info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EIGA 08 |

European Innovative Games Award

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Preisverleihung am 6. November 2008 in Darmstadt


77 Computer- und Videospiele aus 12 Ländern gehen ins Rennen um den vom Hessischen Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission ausgelobten Preis

Bis zum 31. August waren Entwickler, Publisher, Verlage, Freelancer und Young Professionals aus allen Mitgliedstaaten der EU eingeladen, ihre innovativen Spiele für den European Innovative Games Award (EIGA) einzureichen. Der Wettbewerb um die mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 35.000 Euro dotierte Auszeichnung findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Initiatoren des EIGA sind Hessen-IT, die Aktionslinie des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung für den IT-Markt, und die Europäischen Kommission. Die feierliche Preisverleihung, zu der mehrere hundert Gäste erwartet werden, findet am 6. November im neuen Darmstädter Kongress-Zentrum "darmstadtium" und im Rahmen des IKT-Kongresses iTEC08 statt. Besucher der iTEC08 haben die Möglichkeit, sich mit ihrer Akkreditierung für die Konferenz auch für die EIGA-Gala anzumelden.

"Wir freuen uns, dass der Wettbewerb um den European Innovative Games Award auf Anhieb so gut angenommen wurde. Nicht nur die Zahl der eingereichten Spiele sondern auch deren Innovationsgrad und Qualität zeigen uns, dass wir mit dem EIGA richtig liegen", so der Hessische Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel, der mit der Auslobung des Preises vor allem den bei der Entwicklung innovativer Spielideen notwendigen, unternehmerischen Mut honorieren möchte.

Bis zur feierlichen Preisverleihung am 6. November bewerten die EIGA-Juroren die eingereichten Spiele im Hinblick auf ihren Innovationsgrad. Sowohl die Technologie und der Inhalt als auch die Umsetzung und der Nutzen der Einreichungen gehen dabei in die Wertung ein.

Dem Expertengremium gehören der Hessische Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Dr. Alois Rhiel, Maruja Gutiérrez Díaz (Europäische Kommission), Patrice Chazerand (ISFE Interactive Software Federation of Europe), Olaf Wolters (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V.), André Horn (IDG Entertainment Media GmbH) und Malte Behrmann (European Games Developer Federation) an.


Web: http://www.innovative-games.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rebecca Gerth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 270 Wörter, 2023 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema