info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Emaar Properties PJSC |

Die erste globale Fünf-Sterne-Hotelkette aus Dubai eröffnet ihr Flagship-Hotel: „The Address, Downtown Burj Dubai“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Dubai, 1. Oktober 2008 – Das Flaggschiff der ersten global konzipierten Hotelmarke aus Dubai The Address Hotels + Resorts hat heute seine Türen gegenüber dem höchsten Gebäude der Welt geöffnet. Mit „The Address, Downtown Burj Dubai“ wird das Konzept einer neuen, lebendigen First-Class-Hotelkultur erstmals erlebbar.

The Address Hotels + Resorts ist die erste eigene Hotelmarke des für seine Großprojekte in Dubai bekannten Immobilienkonzerns Emaar Properties. Das erste Haus „The Address, Downtown Burj Dubai“ eröffnet heute im Herzen des gleichnamigen Stadtviertels, das sich rasant zum neuen Zentrum Dubais entwickelt. Mit einer beeindruckenden Höhe von 306 Metern bietet das Hotelgebäude freien Blick auf den neuen Stadtkern. Es wird als zweithöchstes Bauwerk in Downtown nur noch von einem weiteren Bau der Emaar Properties übertroffen – vom Burj Dubai, dem höchsten Gebäude der Welt.

Das Hotelkonzept setzt auf Lifestyle statt Etikette und auf ein unkompliziertes Ineinander-greifen von Business, Begegnung und Erholung. Charakteristisch für die Hotels sind sowohl spektakuläre Standorte als auch außergewöhnliche Service-Standards nach dem Motto „One size fits one”.

„The Address, Downtown Burj Dubai“ führt dabei eine Reihe innovativer Serviceleistungen für seine Gäste ein. So kann der Check-in bequem erledigt werden, entweder während man in der hoteleigenen Flughafenlounge auf sein Gepäck wartet oder auch in der Limousine auf dem Weg ins Hotel. Gäste, die in einer der Suiten oder einem Executive Room übernachten, können sich über den revolutionären Service eines 24-Stunden-Check-ins freuen. Gäste, die beispielsweise spätabends ankommen, haben damit die Möglichkeit, ihr Zimmer für bis zu 24 Stunden zu behalten, ohne die traditionelle Check-out-Zeit von 12 Uhr mittags einhalten zu müssen, die weltweit Standard in den Hotels ist.

Gästebetreuer, die auf alle Serviceleistungen geschult sind, stehen dem Gast rund um die Uhr zur Verfügung und werden so zum persönlichen Ansprechpartner. Zusätzlich kooperiert das Hotel mit dem weltgrößten Privatclub- und Concierge-Service „Quintessentially“, der dafür bekannt ist, selbst die extravagantesten Gästewünsche zu erfüllen.

Marc Dardenne, Vorstandsvorsitzender der Emaar Hospitality Group, bringt es auf den Punkt: „Wir sind sehr stolz darauf, mit „The Address, Downtown Burj Dubai“ das erste Hotel unserer Premium-Marke zu eröffnen. Es stellt als Flaggschiff unter Beweis, was The Address Hotels + Resorts ausmacht: eine imposante Lage, das lebendige Lifestyle-Ambiente und die hohen Service-Standards, die wir in all unseren Hotels sicherstellen.“

Der neue operative Geschäftsführer des Unternehmens, Christoph Mares aus Deutschland, erklärt weiter: „Es gibt in der heutigen Zeit ganz neue maßgebliche Präferenzen und Anforderungen, die von Hotels erfüllt werden müssen. Denn das Profil des anspruchsvollen Reisenden wandelt sich. Er ist meist Urlaubs- und Geschäftsreisender in einer Person. The Address Hotels + Resorts wurden entsprechend konzipiert.“

„The Address, Downtown Burj Dubai“ verfügt über 196 Zimmer und Suiten. Neben einem freien Blick auf den Burj Dubai bieten sie alle Annehmlichkeiten modernen Lifestyles, wie z.B. große Flachbildschirme, kostenloses W-LAN und iPod-Dockingstations.

Das Flagship lebt die Philosophie der The Address Hotels vor: „Where life happens“. So wird es sich zum Beispiel durch sein Gastronomiekonzept auch für externe Gäste zum Publikumsmagnet entwickeln. In einem trendigen und stylischen Ambiente bietet „The Address, Downtown Burj Dubai“ unter der Leitung des deutschen Chef de Cuisine Uwe Faust raffinierte, internationale Küche auf höchstem Niveau in acht Restaurants, Lounges und Bars. Alle sind so angelegt, dass sie beste Aussicht auf den Burj Dubai ermöglichen, hervorzuheben ist dabei die Panorama-Sky-Lounge „Neos“ im 63. Stock.

