info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
exagon consulting & solutions gmbh |

IT Service Management bleibt ganz vorne auf der Agenda

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ITSM-Barometer von exagon: Unternehmen planen mit standardisierten IT-Prozessen durchgreifende Verbesserungen


(Kerpen, 29.09.2008) Das IT Service Management (ITSM) bleibt bei den Firmen hoch im Kurs. Nach dem aktuellen ITSM-Barometer der Unternehmensberatung exagon hat dieses Thema in den strategischen Planungen gegenüber dem vergangenen Jahr sogar noch zusätzlich an Bedeutung gewonnen und sind die Erwartungen an die Nutzeneffekte weiter gestiegen.

In der aktuellen und zukünftig jährlichen Marktanalyse gibt mehr als jedes vierte Unternehmen an, dass die Optimierung des IT Service Managements eine sehr hohe Priorität genießt. 2007 waren es noch sieben Prozent weniger. Auch bei den Firmen, die in Sachen Leistungssteigerung im ITSM-Bereich von einer hohen Priorität sprechen, ist der Wert um drei Prozent auf 45 Prozent gestiegen. „Dies zeigt eine deutliche Veränderung gegenüber früheren Jahren, als sich die Verantwortlichen noch weitgehend an den Notwendigkeiten effizienter IT-Prozesse vorbei gemogelt hatten“, urteilt exagon-Geschäftsführer Joachim Fremmer.

Ein Kernelement in den Optimierungsabsichten der Anwender stellt zunehmend die Standardisierung der IT-Prozesse dar. Sie spielt nur bei 6 Prozent keine Rolle, für alle anderen steht sie jedoch im Mittelpunkt der Veränderungsbemühungen (63 Prozent) oder ist zumindest ein elementarer Bestandteil der vorgesehenen Maßnahmen (31 Prozent). An diesem vergleichsweise hohen Niveau hat sich gegenüber 2007 jedoch nicht viel geändert. Für den exagon-consultant Fremmer vollzieht sich aber nur eine zwangsläufige Entwicklung, wenn die IT-Prozesse von ihrem zumeist individuellen Charakter befreit und anhand von Leistungskriterien standardisiert werden. „Sowohl die Effizienz- als auch die Ersparnispotenziale bei den Kosten sind hier enorm, weil beispielsweise eine höhere Automatisierung möglich ist, die personellen Ressourcen rationeller eingesetzt werden können und die Fehlerquote verringert wird“, so Fremmer.

Ähnliche Erwartungen drücken auch die Anwender in ihren Einschätzungen aus. Jeder zweite befragte IT-Verantwortliche beziffert im ITSM-Barometer die möglichen Optimierungspotenziale im IT Service Management mit mindestens 25 Prozent. Ein Drittel von ihnen ist sogar noch optimistischer und erwartet Verbesserungen von über 30 Prozent. Umgekehrt sind die Skeptiker, die nur Effekte in der Größenordnung von zehn oder weniger Prozent vermuten, deutlich in der Minderheit - sie machen nur ein Sechstel aller Befragten aus. Damit wurden die tendenziell ähnlichen Ergebnisse des letzten Jahres bestätigt.

„Trotzdem dürfte das IT Service Management auch zukünftig nicht das überaus geliebte Kind werden, weil die Verantwortlichen selbst bei einem hochqualitativen IT Service Management keine besondere Anerkennung ihrer Arbeit erlangen können“, vermutet Fremmer. Er sieht den inzwischen deutlichen Fokus auf ITSM eher als ein Resultat pragmatischer Überlegungen. „Die Impulse sind vor allem aus den Erfordernissen der Praxis gekommen“, urteilt er.

Über exagon:
Die exagon consulting & solutions GmbH ist seit 1994 als unabhängiges IT-Beratungsunternehmen am Markt etabliert. Der Geschäftsfokus richtet sich auf die ganzheitliche Unterstützung ihrer Kunden bei der Einführung eines professionellen IT-Service Management, hinsichtlich der strategischen, organisatorischen wie auch operativen Aspekte. Dabei beinhaltet das exagon Leistungsportfolio sowohl Beratungsleistungen wie auch umfangreiche Schulungsangebote. Zu den Kunden gehören Unternehmen und Institutionen wie beispielsweise BASF, Bayer, Bundes-verteidigungsministerium, DEKRA, Deutsche Bank, Heraeus, Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Postbank, T-Systems, TÜV Süd, Vodafone D2 und die Deutsche Woolworth.
www.exagon.de
www.tools4itsm.de

Agentur Denkfabrik
Bernhard Dühr
Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth
Tel.: +49 (0) 22 33 – 61 17-75
Fax: +49 (0) 22 33 – 61 17-71
duehr.denkfabrik@denkfabrik.de
www.agentur-denkfabrik.de

Web: http://www.exagon.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 495 Wörter, 3944 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: exagon consulting & solutions gmbh


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von exagon consulting & solutions gmbh lesen:

exagon consulting & solutions gmbh | 23.04.2012

Unternehmen oft nur passive Zuschauer bei den internen Veränderungen

(Kerpen, 23.04.2012) Das Thema Change Management rückt auf der Agenda der Unternehmen zunehmend nach vorne. Wie die Unternehmensberatung exagon in einer Vergleichsstudie ermittelte, bestehen bei der Steuerung der Veränderungsprozesse aber noch erhe...
exagon consulting & solutions gmbh | 17.04.2012

Leitfaden von exagon zur Optimierung der Kennzahlen im IT-Service-Management

(Kerpen, 17.04.2012) Die Unternehmensberatung exagon hat eine Praxishilfe zur Optimierung der Kennzahlen (KPI) im IT-Service-Management herausgegeben. Diese richtet sich an IT-, Qualitäts- und Prozessverantwortliche in den Unternehmen. Der umfassend...
exagon consulting & solutions gmbh | 11.04.2012

Online-Tool ermittelt das Engagement zur Optimierung des IT-Service-Management

(Kerpen, 11.04.2012) Die Einführung und systematische Durchführung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse (KVP) gewinnt im IT-Service-Management eine dynamisch wachsende Bedeutung. KVP-Strategien zielen auf eine dynamische Leistungsentwicklung in d...