info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Firebrand Training |

Viele IT-Projekte in deutschen Unternehmen scheitern laut einer Firebrand Training Umfrage am Erfahrungsmangel im Projektmanagement

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Erfahrungsmangel im Projektmanagement ist Ursache von gescheiterten IT-Projekten in deutschen Unternehmen, laut einer Firebrand Training Umfrage


Erfahrungsmangel im Projektmanagement ist Hauptgrund für die zahllosen gescheiterten IT-Projekte in deutschen Unternehmen. Studien zeigen, dass nahezu jedes fünfte IT-Projekt hierzulande fehlschlägt.[1] Dazu wird mangelnde Kommunikation und falsch verstandenes Kostenbewusstsein als Ursache für das Scheitern von IT-Projekten genannt.

Laut einer Umfrage[2] von Firebrand Training zählen 78 Prozent der IT-Experten in Deutschland Projektmanagement zu ihrem Aufgabengebiet. „Deutsche Unternehmen erkennen allmählich die dringende Notwendigkeit guter Projektmanagement-Skills ihrer IT-Mitarbeiter", erklärt Robert Chapman, Mitbegründer von Firebrand Training und Geschäftsführer der gleichnamigen GmbH.
„Erstaunlich ist jedoch, dass nur jeder Zweite bislang eine Zertifizierung in diesem Bereich besitzt.“ Immerhin hat fast die Hälfte der befragten IT-Experten bereits entsprechende Weiterbildungen im Bereich Projektmanagement erhalten. Ein wichtiger Schritt, um das Scheitern künftiger IT-Projekte zu verhindern und wegweisend für alle, die noch Nachholbedarf im Projektmanagement haben.
Weitere Informationen finden sich unter http://www.firebrandtraining.de/kurse/management/PMI/pmp.asp.

So genannte Soft Skills wie Projekt Management sind mehr und mehr im Kommen, entsprechendes Training aber vielerorts wenig gefragt. „Dass ein Großteil der von uns befragten IT-Experten Projektmanagement zu ihren Aufgaben zählen, zeigt: Unternehmen sind sich der fatalen Auswirkungen gescheiterer IT-Projekte durchaus bewusst, denn neben finanziellen Risiken droht vor allem auch Imageverlust.
Der nächste logische Schritt ist daher, dass auch entsprechende Zertifizierungen der Mitarbeiter gefordert werden“ erklärt Chapman. Mit dem neu erworbenen Wissen aus dem Projekt Management Professional Kurs von Firebrand Training lernen IT-Experten alle notwendigen und bewährten Methoden sowie Techniken des Projektmanagements. Der Trainingsanbieter setzt dabei auf Schnell-Lernkurse: Wissen wird kompakt vermittelt. Das spart Zeit und vor allem Kosten. Qualifizierungen schließen zudem mit anerkannten Zertifizierungen ab. Diesen Schritt sollten Unternehmen gehen, um Misserfolge bei ihren IT-Projekten zu verhindern.
Chapman fügt hinzu: „Der Titel Project Management Professional (PMP®) weist Absolventen dieser Kurse gegenüber aktuellen und potenziellen Arbeitgebern als Fachmann und erfahrenen Projektmanager aus – eine Zusatzqualifikation, auf die Unternehmen auch bei der Auswahl ihrer IT-Experten nicht verzichten sollten.“

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.firebrandtraining.de

[1] http://www.rolandberger.com/pdf/rb_press/public/Roland_Berger_launch_management_de_20080723.pdf?info=EXLINK

[2] 488 Teilnehmer; Auswertungszeitraum: 10. August 2008 bis 31. August 2008; Fragen auf der Website von Firebrand Training: Gehört Projektmanagement für Sie als IT-Fachkraft zu Ihrem Aufgabengebiet? Haben Sie entsprechende Schulungen im Bereich Projektmanagement erhalten? Benötigen Sie Projektmanagement-Zertifizierungen in Ihrer Branche? In Welcher Branche arbeiten Sie?


Über Firebrand Training (www.firebrandtraining.de)
Firebrand Training, vormals Training Camp, ist führender Anbieter für IT-Intensivkurse und Managementkurse, die nach der preisgekrönten Methode des beschleunigten Lernens vermittelt werden.

