info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BOV Aktiengesellschaft |

CatalogSync sorgt für Austausch hochwertiger Artikeldaten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Version 2.0 unterstützt mehr Datenbanken und -formate


Auf der Internet World in Berlin (Halle 2.2, Stand B11) zeigt die BOV-Gruppe ein neues Release der Software "CatalogSync". Das Produkt des Tochterunternehmens Intermoves unterstützt die Sammlung, Aufbereitung und den Austausch von standardisierten Artikeldaten. So können Unternehmen ihren Kunden oder Geschäftspartnern einen elektronischen Katalog ihres Angebots zur Verfügung stellen. Um die unternehmensübergreifende Kommunikation der Daten von Marktpartnern zu ermöglichen, kann die Software bei Import und Export alle branchenüblichen Datenformate und Standards wie beispielsweise BMEcat und EDIFACT verarbeiten. Mit CatalogSync lassen sich selbst kundenspezifische Text-Formate oder XML-Dateien nutzen. Bereits beim Datenimport oder der Zusammenführung aus verschiedenen Datenquellen überprüft CatalogSync Artikel auf syntaktische und semantische Richtigkeit, identifiziert Dubletten und sorgt hiermit für hochwertige Artikeldaten.

"Der Erfolg sämtlicher Lösungen im elektronischen Geschäftsverkehr hängt davon ab, auf welchem Datenniveau und wie aktuell die Marktpartner über ihre Produkte kommunizieren können", erläutert Intermoves-Vorstand Prof. Dr. Uwe Kern. "Die heterogene Schnittstellenlandschaft im Business-to-Business Geschäftsverkehr erweist sich dabei jedoch als großes Hindernis, das nur mit hochkompatiblen Lösungen überwunden werden kann."

Produktdaten werden professionell gemanagt

Mit CatalogSync werden Produktdaten professionell gemanagt. Über frei definierbare Schnittstellen lassen sich Daten aus einem ERP-System (Enterprise Ressource Planning), aus einem Bildarchiv, aus vorhandenen Datenbanken oder aus der Preisliste im Format einer Tabellen-Kalkulations-Software in einen Produktkatalog zusammenführen. Das System übernimmt dabei nicht nur die Synchronisierung der Quelldaten, sondern sorgt auch aktiv für die Qualitätssicherung. Der Nutzer wird im Rahmen einer Plausibilitätsprüfung darauf aufmerksam gemacht, wenn wichtige Artikelinformationen wie etwa der Preis nicht vorliegen oder logistische Attribute wie Maße und Gewicht fehlerhaft sind. So werden Sachbearbeiter entlastet, die für die formale Richtigkeit der Produktdaten verantwortlich sind.
Als BMEcat Zertifizierungspartner bietet Intermoves seinen Kunden darüber hinaus die Möglichkeit, die hohe Qualität der Kataloge zu dokumentieren. Hierfür vergibt Intermoves das offizielle BMEcat Zertifikat.

Leistungsfähige Synchronisation von Artikeldaten

Ein einmal erstellter Katalog kann jederzeit mit Hilfe von CatalogSync auf Basis neuer Daten aktualisiert werden. Das System erkennt Änderungen zu den vorhandenen Dateien. Komfortabel können Informationen auch nachträglich hinzugefügt und bearbeitet werden. Selbst "Massen"-Änderungen wie beispielsweise die Umbenennung einer Produktlinie sind möglich. Je nach Verwendungszweck können die Daten in beliebige Formate konvertiert und weiter verarbeitet werden. CatalogSync ist daher vielseitig einsetzbar. Mit der Lösung lassen sich beispielsweise Katalog-CDs und Produktblätter erstellen, aber auch große Branchenportale mit Daten versorgen. So findet die Software in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen Einsatz, vom Vertrieb über die IT- oder Content Management-Abteilung bis hin zum Marketing.

Vorgänger wurde bereits über 200-mal installiert

Gegenüber der Vorgängerversion zeichnet sich CatalogSync 2.0 durch eine erweiterte Kompatibilität aus. Die Lösung basiert vollständig auf Java und ist so auf jedem Betriebssystem lauffähig. Unterstützt werden jetzt gängige Datenbanken wie Oracle, Interbase, Access etc. Um die Lösung besser auf die Kundenbedürfnisse abstimmen zu können, stehen für unterschiedliche Einsatzgebiete und Unternehmensgrößen insgesamt vier verschiedene Editionen sowie Erweiterungsmodule von CatalogSync zur Verfügung. Bereits CatalogSync 1.0 konnte sich aufgrund seiner komfortabel konfigurierbaren Schnittstellen gut im Markt etablieren und wird derzeit von über 200 Unternehmen eingesetzt.

4069 Zeichen (Beleg erbeten)

Kontakt:
BOV Aktiengesellschaft
Martin Möllmann
Alfredstraße 279
45133 Essen
Telefon: 02 01/45 13-127
Telefax: 02 01/45 13-427
E-Mail: martin.moellmann@bov.de

Web: http://www.bov.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Möllmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 3305 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BOV Aktiengesellschaft lesen:

BOV Aktiengesellschaft | 21.12.2005

BOV AG und ITM Consulting Group vereinbaren Partnerschaft

Die Essener BOV-Gruppe und die ITM Consulting Group (ITMCG) mit Sitz in Hamburg bieten zukünftig gemeinsam Dienstleistungen für die Automobilbranche an. Ziel ist die Prozess-Optimierung durch Unternehmens- und Infrastrukturberatung. Im Rahmen des K...
BOV Aktiengesellschaft | 02.12.2005

BOV AG kooperiert mit indischem Software-Unternehmen Zensar

Die Essener BOV-Gruppe hat eine strategische Partnerschaft mit dem börsennotierten Software-Unternehmen Zensar Technologies aus Indien vereinbart. Ziel ist die Gewinnung von zusätzlichen Marktanteilen im beratungsintensiven Software-Projektgeschäf...
BOV Aktiengesellschaft | 29.11.2005

Kapitalerhöhung der BOV AG über 1,1 Mio. Euro eingetragen

Nachdem die BOV AG die Kapitalerhöhung um 981.000 Aktien vollständig platzieren und vorzeitig schließen konnte, ist mit Datum vom 23. November 2005 die Eintragung im Handelsregister Essen erfolgt. Dem Unternehmen sind im Rahmen der Kapitalerhöhun...