info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ScanSoft GmbH |

Frankfurter Allgemeine Zeitung verleiht Online-Nachrichten mit ScanSoft RealSpeak und ASR eine Stimme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Text-to-Speech-Technologie und Automatische Spracherkennung von ScanSoft werden von F.A.Z. Electronic Media GmbH zur Sprachaktivierung von FAZ.NET eingesetzt


München, Juni 2002 – ScanSoft, Inc. (Nasdaq: SSFT), ein führender Anbieter von Softwarelösungen für Text-, Bild- und Sprachbearbeitung, kündigt an, dass die F.A.Z. Electronic Media GmbH, die Internettochter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), Deutschlands größter Finanz-Tageszeitung, die Sprachprodukte von ScanSoft zur Sprachaktivierung von FAZ.NET, einer elektronischen Ausgabe der Zeitung, einsetzt. RealSpeakÔ und ASR SDK von ScanSoft werden die Sprachtechnologie für den FAZ.NET-Fonservice liefern, auf dem Nachrichten, Börsenkurse, Verkehrshinweise und die Wettervorhersage telefonisch per Handy oder Festnetz abrufbar sind.
Der FAZ.NET-Fonservice nutzt ScanSoft ASR (Automatic Speech Recognition, automatische Spracherkennung) zur Erkennung gesprochener Befehle in deutscher Sprache, die ganz natürlich ausgesprochen werden können. Das System reagiert auf Wörter wie „Nachrichten“, „Verkehr“ oder „Wetter“, die den direkten Zugriff auf Daten und Inhalte ermöglichen. ScanSoft RealSpeak konvertiert die FAZ.NET-Textinhalte in eine synthetisierte, praktisch menschlich klingende Stimme. So können Informationen aus dem Web auf völlig neue Art verwendet und über Telefon vorgelesen werden. Das System unterstützt zahlreiche praktische Funktionen, z. B. kann der Benutzer einfach jederzeit in den vorgelesen Text hineinsprechen und andere Befehle geben.

Der FAZ.NET-Fonservice wurde vom ScanSoft-Partner trilobit GmbH implementiert, einem deutschen Unternehmen, das auf die Integration gesprochener Sprache in das Internet spezialisiert ist. trilobit hat RealSpeak und ASR SDK von ScanSoft mithilfe der Robot 5-Plattform von Voice Robots integriert, die eine schnelle Entwicklung von Spracherkennungs- und Sprachsynthese-Anwendungen ermöglicht.

„Der FAZ.NET-Fonservice hat sich bereits in einem Pilotprojekt und ersten Einsätzen bewährt und ist von den Abonnenten positiv aufgenommen worden“, kommentiert Oliver Reiff, Geschäftsführer von trilobit. „Eine wichtige Komponente des Erfolgs dieses Dienstes ist ScanSoft RealSpeak, dessen echt klingende deutsche Sprachfunktionen und Leistung auf der Produktionsebene unübertroffen sind.“

„Der FAZ.NET-Fonservice ist ein Paradebeispiel dafür, wie man Inhalte durch Sprache effizient und wirksam völlig neu aufbereiten kann“, bemerkt Peter Hauser, Senior Vice President und General Manager bei ScanSoft International. „Die Implementierung durch trilobit und Voice Robots hat außerdem hervorragend unter Beweis gestellt, dass man innovative Lösungen pünktlich und ohne Budgetüberschreitung liefern kann“, fügte er hinzu.

Der FAZ.NET-Fonservice ist in Deutschland unter 0190 15 14 44 zum Tarif von 0,62 Euro pro Minute erhältlich. Weitere Informationen unter www.faz.net/fonservice.


F.A.Z. Electronic Media GmbH
Die F.A.Z. Electronic Media GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Frankfurter Allgemeinen Zeitung GmbH und für FAZ.NET verantwortlich. Eine unabhängige Online-Redaktion mit 35 Mitarbeitern stellt hier die neuesten Nachrichten, Analysen und Hintergründe ins Netz.

trilobit GmbH
trilobit GmbH wurde 1999 von Oliver Reiff und Mathias Schnurer gegründet. Beide brachten einen reichen Internet-Erfahrungsschatz mit in das Unternehmen. Seinen Tätigkeitsschwerpunkt sieht trilobit zwar in den „klassischen“ Internetanwendungen wie Konzipierung, Design, Programmierung und Online-Shopping, die Firma entwickelt jedoch auch Sprachanwendungen mit der Absicht, Internetinhalte anderen Nutzergruppen zugänglich zu machen. trilobit ist Premium-Partner von Schlund+Partner, die das Hosting des Telefonieservers übernommen hat.

