info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Digital Hands GmbH |

Avocent nutzt Linktropy zum Test der LANDesk Produkte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


WAN-Emulator hilft bei Problemen mit der Simulation von Kundennetzwerken


Frankfurt/Los Angeles, 22. Oktober 2008 – Avocent setzt zum Test und Support ihrer LANDesk Produktfamilie die Linktropy WAN Emulatoren Apposite Technologie ein. Der bekannte Hersteller der LANDesk Management Suite simuliert damit die Kundennetzwerke im Labor, um die Qualität seiner Produkte zu erhöhen und auch um Reisekosten zu sparen.

Die LANDesk Management Suite von Avocent (NASDAQ:AVCT) erlaubt es, die Systemverwaltung und das Security-Management für Desktops, Server und mobile Geräte von einer zentralen Konsole zu automatisieren. Die erfolgreiche Management Suite wird bei Kunden weltweit in den unterschiedlichsten Netzwerk- und WAN-Umgebungen eingesetzt. Daher ist es für den Support eine große Herausforderung, die besonderen Netzwerkbedingungen zu replizieren, falls Probleme von Kundenseite gemeldet werden. Da bislang in vielen dieser Fälle ein Vor-Ort-Einsatz notwendig war, hatte Avocent eine Reihe von Simulationsprodukten untersucht. Wegen der einfachen Bedienung, hohen Genauigkeit und dem guten Preis-/Leistungsverhältnis hat sich der Hersteller für die Linktropy Produkte entschieden. „Der Linktropy WAN-Emulator macht es uns einfach, die WAN-Parameter des Kunden so einzustellen, dass wir sofort den Einfluss auf unsere Software sehen“, erklärt Corey Ercanbrack, Vice President of Engineering bei Avocent.

Simulation von Wide Area Netzwerken
Die Linktropy WAN Emulatoren simulieren Bandbreite, Delay, Packet Loss, Congestions und andere wichtige Beeinträchtigungen in allen Variationen von Wide Area Netzwerken (WANs). Die Linktropy Appliances sind über ihre intuitive Web-GUI einfach zu bedienen und zu konfigurieren. Zielgruppe der Produkte sind Netzwerkmanager, Software-Entwickler und Netzwerkhersteller, aber auch Telekommunikationsunternehmen, Testlabore und Netzwerkdesigner im öffentlichen Umfeld.

„Der Linktropy WAN Emulator hat sich in wenigen Tagen bei uns amortisiert. Wir mussten eine Satellitenverbindung zu einer Ölplattform simulieren, da der Kunde ein Performance-Problem gemeldet hatte.“, bemerkt Ercanbrack. „Wir fanden mit dem Linktropy schnell heraus, dass die hohen Latenzzeiten unsere Software an der Ausnutzung der benötigten Bandbreite hinderten. Wir konnten dadurch nicht nur hohe Reisekosten einsparen, sondern, nachdem wir die Ursache des Problems identifiziert hatten, auch gleich den Fix im Labor testen, bevor wir ihn zum Kunden geschickt haben.“

Die neue Linktropy Recorder und Player Funktion macht es für Support-Teams jetzt noch einfacher, das Kundennetzwerk zu replizieren, indem zuerst die tatsächlichen Latenzen und Verlustraten im Netzwerk aufgenommen und dann auf dem Linktropy wieder abgespielt werden.

Über Apposite Technologies
Apposite Technologies macht WAN-Emulation einfach. Die Linktropy Produkte sind extrem präzise und marktgerecht gepreist. Die einfache Bedienung der Produkte ermöglicht den Benutzern, ihre Zeit mit Testen und nicht mit dem Erlernen des Tools zu verbringen. Apposite´s Linktropy Mini-, 4500- und 7500-Appliances simulieren Bandbreite, Latenzzeiten, Paketverluste und andere Netzwerkcharakteristiken mit einer Geschwindigkeit bis 1Gbps und einer hohen Granularität in allen Typen von WANs (terrestrisch, Satelliten, Wireless, Internet): WAN-Emulation made easy. www.apposite-tech.com


Über Digital Hands
Die Digital Hands GmbH unterstützt IT-Hersteller aus den Bereichen Security und Networking beim Aufbau von Vertrieb und Marketing in Europa. Das Service-Portfolio reicht von Value Added Distribution über Marketing und PR bis zu technischem Support und Training. Mit erfahrenen, professionellen Mitarbeitern und Kontakten zu Channel Partnern und Endkunden in ganz Europa bietet Digital Hands schnelle Marktdurchdringung und Vertriebserfolg. www.digital-hands.eu


Mehr Informationen:
Digital Hands GmbH
Keimstraße 9
D-63225 Langen

Thomas Fink
Managing Director

T: +49 6103 270 265
F: +49 6103 270 266
M: +49 163 6050350
E-Mail: mail@digital-hands.eu
URL: www.digital-hands.eu


Pressekontakt:
Riba:BusinessTalk GmbH
Klostergut Besselich
56182 Urbar / Koblenz

Aki Blum
PR-Beratung
T: +49 261-963757-23
F: +49 261-963757-11
E-Mail: ablum@riba.eu

URL: www.riba.eu
URL: www.eprf.eu


Web: http://www.digital-hands.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Aki Blum, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 3927 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Digital Hands GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Digital Hands GmbH lesen:

Digital Hands GmbH | 24.10.2011

Apposite mit drei neuen WAN Emulatoren bis zu 10Gbps

Die Netropy und Linktropy WAN Emulatoren simulieren Bandbreite, Delay, Packet Loss, Congestions und andere wichtige Beeinträchtigungen in beliebigen Wide Area Netzwerken (WANs). Daher lässt sich mit ihnen die Leistung von Anwendungen im Labor unter...
Digital Hands GmbH | 29.07.2011

WAN Emulator Linktropy Mini2 zum Reseller-Sonderpreis

Der Linktropy Mini2 emuliert Bandbreite, Delay, Jitter, Packet Loss und andere Netzwerkbeeinträchtigungen. Der Mini ist das Einstiegsmodell von Apposite für die WAN Emulation und eignet sich gut zu Demo-Zwecken. Er wurde speziell für den portablen...
Digital Hands GmbH | 08.02.2011

Mit Apposite WAN Emulatoren WOC Appliances bis zu 10 Gbps testen

Namhafte Hersteller wie Riverbed, Silver Peak und Citrix, sowie eine Vielzahl von Endkunden, Integratoren und Dienstleistern aus den Bereichen Automotive, Finanzdienstleistung, Forschung und Lehre, sowie Rechenzentrumsbetreiber und viele andere, nutz...