info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
novem business applications gmbh |

BI-Forum zur Vertriebsoptimierung in der Medizintechnikindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


novem-Veranstaltung am 06. November 2008 in München präsentiert Branchenlösung mit richtungsweisender Balanced Sorecard


(Hamburg, 20.10.2008) Zwar zählt die Medizintechnikindustrie zu den innovativsten Branchen, doch angesichts der verschärften Verhältnisse im regulierten Gesundheitssystem verschlechtern sich zunehmend ihre Vermarktungsmöglichkeiten. Diesem Thema widmet sich das Hamburger Beratungsunternehmen novem business applications in seinem Business Intelligence-Forum am 06. November in München. Darin wird eine innovative Branchenlösung für die Medizintechnik präsentiert, die unternehmensweit integriert alle Planungs- und Steuerungsinformationen in Echtzeit bereitstellt. Sie verfügt zudem über eine fertige Balanced Scorecard (BSC) nach dem richtungsweisenden Ansatz der Hochschule St. Gallen. So wird in der Lösung als Novum im Markt die gesamte Business-Logik abgebildet.

Darüber hinaus dient die Veranstaltung der Diskussion von BI-Lösungen unter dem Blickwinkel der konkreten Praxis. „Den Teilnehmern werden innovative Lösungsperspektiven in Verbindung mit einer Vielzahl branchenspezifischer Best Practices in Business Intelligence-Strategien präsentiert“, beschreibt novem-Geschäftsführer Dr. Peer Schwieren die konzeptionelle Ausrichtung des Münchener BI-Forums. Diesem Ansatz entsprechen auch die Inhalte der Veranstaltung. Dazu gehört etwa ein Referat zur Balanced Scorecard-Lösung der Universität St. Gallen für den Healthcare-Bereich. Er wird gemeinsam von Prof. Dr. Wilfried Lux und dem novem-Geschäftsführer Dr. Peer Schwieren gehalten. Um das effektive Controlling in der Medizintechnik und Analysen klinischer Studien im Pharma-Bereich geht es in weiteren Vorträgen durch Vertreter von Athrex bzw. dem Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. Weitere Themen der Veranstaltung sind das Qualitätsmanagement in der Medizin, referiert vom Kuratorium für Heimdialyse, sowie die effektive Vertriebssteuerung in der pharmazeutischen Industrie am Beispiel von Wyeth Pharma.

Darüber hinaus wird auf dem Münchener BI-Forum die Branchenlösung „novem medical navigator“ vorgestellt. Sie bildet vom Bereich der Informationsintegration über den Aufbau eines für die Strukturen von Vertrieb, Marketing, Finance, Logistik und Personalwirtschaft optimierten Data Warehouse bis hin zur Anbindung multidimensionaler Analyse- und umfassender Reporting-Lösungen alle relevanten Fragestellungen der Medizintechnikunternehmen ab. Zu den besonderen Merkmalen der Lösung gehören auch individuell anpassbare Management Cockpits für abgesicherte Entscheidungen. Sie ermöglichen dem Benutzer, auf einfache Weise Ursache- und Wirkungsbeziehungen zu erkennen. Zudem verfügt die Lösung über eine Balanced Scorecard (BSC), um Strategien transparent darzustellen, zu messen und zu verfolgen. Sie beruht auf dem richtungsweisenden BSC-Ansatz der St. Galler Hochschule für angewandte Wissenschaften. „Durch die Business Logik, die im novem medical navigator abgebildet wird, besitzt unsere Lösung im Markt ein deutliches Alleinstellungsmerkmal“, urteilt Dr. Schwieren.

Solche akzentuierten Innovationen seien für die Unternehmen der Medizintechnikindustrie allerdings auch zwingend erforderlich. „Durch die aus Kostengründen immer restriktivere Nachfrage im Gesundheitssystem sind sie gezwungen, nach intelligenten Wegen zur optimierten Vermarktung zu suchen. Für derart anspruchsvolle Anforderungen stellt unser Medical-Navigator die richtige Antwort dar, zumal sich diese Lösung auch überdurchschnittlich schnell implementieren lässt“, erläutert Dr. Schwieren.

Nähere Informationen zum XII. novem Business Intelligence Forum am 06. November 2008 in München und Anmeldung: www.novemba.de

Über novem business applications
Als unabhängige Unternehmensberatung gestaltet und realisiert novem innovative Methoden und Lösungen für die Bereiche Unternehmenssteuerung, Finanzen, Controlling, Vertrieb, Marketing Produktentwicklung, Produktion und Logistik zur nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes unserer Kunden. Dabei bietet novem als Partner marktführender Lösungsanbieter wie z.B. IBM, COGNOS und Informatica seinen Kunden die Sicherheit der besten Konditionen und neuester Technik. Mit über 200 realisierten Kundenprojekten in den Bereichen Vertriebs- und Marketinginformationssysteme (VIS / MIS) und mehr als 10.000 zufriedenen Schulungsteilnehmern und Usern, die mit von novem realisierten Lösungen arbeiten, ist das Beratungshaus einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.
www.novemba.de

Agentur Denkfabrik
Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth
Bernhard Dühr
Tel.: +49 (0) 2233 – 6117-75
Fax: +49 (0) 2233 – 6117-71
duehr.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

Web: http://www.novemba.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4683 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: novem business applications gmbh


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von novem business applications gmbh lesen:

novem business applications GmbH | 01.07.2011
novem business applications GmbH | 04.11.2010

novem berät Peter Döhle Schiffahrts-KG bei Finanzplanung

Hamburg, 04. November 2010 – Die Peter Döhle Schiffahrts-KG, eines der führenden deutschen Schifffahrtsunternehmen, hat mithilfe von novem business applications eine integrierte Finanzplanung eingeführt. Das Hamburger Beratungshaus hat die Peter ...
novem business applications GmbH | 20.07.2010

Auch der Mittelstand fragt zunehmend nach Business Intelligence

(Hamburg, 20.07.2010) Auch für die mittelständischen Unternehmen wird der Einsatz von Business Intelligence-Lösungen (BI) nach eigener Aussage immer wichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung des Hamburger Beratungsunternehmens novem busine...