info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regus |

Das virtuelle Büro auf dem Vormarsch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Dienstleistung Virtual Office von Business-Center-Anbieter Regus immer gefragter


Düsseldorf, 16. Oktober 2008 – Die Dienstleistung Virtual Office von Regus, weltweit größter Anbieter von Business Centern und flexiblen Arbeitsplatzlösungen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn das Virtual Office von Regus liefert Unternehmen eine repräsentative Geschäftsadresse inkl. geschäftlicher Telefon- und Faxnummer, ohne dass sie dazu ein physisches Büro anmieten, langfristige Mietverpflichtungen eingehen oder Personal einstellen müssen. Es unterstützt Unternehmen und Selbstständige in vielerlei Hinsicht: bei der Unternehmensgründung, der Eröffnung neuer Niederlassungen und Vertriebsbüros, der Expansion ins Ausland sowie im Geschäftsalltag. Zusätzlich hilft das geschulte Regus-Personal mit professionellen Büroservices. Und schließlich können Unternehmen auch 40 Stunden Büronutzung pro Monat mitbuchen.

Weltweit unterhält Regus 950 Center in 400 Städten und 70 Ländern und damit das größte Netzwerk repräsentativer Standorte. Alle Regus Business Center befinden sich an A-Lagen in Stadtzentren, Business Parks oder an Flughäfen. In Deutschland stehen Unternehmen insgesamt 30 Geschäftsadressen zur Wahl, darunter die renommierten Lagen München Maximilianstraße, Berlin Neues Kranzler Eck, Frankfurt Die Welle, Düsseldorf Stadttor oder Hamburg Chilehaus.

Viele Gründe – eine Lösung
Die Gründe, warum Unternehmen ein virtuelles Büro für ihre Geschäftstätigkeiten nutzen, sind zahlreich. Ein typischens Szenario: Ein deutsches Unternehmen plant in Peking ein Vertriebsbüro zu eröffnen, will sich allerdings im unbekannten Markt nicht sofort langfristig binden. Mit einem virtuellen Büro kann das Unternehmen den chinesischen Markt zunächst in einer Art Probelauf testen. Erst wenn das Geschäft in Gang gekommen ist, bezieht es ein „reales“ Büro bei Regus vor Ort. Gerade in wirtschaftlich unruhigen Zeiten bieten virtuelle Büros so die nötige Flexibilität, um das Risiko einer Geschäftserweiterung gering zu halten.

Auch wenn Unternehmen nach einem gewissen Zeitraum mit Virtual Office ihr festes Büro nicht in einem Regus Center eröffnen, behalten viele Firmen aus Gründen der Einfachheit die bestehende Geschäftsadresse des virtuellen Büros bei. Dadurch sind sie auch weiterhin unter den bereits bekannten Kontaktdaten erreichbar und können zudem den Prestigevorteil der Regus-Adressen in erstklassigen Lagen weiter nutzen. Auch Selbstständige, die vom Home Office aus arbeiten, aber Privat- und Geschäftsadresse trennen möchten, können dazu auf ein virtuelles Büro zurückgreifen und so mit einer repräsentativen Adresse bei potenziellen Kunden punkten.

Bei Regus gehört professioneller Service dazu
Wem es nicht nur um die Geschäftsadresse, sondern auch um professionelle Unterstützung bei anfallenden Büro-Arbeiten geht, ist mit einem virtuellen Büro bei Regus ebenfalls gut beraten. Dort übernimmt ein professionelles Customer-Service-Team in Absprache mit dem Kunden sämtliche administrative Aufgaben wie die Entgegennahme von Nachrichten, die weltweite Weiterleitung von Telefonanrufen oder Schreib- und Übersetzungsarbeiten. Wer doch hin und wieder ein professionelles Büro in guter Lage benötigt, kann das Angebot Virtual Office Plus wählen, das zusätzlich 40 Stunden Büronutzung pro Monat in einem Regus Center enthält. Auch repräsentative Konferenzräume, die stundenweise angemietet werden können, stehen dem Virtual-Office-Kunden jederzeit an gleicher Adresse zur Verfügung.

„Das virtuelle Büro ist eine Dienstleistung, die bei uns ein starkes Wachstum verzeichnet“, freut sich Michael Barth, Regional General Manager Germany, Nordics & Ireland von Regus. „Virtuelle Büros sind eine qualitativ hochwertige Lösung für alle Unternehmen, die sich zum Beispiel noch am Anfang ihrer unternehmerischen Aktivitäten befinden und anfängliche Investitionen sparen wollen oder in der Sondierungsphase neuer Märkte sind. Unsere Kunden schätzen dabei sehr, dass sie jederzeit bei uns auch ein richtiges Büro hinzumieten können und dabei ihre Geschäftsadresse nicht ändern müssen. Flexibilität steht im Vordergrund unseres Angebots.“

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
Um zu gewährleisten, dass die Virtual-Office-Kunden von Regus keine Schein- oder Briefkastenfirmen sind, kontrolliert Regus diese im Vorfeld des Vertragsabschlusses. Nur wer persönlich seinen Personalausweis vorlegt und einen Handelsregistereintrag nachweisen kann, darf die Geschäftsadresse eines der Regus Center verwenden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingrid Schiffner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 3701 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Regus

Büros


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regus lesen:

Regus | 28.04.2016

Fit durch den Büroalltag

Düsseldorf - 28. April 2016 - Wer seinen Blick durch das Büro wandern lässt, erkennt sie sofort: die Unfitten. Nach vorne gebeugt und aus kürzester Entfernung in den Monitor starrend, verharren sie acht Stunden täglich, fünf Tage die Woche in v...
Regus | 21.04.2016

"Ich fahr kurz das Auto raus" - Das Kundenmeeting in der Garage

Düsseldorf - 21. April 2016 - Die ersten Mitarbeiter sind eingestellt, die ersten Kunden gewonnen - das Projekt Start-Up nimmt Fahrt auf. In puncto Büroraum fahren die meisten Jungunternehmen allerdings schnell gegen die Wand - und das im wortwört...
Regus | 26.01.2016

Im Job zählen Resultate, nicht reines Sitzfleisch

Düsseldorf - 26. Januar 2016 - Vier Fünftel der Unternehmen verlagern ihren Fokus mehr auf Ergebnisse im Job - reine Präsenzzeiten werden unwichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt die neueste Studie von Regus, dem globalen Anbieter von flexiblen Büro...