info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
P-Age |

Antenne Bayern vertraut auf externe Backup-Lösung von InTechnology

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mitteilung für die Medien: 04 / 2002
Neue Wege bei der Datensicherung
ANTENNE BAYERN vertraut auf
externe Backup-Lösung von InTechnology
München, 6. Juni 2002 – Die Münchener InTechnology AG, Spezia-listin für Online Data Services (London Stock Exchange; ISIN GB0001388932), hat von ANTENNE BAYERN den Zuschlag für die Implementierung und den Betrieb einer externen Lösung für die Sicherung und Wiederherstellung der ge-schäftskritischen Daten erhal-ten. Seit kurzem sorgt der Offsite Backup- und Online Restore-Service VBAK von InTechnology bei dem erfolg-reichsten privaten deutschen Hör-funksender für die Sicherheit und die Ver-füg-barkeit sämtlicher Unternehmens- und Audiodaten. Diese liegen auf drei-zehn Novell-Netware-Servern, zwölf Windows-Servern und zwei Windows-Workstations.
Neu an dieser Lösung ist, dass die Datensicherung von den IT-Experten der InTechnology AG als Dienstleistung erbracht wird. Musste ANTENNE BAYERN bislang die erforderliche Hard- und Software selbst anschaffen und auch die Administration des Backup-Prozesses über-nehmen, so läuft die Daten-sicherung nun zentral gesteuert und vollautomatisch – ohne Zutun der internen IT-Abteilung. Das Aufspielen einer speziellen Treiber- oder Anwender--software ist nicht erforder--lich. Denn anders als die herkömmlichen Backup-Lösungen arbeitet VBAK ohne Softwareagenten. Die Experten von InTechnology überwachen die Backup-Routinen rund um die Uhr.

Drastische Verringerung des Speicherbedarfs und der Backup-Kosten
Annähernd ein Terabyte Daten sichert ANTENNE BAYERN mithilfe des VBAK- Services. Der Daten-transfer erfolgt trotz des nicht geringen Datenvolumens über eine dedizierte 2-Megabit-Stand-leitung. Möglich ist dies durch das in Europa einzigartige Konzept der InTechnology AG: Ein besonderes Komprimierungs-verfahren erlaubt den Einsatz schmalbandiger und damit kostengünstiger Stand-leitungen. Bei dem so genannten „Delta Blocking“ werden die Daten in Blöcke von vier Kilobyte zerlegt und mit einer eineindeutigen Prüfsumme versehen. Unabhängig von der Zahl der Anwender, die auf eine Datei zugreifen, wird diese physikalisch nur einmal gesichert. Anders als bei den herkömmlichen Backup-Verfahren werden nicht die kompletten Dateien, sondern lediglich die tatsächlich geänderten Daten übertragen und gesichert. Gleich-wohl sind zu jedem Zeitpunkt bis zu 999 Generationen aller Dateien online ver-fügbar.
Das „echte inkrementelle Backup“ verringert den Speicherbedarf und schont das IT-Budget, da die die Höhe der monatlichen Gebühren allein von dem tatsächlich gesicherten komprimierten Datenvolumen abhängt. Eine Komplettsicherung aller Daten wird nur einmal beim Initial-Backup durchgeführt. Bei ANTENNE BAYERN werden derzeit 450 Gigabyte komprimierter Daten über VBAK gesichert.

Durchdachtes Sicherheitskonzept
Die Daten werden durch einen 56-Bit-Single-DES-Algorithmus verschlüsselt und auf Raid-5-Plattensystemen in einem der von InTechnology betriebenen Hoch-sicherheits--daten-zentren vor-gehalten. Über den Master-Schlüssel verfügt nur ANTENNE BAYERN. Zusätzlichen Schutz vor externen Angriffen bieten Firewalls an beiden Enden der Stand-leitung.

Komfortable Wiederherstellung von Dateien per Tastendruck
Michael Vogel, EDV-Leiter von ANTENNE BAYERN ist zufrieden mit dem neuen VBAK-Service: „Bisher mussten wir für die Datenrettung die Datensicherung unter-brechen, das richtige Band finden und einlegen. Mit VBAK lassen sich verloren gegangene oder beschädigte Dateien jetzt per Tastendruck wieder-her-stellen – und der Backup läuft einfach weiter.“ Auch für den Notfall ist ANTENNE BAYERN gerüstet. Denn sollte tatsächlich einmal ein Server aus-fallen, garantiert InTechnology dem Hörfunksender innerhalb von vier Stunden einen Klon des Backup-Servers direkt vor Ort aufzustellen und die Daten in Netzwerk-Geschwindig-keit zurückzusichern.

Spürbare Entlastung der internen DV-Abteilung
Bis-lang musste ANTENNE BAYERN im Schnitt für das Management des Backup-Prozesses und die Wiederherstellung von Dateien zehn Mannstunden pro Monat einplanen. Diese Zeit steht jetzt wieder für die Bewältigung der Kernaufgaben der internen IT-Abteilung zur Verfügung. Michael Vogel ist mit der neuen Backup-Lösung rundum zufrieden: „Mit VBAK verfügen wir über eine Backup- und Restore-Lösung, die durch Komfort, Sicherheit und absolute Zuverlässigkeit überzeugt – das ist genau die Lösung, nach der wir gesucht haben.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 553 Wörter, 4508 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von P-Age lesen:

P-Age | 29.04.2008

FalconStor auf der Orbit-iEX 2008 in Zürich – Stand 6.A31, 20. bis 23. Mai

Die neue IPStor 6.0 verfügt über Thin Disaster Recovery (DR), leistungsfähige Virtual Appliances und beschleunigte Speicheranwendungen. Sie sorgt für eine erhöhte Speichereffizienz und vereinfachte Verwaltung in offenen Speicherumgebungen. Auf i...
P-Age | 28.04.2008

FalconStor führt neue IPStor-Version ein

Die verbesserte IPStor-Plattform sorgt für erhöhte Speichereffizienz und vereinfachte Verwaltung in offenen Speicherumgebungen. Sie unterstützt alle FalconStor-Lösungen und hält für die Datenintegrität zusätzliche Host-basierte Datenbank- und...
P-Age | 15.04.2008

FalconStor zertifiziert seine NSS- und CDP-Speicherlösungen für HPs EVA 4400

Sowohl die beiden FalconStor-Speicherlösungen als auch die HP EVA 4400 sind für den 8 Gb/s-Fibre-Channel-Standard bereit. Durch die Zertifizierung können Kunden, die den Einsatz der FalconStor NSS oder der FalconStor CDP auf Basis der IPStor-Platt...