info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Collax |

Collax Security Gateway rüstet auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neuer Spam-Schutz nutzt die Angst von Spammern vor „Teergruben


Schweizer Luxusuhren zum Schnäppchenpreis, Heizlüfter im Hochsommer, einschlägige Medikamente – Spam-Mails gehören zum Alltag. Verstopfte Postfächer verhindern den reibungslosen E-Mail-Austausch und kosten Unternehmen unnötig Zeit und Geld. Spam-Filter, Spam-Schutzprogramme oder Zugangskontrollen helfen die Flut an unerwünschten E-Mails zu reduzieren. Doch die Absender von Spam-Mails sind erfinderisch und zudem immer auf dem neuesten Stand der Technik. Unternehmen müssen sich heute darauf verlassen, dass die eingesetzte Abwehrsoftware mitwächst und dem Spammer immer einen Schritt voraus ist.

Mit „Teergrube“ bezeichnet man Mail-Server, die ausschließlich dazu aufgesetzt wurden, Spammern das Leben erheblich zu erschweren. Das Funktionsprinzip der E-Mail-Teergrube beruht darauf, die Annahme von E-Mails beträchtlich zu verzögern. Werden sehr viele E-Mails gleichzeitig von einem Server aus verschickt, wie das bei Massen-E-Mails der Fall ist, wird der sendende Mail-Server blockiert. So können versendende Spam-Server mehrere Stunden mit dem Versand einer einzelnen E-Mail beschäftigt werden. Dies bedeutet, dass E-Mails in der „Teergrube“ hängen bleiben, und der Massen-Versand massiv behindert wird.

Inzwischen reagieren Spammer rechtzeitig und brechen die Übertragung beim ersten Anzeichen auf eine Teergrube ab. Dies macht sich Collax zu Nutze und integriert die neuartige Funktion „Teergruben-Emulation“ in das Collax Security Gateway: Durch die leicht verzögerte Annahme von E-Mails gaukelt der Collax Mail-Server dem Absender vor, dass er es mit einer vermeintlichen „Teergrube“ zu tun hat. Unliebsame Massen-E-Mails werden so gar nicht erst zugestellt, die Postfächer in Unternehmen bleiben weitestgehend sauber. Der Empfang seriöser E-Mails wird durch die Verzögerung im Sekundenbereich nicht eingeschränkt.

Boris Nalbach, CEO und CTO bei Collax, erklärt: „Wir sind uns der Problematik um Spam-E-Mails bewusst. Auch wir erhalten täglich Unmengen von unerwünschter Post. Darum haben wir uns verpflichtet den Spam-Schutz so effektiv wie möglich zu gestalten. Die Emulation einer Teergrube wird den E-Mail-Müll in Unternehmen signifikant reduzieren und schont die Systemressourcen, da aufwendigere Filterverfahren deutlich entlastet werden.“


Web: http://www.collax.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernadette Gmal, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2303 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema