info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Onventis GmbH |

Technologiekonzern Schott nutzt Coordinated Sourcing von ONVENTIS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Schott nutzt das ONVENTIS Modul Coordinated Sourcing /


Stuttgart, 27. Mai 2002 – Der internationale Technologiekonzern Schott organisiert seinen Einkauf künftig mit der Beschaffungslösung des Procurement Service Providers ONVENTIS. Dabei kommt das ONVENTIS Modul Coordinated Sourcing insbesondere für das globale Sourcing von Investitions- und A-Gütern zum Einsatz. Mit dem speziell für größere Mittelständler mit heterogenen Strukturen entwickelten Zusatz-Modul Coordinated Sourcing als Erweiterung der ONVENTIS Sourcing Solution wird Schott seine internen und externen Beschaffungsprozesse ganzheitlich optimieren. Der Schott Konzern und der Software-Hersteller und Procurement Service Provider ONVENTIS werden die Funktionalität des Moduls im Rahmen einer Zusammenarbeit erweitern und daraus einen Industriestandard generieren

Schott ist ein internationaler Technologiekonzern, der im vergangenen Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro erwirtschaftete. Insgesamt umfasst Schott 98 Unternehmen in 38 Ländern und beschäftigt 19.800 Mitarbeiter, davon 10.000 außerhalb Deutschlands. Die Konzernzentrale und das Hauptwerk befinden sich in Mainz, durch Produktionsstätten und Vertriebsbüros ist Schott in allen wichtigen Märkten kundennah vertreten.

Mit Coordinated Sourcing sollen globale Beschaffungsprojekte für komplexe Investitions- und A-Güter niederlassungsübergreifend organisiert werden und so zu weiteren Materialkostensenkungen führen. Dabei soll dennoch die Individualität der einzelnen Organisationseinheiten nicht eingeschränkt, sondern regionalen und produktionsspezifischen Besonderheiten Rechnung getragen werden. Dies stellt die ASP Trade Core Technology™ von ONVENTIS als Basistechnologie sicher. Durch das Element des Supplier Relationship Managements sollen die externen Beschaffungsprozesse zusammen mit Lieferanten optimiert werden.

Das Modul wird von Schott und ONVENTIS im Rahmen einer Zusammenarbeit zu einem Industriestandard für durch internetbasierte Kommunikation verbesserte interne und externe Beschaffungsprozesse ausgearbeitet. Mit weiteren Firmen, die sich an einer derartigen Weiterentwicklung der effizienzsteigernden Funktionen beteiligen, befindet sich ONVENTIS derzeit in Gesprächen.

„Firmen wie Schott haben andere Anforderungen an Beschaffungssoftware als KMUs oder Großkonzerne und sitzen damit oft zwischen zwei Stühlen“, beschreibt Raimund Schlotmann, Geschäftsführer von ONVENTIS, die Notwendigkeit eines Industriestandards. Und auch Ralf Jüchtern, zuständiger Projektleiter bei Schott, begrüßt die weitreichende Weiterentwicklung der Funktionalitäten: „Wir benötigen ein System, das Größe und Struktur eines Unternehmens unserer Kategorie berücksichtigt. Mit ONVENTIS haben wir dazu einen Softwarehersteller mit gleicher Innovationsgeschwindigkeit gefunden. Das Ergebnis dieser Bemühungen wollen wir bewusst mit anderen teilen und begrüßen deshalb die Bestrebungen, zusammen mit weiteren Firmen und Beratern in einer Task Force, das Projekt voranzubringen.“

Die Produkte von Schott erfüllen als Komponenten oft entscheidende Funktionen, vor allem in der Hausgeräteindustrie, Pharmazie und Chemie, Optik und Optoelektronik, Beleuchtungs- und Automobiltechnik, in der Unterhaltungselektronik sowie der Energieerzeugung. Mit „Ceran“ ist Schott Weltmarktführer bei Glaskeramik-Kochflächen für Herde. Eine führende Position nimmt das Unternehmen auch bei optischen Materialien für die Herstellung von Halbleitern ein. Hervorragende Perspektiven eröffnen sich auch auf dem Gebiet der Photovoltaik.

