visitenkartendruck in der hauseigenen Druckerei
• Kinderbetreuung sowie Kaffee & Kuchen
• Individuelle Studienberatung


Über das ILS

Das zur Klett-Gruppe gehörende ILS (Institut für Lernsysteme), Deutschlands größtes Fernlehrinstitut, hat sich mit über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen und über 30 Prozent Marktanteil zum führenden Anbieter moderner Fernlehrgänge in Deutschland entwickelt. Seit 30 Jahren setzt sich das ILS mit modernen, qualitativ hochwertigen und persönlich betreuten Fernlehrgängen für die erfolgreiche Zukunft seiner Kunden ein. 200 feste und mehr als 700 freie Mitarbeiter kümmern sich beständig um die Entwicklung neuer Fernlehrgänge und die intensive Betreuung von ca. 75.000 Teilnehmern pro Jahr. Zusätzlich stellt das ILS jedem Teilnehmer das Online-Studienzentrum im Internet kostenlos zur Verfügung. Hier findet man neben unterstützenden Lernprogrammen, aktuellen Informationen und betreuten Chats auch die Möglichkeit, sich schnell und einfach mit den Tutoren und Kommilitonen auszutauschen. Im Jahr 2003 hat das ILS die staatlich anerkannte Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) gegründet.


Über die Euro-FH

Die 2003 gegründete Europäische Fernhochschule Hamburg gehört zur Klett-Gruppe, einem der größten europäischen Bildungsanbieter, und ist hervorgegangen aus dem Institut für Lernsysteme (ILS) in Hamburg. Das berufsbegleitende Studium der Europäischen Betriebswirtschaftslehre kann nach drei Jahren mit dem „Bachelor of Arts (B.A.)“ und nach vier Jahren als „Diplom-Kauffrau (FH)“ bzw. „Diplom-Kaufmann (FH)“ abgeschlossen werden. Seit Januar 2004 bietet die Euro-FH, ebenfalls nebenberuflich, das zweijährige Aufbaustudium „International Management“ mit dem Abschluss „Master of Business Administration (MBA)“ an. Darüber hinaus können seit Juli 2004 einzelne Kurse auf Hochschulniveau belegt werden, die mit einem eigenen Hochschulzertifikat abgeschlossen werden. Neu im Studienangebot der Euro-FH ist der Bachelor-Studiengang „Wirtschafts-recht“, der seit Juli 2007 belegt werden kann sowie der im August 2008 eingeführte Bachelor-Studiengang „Logistikmanagement“. Die Euro-FH kooperiert mit renommierten Hochschulen im In- und Ausland, insbesondere mit der in Deutschland führenden ESB European School of Business der Hochschule Reutlingen sowie mit namhaften Managementschulen in Europa, USA und China.


Alle Pressetexte sowie Fotomaterial finden Sie im Online-Pressezentrum des ILS: www.ils.de.

Pressekontakt:
ILS Pressestelle / Euro-FH Pressestelle
www.ils.de / www.Euro-FH.de
c/o Laub & Partner GmbH
Kedenburgstraße 44 - 22041 Hamburg
Tel: 040/656 972-61 (Dörte Giebel)
Tel: 040/656 972-21 (Jens Heickmann)
Fax: 040/656 972-50
E-Mail: presse@ils.de / presse@Euro-FH.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dörte Giebel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 733 Wörter, 5654 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ILS (Institut für Lernsysteme) lesen:

ILS (Institut für Lernsysteme) | 11.11.2008

Wirtschaftskrise verändert Weiterbildungsverhalten

Die Finanzkrise hält derzeit die Wirtschaft in Atem und sorgt für neue Angst um Arbeitsplätze. Verändert dies das Weiterbildungsverhalten in Deutschland? Eine repräsentative Bevölkerungsumfrage von forsa im Auftrag des ILS, Deutschlands größt...