voice robots GmbH
voice robots GmbH wurde 1997 in Heidelberg gegründet. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt eine Middleware-Plattform zur Erstellung großer Sprachautomatisierungsanwendungen unter dem Markennamen robot 5. Diese Plattform ermöglicht die schnelle Entwicklung von Spracherkennungs- und Sprachsyntheseanwendungen über eine strukturierte grafische Benutzeroberfläche. Alle Produkte von voice robots werden durch ein komplettes Dienstleistungsangebot mit benutzerspezifischer Entwicklung, Schulung, Wartung und technischer Unterstützung abgerundet. Strategisches Ziel des Unternehmens ist es, unter Nutzung seiner Technologieerfahrung sowohl Lizenzverkäufe als auch die Entwicklung seiner Markenkernprodukte zu steigern und dadurch zu einem führenden Anbieter auf dem europäischen Markt für Sprachautomatisierung zu werden.

ScanSoft, Inc.
ScanSoft, Inc. (Nasdaq: SSFT) ist der führende Anbieter für Softwarelösungen zur Text-, Bild- und Sprachverarbeitung, mit denen sich eine große Bandbreite manueller Verarbeitungsschritte automatisieren lässt. Das Nutzenpotenzial umfasst Zeitersparnis, Steigerung der Mitarbeiterproduktivität und Optimierung des Kundenservice. Weitere Informationen zu ScanSoft®-Produkten und -Technologien finden Sie unter www.scansoft.com.

# # #

Markenrechtliche Hinweise: ScanSoft und RealSpeak sind eingetragene Marken oder Marken von ScanSoft, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern. Alle anderen Firmen- oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass es sich bei Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Pläne, Ereignisse oder Leistungen in der Zukunft beziehen, insbesondere Lieferdaten und das Aufrüsten auf neuere oder umfassendere Produkte durch Kunden, um vorausblickende Aussagen handelt, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die einen erheblichen Einfluss auf die tatsächlichen Unternehmensergebnisse haben können. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen insbesondere Marktakzeptanz, Verzögerungen in der Entwicklung und Qualitätssicherung, Vertragsverhandlungen, erfolgreicher Abschluss der Betasitetests, Auftragsplanung, Änderungen in Betriebssystemen, bedeutende Änderungen im Wettbewerbsumfeld, pünktliche Lieferung durch Komponentenanbieter und weitere Risiken, die das Unternehmen in unregelmäßigen Abständen in den SEC-Berichten veröffentlicht. Der Leser wird davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf diese vorausblickenden Aussagen zu verlassen, da sie nur den heutigen Standpunkt widerspiegeln.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 733 Wörter, 6284 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ScanSoft GmbH lesen:

ScanSoft GmbH | 31.05.2005

ScanSoft PDF Converter Professional 3: Erstellung, Bearbeitung und Konvertierung von PDFs auf jedem Office-PC

München, 31. Mai 2005 - ScanSoft, Inc. (Nasdaq: SSFT), führender Anbieter von Softwarelösungen zur Bild- und Sprachbearbeitung, kündigte ScanSoft® PDF Converter Professional 3 an. Die neue, revolutionäre Anwendung ermöglicht die Erstellung, Ko...
ScanSoft GmbH | 08.11.2004

ScanSoft präsentiert Dragon NaturallySpeaking 8 und setzt neue Standards für Spracherkennung im Büro und für Zuhause

ScanSoft, Inc. (Nasdaq: SSFT), führender Anbieter von Softwarelösungen für Bild- und Sprachbearbeitung, bringt ScanSoft® Dragon NaturallySpeaking® 8 auf den Markt, eine neue Version der weltweit absatzstärksten Spracherkennungssoftware für Mic...
ScanSoft GmbH | 08.11.2004

Das neue PaperPort Professional 10 von ScanSoft mit revolutionären Veränderungen bei der Organisation, Suche und Weitergabe von Dokumenten

ScanSoft, Inc. (Nasdaq: SSFT), führender Anbieter von Softwarelösungen zur Bild- und Sprachbearbeitung, gibt die sofortige Verfügbarkeit von PaperPort® Professional 10, der neuesten Ausgabe der weltweit meistverkauften Papiermanagement-Software f...