Procurement Service Provider (PSP)

Aufgrund von normalerweise aufwendigen Einkaufsprozessen und langen Wegen lässt sich insbesondere im Beschaffungswesen durch den Einsatz des Internet ein enormes Einsparpotential erschließen. Dabei herrscht weitgehende Einigkeit, dass an einer elektronischen Beschaffung künftig kein Weg vorbeiführt.
Der auf elektronische Beschaffung und elektronische Vertriebsprozesse spezialisierte Procurement Service Provider (PSP) ONVENTIS, bietet über das Internet Procurement-Lösungen an, die auf der ONVENTIS eigenen ASP Trade Core Technology™ basieren und von verschiedenen Marktteilnehmern initiiert werden können. Darüber hinaus können die Anbieter den gesamten Service liefern, der die Technologie zu einer erfolgreichen Lösung macht, wie z.B. Content Services. Auf der Basis der ASP Trade Core Technology™ können schließlich über einen PSP verschiedene Marktteilnehmer vernetzt werden, so dass diverse Kooperationsmodelle höchst effizient realisiert werden können.
Da auf die Lösungen auch über das Internet zugegriffen werden kann (Application Service Providing) fallen für den Kunden keine Investitionen in Soft- und Hardware an. Die Lösungen können jedoch auch klassisch als Serverlizenz erworben werden.

Kurzportrait ONVENTIS
Die ONVENTIS GmbH ist ein Software-Hersteller und Procurement Service Provider (PSP), der seinen Kunden eine webbasierte Gesamtlösung für das Beschaffungswesen anbietet. ONVENTIS automatisiert mit Hilfe des Internet als Transportmedium die Beschaffungsprozesse für den Kunden neu. Diese Prozessverbesserung kann vom einkaufenden Unternehmen, vertriebsseitig vom Anbieter oder von zentralen Dienstleistern für den Kunden initiiert werden. Mit der einzigartigen ASP Trade Core Technology™ können durch eine Vernetzung der Marktteilnehmer verschiedene gemeinsame Ziele effizient umgesetzt werden.
ONVENTIS ist somit der einzige Anbieter von E-Procurement-Lösungen, die mittleren und größeren Unternehmen volle Funktionalität und Service bei einem klar kalkulierbaren und schnellen ROI bietet. Zu den Gesellschaftern des Unternehmens mit Sitz in Stuttgart zählen u.a. die SAP AG und die 3i GmbH.

Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 0711 / 68 68 75-25
oder auf unserer Website www.onventis.de erhältlich.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Stummer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 617 Wörter, 5141 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Onventis GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Onventis GmbH lesen:

ONVENTIS GmbH | 15.09.2011

Impulse für den strategischen Einkauf

„Der strategische Einkauf stemmt heute immer mehr Aufgaben und braucht dafür eine umfassende IT Unterstützung“, bringt es Andreas Schwarze, Geschäftsführer der ONVENTIS GmbH, auf den Punkt. Vor diesem Hintergrund organisiert ONVENTIS, Anbie...
Onventis GmbH | 08.06.2010

Business Software iPad ready

„Angesichts des zunehmenden weltweiten Wettbewerbs kann heute kaum noch eine Managemententscheidung warten. Auch im Einkauf nicht. Daher haben wir jetzt auch die Browser-Kompatibilität zum Apple Browser Safari geschaffen und können nun allen Apple...
Onventis GmbH | 18.05.2010

E-Procurement-Systeme unzureichend

Die Mehrheit der Befragten (71%) setzt laut aktueller Umfrage in ihrem Unternehmen ein e-Procurement-System ein. Über die Hälfte (56%) nutzt dabei das e-Ordering, 38 Prozent e-Sourcing. Weniger häufig kommen die anderen Funktionalitäten wie Spend...