info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HFO Telecom AG |

HFO Telecom startet Flatline-Tarife:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Für 54,95 EUR mtl. in alle deutschen Netze telefonieren !


Hof, 18. September 2008. Der bundesweite Telekommunikationsanbieter HFO Telecom hat eine komplett neue Tarifwelt auf den Markt gebracht. Pünktlich zum 18.09.2008 startete HFO mit seinen vier neuen Flat-Tarifen. Dabei adressiert der Festnetz- und Mobilfunkspezialist insbesondere preisbewusste Geschäftskunden, die transparente, leicht verständliche und zugleich günstige Tarife suchen. Highlight ist dabei die bundesweit erreichbare Festnetznummer fürs Handy.

Die HFO Telecom AG will mit dieser Tarifoffensive ein Ausrufezeichen im Markt setzen und dabei auch das Preisgefüge für den Businesskunden weiter in Bewegung bringen. Die vier Tarife, die allesamt im Netz von O2 abgewickelt werden, setzen preisliche und technische Akzente.

Im Flat S sind für 4,95 EUR brutto alle internen Gespräche kostenlos – zwischen allen HFO-Kunden. Gespräche ins Festnetz und zu O2 kosten 15 Cent, in die anderen deutschen Netze 20 Cent/min. Beim Flat M für 12,95 EUR mtl. ist zusätzlich eine Flat ins deutsche Festnetz dabei. Der Flat L für 15,95 EUR mtl. enthält eine weitere Flat ins O2-Netz. Den Preishammer packt HFO beim Flat XL aus, der für 54,95 EUR brutto mtl. sämtliche deutschen Fest- und Mobilnetze zum Festpreis anbietet.

HFO veredelt diese neuen Tarife mit Zusatzoptionen, die passgenau daherkommen: Für nur 5,50 EUR monatlich gibt’s unter der Bezeichnung „Ortsnetz lokal“ eine Festnetznummer mit Flat ins deutsche Festnetz, die in der Homezone genutzt werden kann sowie stark verbilligte Auslandsgespäche (EU, USA und Türkei für 10 Cent pro min.)ebenfalls aus der Homezone. Für 15 EUR monatlich gibt’s die Option „Ortsnetz überall“. Hier gibt es wie in der ersten Option die Ortsnetznummer und die Festnetzflat aus der Homezone. Zusätzlich ist aber die Ortsnetzrufnummer auch außerhalb der Homezone bundesweit erreichbar – ohne zusätzliche minutenabhängige Handygebühren. Dies ist ideal für Firmen, die nur ihre Festnetznummern kommunizieren wollen und diese gern aufs Handy weiterschalten, wenn der Mitarbeiter unterwegs ist. Zudem sparen sich generell alle Anrufer die teuren Kosten für einen Anruf zu einem Handy, weil der Kunde stets auf einer günstigen Festnetznummer erreichbar ist.

„Wir wollen mit diesen vier neuen Tarifen nicht nur unsere eigene Tarifwelt komplett aufräumen, sondern dem klaren Kundenwunsch nach Einfachheit und Transparenz Rechnung tragen,“ so HFO-Vorstandschef Achim Hager. „Der Kunde entscheidet nur noch, wie viel „flat“ er für welchen Mitarbeiter bzw. Anschluss haben möchte und bucht dies entsprechend. Es gibt keine weiteren Preis- und Fußangeln, denn alle anderen Preisbestandteile der kompletten Tarifwelt sind von Tarif zu Tarif absolut konstant und leicht verständlich gehalten“.

HFO bietet den Tarif sowohl online über www.hfo-mobile.de als auch über den Fachhandel mit seinen 600 Händlern an. „Wir wollen hier mit absoluter Chancengleichheit arbeiten und bieten über den Handel exakt die gleichen Konditionen wie im Netz. Damit wollen wir unsere Herkunft als Fachhändler, was wir vor 10 Jahren selbst einmal waren, klar unterstreichen und unsere Loyalität zu diesem Kanal,“ so Hager weiter.


Die HFO Telecom AG mit Sitz in Hof bietet als innovatives Telekommunikationsunternehmen kundenspezifische und hochprofessionelle Kommunikationslösungen. Mit einem Komplettangebot an Telefonie- und Internetprodukten sowie kompetenter Beratung und Betreuung ist die HFO Telecom AG seit 1997 der High-Service-Partner für Unternehmen und Privatkunden. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 60 Mitarbeiter – mit konstant steigender Tendenz. Dabei deckt HFO viele Kommunikationsbereiche durch maßgeschneiderte Produkte ab und ist damit bundesweit erfolgreich. Geschäftsführung und Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung in den Bereichen Festnetz und Mobilfunk, DSL, VoIP, Internet und Billing. Darüber hinaus bietet die HFO Telecom AG ihren Kunden ein effektives Marketinginstrument zur besseren Kundenbindung: Durch das Partnerprogramm „Tele30“ haben Verlage sowie Banken und Bonuskartenanbieter die Möglichkeit, ihre eigene Telefonmarke zu gründen und ihren Abonnenten bzw. Kunden günstige Telefontarife anzubieten. Die HFO Telecom AG ist damit einer der führenden Co-Branding-Anbieter im deutschen Telekommunikationssegment. Der Kundenstamm reicht von Großbanken bis zu einer Vielzahl namhafter Unternehmen. Die 100%ige Tochtergesellschaft Epsilon Telecom ist darüber hinaus größter deutscher Business-Distributor von Telefonica O2.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rupprecht Christine, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4098 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HFO Telecom AG

HFO Telecom bietet als High-Servicepartner ein Komplettangebot an Telefonie- & Internetprodukten. Mit diesem Angebot richtet sich HFO Telecom gezielt an Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HFO Telecom AG lesen:

HFO Telecom AG | 28.09.2016

Newstour 2016: HFO Telecom mit Auerswald unterwegs

Oberkotzau, 28.09.2016 - Vom 11. Oktober bis zum 10. November 2016 reist die HFO Telecom durch Deutschland. Im Rahmen der „Newstour 2016“ begleitet sie den ITK-Spezialisten Auerswald in 14 Städte. Die Tour führt auch durch Österreich und die S...
HFO Telecom AG | 21.09.2016

Hofer Grieche freut sich auf die nächsten zehn Jahre

Oberkotzau, 21.09.2016 - Für sein 10-jähriges Engagement für das bayerische Distributionsunternehmen Epsilon Telecom GmbH dankte HFO-Vorstandsvorsitzender Achim Hager dem Jubilar Dimitrios Nikolaidis im Namen des Mutterkonzerns in der vergangenen ...
HFO Telecom AG | 20.09.2016

HFO Telecom AG: Aufsichtsrat - Handke folgt auf Schaller

Oberkotzau, 20.09.2016 - Auf eigenen Wunsch ist nach Ablauf der fünfjährigen Wahlperiode Erich Schaller aus dem Aufsichtsrat der bayerischen HFO Telecom AG ausgeschieden. Sein Nachfolger ist Jürgen Handke, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Hof.In ...