Anfang 2009 eröffnet die Emaar Hospitality Group zwei weitere The Address Hotels in Dubai, „The Address, Dubai Mall“ und „The Address, Dubai Marina“. Von dort aus erfolgt dann die internationale Expansion. Etwa 100 weitere Hotels sind in den nächsten 10 Jahren geplant.

Weitere Facts zum „The Address, Downtown Burj Dubai”:
• Reservierungen über alle bekannten Reisebüros und unter www.theaddress.com
• Eröffnungspreis für ein Doppelzimmer etwa 280 EUR pro Nacht
• Unmittelbare Nähe zur Dubai Mall, einem der weltgrößten Shopping- und Unterhaltungszentren
• Poollandschaft mit einer Fläche von über 1.000 Quadratmetern, verteilt auf fünf separate Pools, hochmodernes Fitness-Center (24 Stunden am Tag geöffnet)
• Extra Spielclub für Kinder, mit Betreuung
• Spa-Bereich mit neun Räumen für Wellness-Anwendungen, Dampfbädern, Saunen, und einem Eiskeller, in dem sich Gäste abkühlen können; Spa-Bereich von ESPA gemanagt, einer erstklassigen, weltbekannten Wellness-Marke


Über Emaar Properties PJSC

Emaar Properties, mit Sitz in Dubai, ist einer der weltgrößten Immobilienkonzerne. Dieser plant, baut und betreibt in Dubai ganze Stadtviertel. Das Unternehmen entwickelt sich derzeit zu einem der weltweit führenden Anbieter innovativer und luxuriöser Immobilienprojekte. Emaar Properties ist mit seinen visionären Megaprojekten, wie beispielsweise dem höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Dubai, Impulsgeber und treibende Kraft des Immobilien- und Bausektors in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Emaar Properties ist als staatliche Aktiengesellschaft (Public Joint Stock Company PJSC) an der Börse von Dubai gelistet und als eines der 50 führenden arabischen Unternehmen auch im Dow Jones Arabia Titans 50 Index. Seit seiner Gründung 1997 weist Emaar Properties ein rasantes Wachstum auf. 2007 wurde die Gesellschaft erstmals in das Financial Times Global 500 Ranking aufgenommen, das die 500 größten Unternehmen der Welt abbildet. Derzeit hat das Unternehmen einen Börsenwert von umgerechnet knapp 16 Milliarden Euro und erzielte im Jahr 2007 einen Gesamtumsatz von über drei Milliarden Euro. Emaar Properties ist mit 60 Unternehmen aus sechs Sparten in 36 Ländern der Welt präsent. Mit seiner „Vision 2010“ hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2010 zu einem der wertvollsten Unternehmen der Welt zu werden.

Emaar Hospitality Group LLC

Die Sparte Hotellerie & Freizeit von Emaar Properties wird als hundertprozentige Tochter unter dem Namen Emaar Hospitality Group LLC als eigenes Geschäftsfeld geführt. Die Gruppe entwickelt und managt ein breit aufgestelltes Portfolio an Hotels, Golf- und Sportclubs sowie Erholungszentren im Wert von insgesamt einer Milliarde Dollar.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Stephanie Jakob
Fon: +49 (0)89 - 99 59 06 -14
Fax: +49 (0)89 - 99 59 06 -99
mailto: stephanie.jakob@wbpr.de
wbpr Public Relations GmbH
Münchner Straße 18
85774 Unterföhring


Web: http://www.theaddress.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephanie Jakob, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 899 Wörter, 6656 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Emaar Properties PJSC lesen:

Emaar Properties PJSC | 13.08.2008

Deutscher Top-Hotelmanager Christoph Mares übernimmt die Führung bei „The Address Hotels + Resorts“ in Dubai

Christoph Mares ist bei der Emaar Hospitality Group für das operative Geschäft verantwortlich. Er übernimmt damit das Management aller Geschäftsfelder der Unternehmenssparte Hotellerie & Freizeit und ist dem Vorstandsvorsitzenden der Emaar Hospit...
Emaar Properties PJSC | 07.08.2008

Emaar stellt mit „The Address Hotels + Resorts” eine neue globale Premiumhotelmarke vor

Emaar hat sich als eines der weltweit führenden Immobilienunternehmen unter anderem mit dem Bau des höchsten Gebäudes der Welt einen Namen gemacht. Nun fordert der visionäre Impulsgeber für die Region Dubai mit seinem neuen Projekt die internati...