info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
art of defence GmbH |

Systems 2008: art of defence zeigt Sicherheitsprodukte für den gesamten Applikationslebenszyklus von Web-Anwendungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Regensburger Spezialist für Web-Anwendungssicherheit in der IT-Security-Area am Infinigate-Stand 702 in Halle B3


Regensburg, 17. September 2008 ---- art of defence zeigt seine Sicherheitsprodukte für Web-Anwendungen auf der Systems 2008 am Stand 702, Halle B3: Mit den drei Geschwistern hyperguard, hypersource und hyperscan sichern Unternehmen ihre Web-Anwendungen gegen Angriffe wie SQL-Injection oder Cross Site Scripting. Dies hilft ihnen dabei, rechtliche Vorschriften oder Industriestandards wie die Sicherheitsrichtlinien der Kreditkartenindustrie (PCI-Compliance) für Web-Shops, Kundenportale oder browserbasierte Unternehmensanwendungen einzuhalten. art of defence deckt mit seinen Sicherheitsprodukten als einziger europäischer Anbieter den gesamten Applikationslebenszyklus von Web-Anwendungen ab.

Der Source Code Analyzer hypersource überprüft den Quellcode von Web-Anwendungen auf Schwachstellen und informiert Qualitätsmanagementverantwortliche, Entwickler und Projektleiter mit statusbezogenen Reports. Im Unterschied dazu prüft der Vulnerability Scan Server hyperscan, der jüngste Zuwachs der art of defence-Familie, Web-Applikationen „von außen“, also vergleichbar einem Penetrationstest ohne Vorwissen über die Applikation und ohne Zugriff auf den Quellcode. Die Web-Application Firewall hyperguard schützt sowohl selbst entwickelte Web-Anwendungen als auch Standardsoftware vor solchen Angriffen durch ein umfangreiches Feature-Set.

Das Regensburger Unternehmen zeigt hyperguard, hypersource und hyperscan auf der Systems 2008 in der IT-Security-Area (Halle B3) am Infinigate-Stand 702. Zusammen mit GeNUA (Stand 321, Halle B3) zeigt art of defence sein Web Application Firewall-Modul für die Firewall GeNUScreen, am Stand des art of defence-Partners SSP-Europe (Stand 319, Halle B3) geht es vornehmlich um die Einsatzmöglichkeiten von hypersource.

circa 2.000 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de/.


Web: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH, Petra Meyer , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 233 Wörter, 1938 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: art of defence GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von art of defence GmbH lesen:

art of defence GmbH | 09.06.2011

Zeus Technology (UK) übernimmt deutschen WAF-Hersteller art of defence

Mit der Übernahme von art of defence adressiert Zeus die wachsende Nachfrage des Marktes nach Schutzmechanismen für Web-Applikationen, die beim Betrieb von Anwendungen in der Cloud noch wichtiger werden. Das „Zeus Application Firewall Module“ bas...
art of defence GmbH | 27.04.2010

Kooperation von art of defence mit WhiteHat Security reduziert Angriffsrisiken für Web- und Cloud-Applikationen

Regensburg ---- art of defence und WhiteHat Security kooperieren: hyperguard, die Web Application Firewall des Regensburger Spezialisten für Web-Anwendungssicherheit, kann künftig auf Ergebnisse des WhiteHat Sentinel Services zurückgreifen. Dieser...
art of defence GmbH | 20.04.2010

art of defence weist auf Änderungen beim PCI-Standard ab heute hin

Regensburg, 20. April 2010 ---- Die neue Version der "OWASP Top Ten" ist heute (19. April 2010) erschienen; dadurch ändert sich auch der PCI(Payment Card Industrie)-Standard, der Sicherheitsstandard der Kreditkartenindustrie. Darauf weist Alexander ...