info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lefthand Networks |

Lefthand Networks SAN/iQ ergänzt virtuelle Server bei MACS Shipping

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


iSCSI-SAN für Citrix XEN


Hamburg, 18. September 2008. Lefthand Networks, Technologieführer im Bereich Open iSCSI SANs, virtualisiert die Storage-Kapazität des Hamburger Reedereibetriebs MACS Maritime GmbH & Co. Nach einer umfassenden Konsolidierung durch den IT-Dienstleister teracuda fährt der Hamburger Reedereibetrieb heute Citrix XENServer mit der iSCSI-SAN-Lösung SAN/iQ Version 7... und damit effektiver, schneller und kostengünstiger.

Höhere Anforderungen an Leistung und Verfügbarkeit, steigende Stromkosten sowie wachsender Kapazitätsbedarf waren die Gründe für ein grundlegendes Überdenken der IT-Infrastruktur bei MACS Maritime Carrier Shipping. Der Münchener IT-Dienstleister teracuda stellte mit SAN/iQ schließlich eine iSCSI-Lösung vor, die für den Einsatz mit Virtualisierungslösungen wie VMware ESX, Citrix XEN oder Microsoft Hypervisor optimiert ist.

”teracuda konnte mit Lefthand das für uns passende Paket schnüren und unsere Anforderungen zum besten Preis-/Leistungsverhältnis abbilden. Mit SAN/iQ von Lefthand Networks haben wir uns für ein leistungsstarkes und zuverlässiges iSCSI-SAN entschieden, das zu unserem Anforderungsprofil passt und absolut bezahlbar ist”, so Jörn Richter, der als Chief Information Manager für den IT-Betrieb bei MACS verantwortlich zeichnet. “Die Lösung funktioniert und sie funktioniert einfach.”

SAN/iQ kommt mit vollständig zertifizierter Standardhardware, dient als hochverfügbarer Shared Storage und ermöglicht die Bereitstellung virtueller Speicherplatten. Im Funktionsspektrum der Software sind Thin Provisioning, synchrone und asynchrone Spiegelung, Snapshots und Tools für die Migration von Daten zwischen Cluster-Knoten enthalten. Mit SAN/iQ sind Hochverfügbarkeitsfunktionen, wie sie üblicherweise nur kostspielige SAN-Lösungen bieten, für niedrigere Budgets verfügbar.

Die IT-Verantwortlichen bei MACS entschieden sich in Absprache mit teracuda für drei Maschinen vom Typ HP Proliant DL320s mit je 3,6 TB Rohkapazität. Mit der Maximalausstattung von 12 SAS-Platten pro Server mit je 15.000 Umdrehungen pro Minute sind sie ganz auf Hochleistung ausgerichtet und haben sich auch für IO-intensive Applikationen wie Microsoft Exchange, Oracle oder Microsoft SQL Server und große Datentransfers bewährt.

”SAN/iQ hat unsere Erwartungen bislang voll und ganz erfüllt. Wir hatten keinerlei Storage-Ausfälle oder -Defekte, die Performance stimmt und wir haben die Ressourcen für weiteres Wachstum”, resümmiert Jörn Richter. ”Die virtuelle Infrastruktur für Storage und Server erhöht dabei unsere Flexiblität, reduziert auf mittlere Sicht Kosten und macht uns effektiver. XENserver und SAN/iQ ergänzen sich dabei hervorragend.”



MACS Maritime Carrier GmbH & Co.
Die 1974 gegründete MACS Maritime Carrier GmbH & Co. ist als Reederei auf Transporte zwischen Südafrika und Europa spezialisiert. Mit derzeit 9 sogenannten Multipurpose- oder Mehrzweckschiffen transportiert das Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes alles. Auf den flexiblen Frachtschiffen werden die verschiedensten Güter und Verpackungsformen verladen, darunter Container, Bulkware, Fahrzeuge, Tanks usw. Häufig bewegte Waren sind Erze, Salze und Düngemittel. Derzeit ist MACS Shipping mit einem besonderen Großprojekt betraut: Die Dachkonstruktion des neuen Stadions für die Fussballweltmeisterschaft 2010 wird nach Durban in Südafrika transportiert.

Über teracuda GmbH
Die teracuda GmbH versteht sich als hersteller- und produktunabhängiges Systemhaus und sichert somit ihren Kunden eine objektive Betrachtung der technischen IT-Infrastruktur. Die teracuda Gründer und ihr hoch qualifiziertes Team bringen eine über 20jährige Erfahrung in den Schlüsseltechnologien wie Storagenetworking, Backup&Restore, Virtualisierung von Server und Storage sowie Gridcomputing mit und bieten somit ihren Kunden differenzierte Kernkompetenzen in einer sich schnell wandelnden IT-Welt. Weitere Informationen unter www.teracuda.de

Über Lefthand Networks
Lefthand Networks ist Technologieführer im Bereich Open iSCSI SANs. Als Pionier ging LeftHand Networks 2001 mit SAN/iQ-unterstützten Storagelösungen erfolgreich in den SAN-Markt. Mittlerweile überzeugen die leistungsstarken SAN/iQ® Storagesysteme, die weltweit bei Unternehmen wie Alcoa, Comcast, Pfizer, Time Warner Cable oder Verizon im Einsatz sind, durch ihre hohe Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit. LeftHands SAN/IQ ist von Microsoft und VMWare zertifiziert. Lefthand Networks verfügt über eine Virtuelle SAN Appliance (VSA) für VMware, mit der direkt angeschlossener Speicher wie lokale Festplatten in ein SAN integriert werden können. Auch unter dem virtuellen System stehen alle Features wie SnapShots, Remote Copy oder Thin Provisioning zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.lefthandnetworks.com

Unternehmenskontakt:
teracuda GmbH, Edisonstraße 3, D – 85716 Unterschleißheim, Tel.: +49 89-32385 100, Fax.: +49 89-32385 199, info@teracuda.de, www.teracuda.de

LeftHand Networks European Headquarters, 10 Fenchurch Avenue, London, EC3M5BN, United Kingdom, +44 (0) 203.178.3904 Main, +44 (0) 207.663.5700 Fax

Pressekontakt:
epr - elsaesser public relations, ce@epr-online.de, Cornelie Elsässer,
Tel.: 0821 – 45 31 857 , Fax: 0821 – 45 31 859, Mobil: 0176 – 700 64 122




Web: http://www.lefthandnetworks.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelie Elsässer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 611 Wörter, 4951 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lefthand Networks lesen:

Lefthand Networks | 30.06.2008

Uni Paderborn setzt auf IP-SAN von Lefthand Networks

Die SAN/iQ-Software virtualisiert Server-Disks in ein offenes iSCSI-Speichernetz. Im Funktionsspektrum der Software sind synchrone und asynchrone Spiegelung, Thin Provisioning und Snapshots enthalten. Die IT-Verantwortlichen der Hochschule Paderborn ...
Lefthand Networks | 26.02.2008

Open iSCSI SANs für Standard-Server

Mit SAN/iQ erweitert der auf IT-Storage und Virtualisierung fokussierte Distributor GDS sein Portfolio um eine offene SAN-Lösung, die sich insbesondere für den Einsatz mit Server-Virtualisierungslösungen eignet. SAN/iQ macht aus einem Standard-Ser...