Das Unternehmen ist ein Microsoft Gold Certified Partner for Learning Solutions und bietet im Rahmen seines Kursangebots Microsoft-Zertifizierungen wie MCSE und MCSA sowie Zertifizierungen anderer namhafter Anbieter wie Cisco, Oracle, CompTIA, Novell, Sun, EC-Council, ISACA, ITIL, (ISC)2, PMI und LPI.

Firebrand Training wurde im Sommer 2001 von Robert Chapman und Stefano Capaldo in Großbritannien als Training Camp gegründet. Stefano war einst selbst Teilnehmer eines beschleunigten Lernkurses in den USA und schätzte den Lernansatz derart hochwertig ein, dass er sich entschloss, selbst eine Firma in England zu gründen. Das Unternehmen mit seinem einzigartigen Weiterbildungs-Konzept wurde vom Institute of IT Training nach 2006 und 2007 auch 2008 als "Trainingsunternehmen des Jahres" wie auch als "Bildungszentrum des Jahres 2007 und 2008" ausgezeichnet. Aufgrund des Erfolgs war das Management-Team in der Lage, sich unter dem Namen Firebrand Training neu zu firmieren. Auf diese Weise kann die Firma das Kursangebot noch besser auf die Bedürfnisse des europäischen IT-Marktes ausrichten.

Die deutsche Filiale befindet sich mit Sitz in Rotenburg an der Fulda im geographischen Mittelpunkt Deutschlands.

Über die Kurse von Firebrand Training
Das Ziel der Kurse bei Firebrand Training ist es, Wissen an Kursteilnehmer in kürzester Zeit zu vermitteln und diese zu qualifizieren. Die Teilnehmer beschäftigen sich im Durchschnitt 12 Stunden täglich mit dem Stoff. Ausgewiesene Experten aus der Praxis vermitteln das Wissen, indem sie visuelle, auditive und kinästhetische Lernmethoden zu unterschiedlichen Tageszeiten anwenden. Das Erlernte wird in Prüfungen abgefragt und die Teilnehmer erwerben bei Erfolg weltweit anerkannte Zertifizierungen. Auch in diesem Punkt unterscheidet sich Firebrand Training von anderen Anbietern.

IT-Experten und Unternehmen aus sämtlichen Wirtschaftsbereichen sparen durch das intensive Lernen wertvolle Zeit und Geld, da sie von einem geringeren Arbeitsausfall profitieren. Mit über 85 Prozent bestehen überdurchschnittlich viele Teilnehmer ihre Zertifizierungskurse auf Anhieb. Firebrand Training vermittelt dabei Inhalte, die sich sonst über Monate erstrecken, in Kursen von nur drei bis 14 Tagen.

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
Katharina Scheurer
LEWIS Communications GmbH
Baierbrunnerstraße 15
81379 München
Tel.: +49 /89 17 30 19 - 0
Fax: +49 /89 17 30 19 - 99
E-Mail: katharinas@lewispr.com
Web: http://www.lewispr.de

Kontakt Firebrand Training:
Robert Chapman
Firebrand Training GmbH
Lindner Sport & Congress Hotel Rodenberg
Heinz-Meise-Strasse 98
36199 Rotenburg an der Fulda
Tel.: 0800 789 5050 oder +49 271 38 48 325
Fax.: 0800 101 3203
E-Mail: info@firebrandtraining.de
Web: http://www.firebrandtraining.de


Web: http://firebrandtraining.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, sam cooper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 706 Wörter, 5884 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Firebrand Training lesen:

Firebrand Training | 20.08.2008

Firebrand Training bekämpft Deutschlands Fachkräftemangel mit einer neuen Generation von Microsoft-Zertifizierungen

Für mehr Transparenz sorgt Microsoft mit einer neuen Generation von Zertifizierungen. Sie sind speziell darauf ausgerichtet, spezifische Kompetenzen zu reflektieren – vom Basiswissen bis zur ausgeprägten Expertise. Der IT-Schulungsanbieter Firebra...
Firebrand Training | 22.07.2008

Microsoft Certified IT Professional (MCITP) ein führendes Zertifikat

Die Bausteine der Windows Server 2008 Zertifizierung bestehen aus drei Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS) Zertifizierungen, die dazu dienen, die Kenntnisse in Bezug auf die Merkmale und Funktionalität von Schlüsseltechnologiebereichen...