info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHEMA GmbH |

Neue SCHEMA ST4-Version bietet umfassende Funktionalitäten zur Qualitätssicherung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nürnberg. Das Thema „Qualitätssicherung von Dokumentationen“ stellt die SCHEMA GmbH in den Fokus ihrer tekom-Beteiligung (Halle 10 / Stand 178): Während der Tagung gibt der XML-Spezialist detaillierte Einblicke in die neue Version 3.0 des Redaktions- und Content Management Systems SCHEMA ST4, die im ersten Quartal 2009 auf den Markt kommt. Diese verfügt v. a. über erweiterte Qualitätssicherungsfunktionen für die Bereiche Prozesssteuerung und Texterstellung. SCHEMA bietet damit Unternehmen eine Standardsoftware, die in hohem Maße für Konsistenz bei Dokumentationsprojekten sorgt. Als ‚special guest’ auf dem Messestand der SCHEMA informiert der Berater und Experten in Sachen ‚Sicherheitshinweise’ Matthew Kundinger über Produkthaftungsrisiken in den USA. Er erläutert, wie Unternehmen, den US-amerikanischen Standard ANSI Z535.6. gezielt bei der Erstellung ihrer Dokumentationen umsetzen können. Die tekom-Jahrestagung 2008 findet vom 5. bis zum 7. November in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden statt.

Dokumentationsprojekte sind aufgrund der Vielzahl der beteiligten Parteien und Akteure meist komplex: Angefangen von den Technischen Redakteuren, den Produktmanagern und den Entwicklern bis hin zu externen Übersetzern und Mediengestaltern, sie alle sind in die Dokumentationserstellung eingebunden. Es gilt Texte abzustimmen, zu übersetzen, Änderungen, Ergänzungen und Kommentare einzuarbeiten, und den jeweiligen Freigabe- oder Korrektur-Workflow einzuhalten. Sofern notwendig, kann die Erstellung oder Änderung von Inhalten rechtssicher dokumentiert werden und jederzeit nachvollziehbar sein. Rechtliche Rahmenbedingung wie in der Medizintechnik oder in der Pharma-Industrie werden dabei berücksichtigt.
Neben den Herausforderungen an das Projektmanagement sind in den letzten Jahren –gerade im Hinblick auf mehrsprachige Produktinformationen – auch die Ansprüche hinsichtlich Terminologie-Management und einheitlicher, standardisierter Texte weiter gestiegen.
Mit der neuen Version 3.0 von SCHEMA ST4 begegnet die SCHEMA GmbH diesen Entwicklungen, indem es das XML-Redaktionssystem mit zahlreichen Funktionen zur Prozesssteuerung, Qualitätssicherung von Texten und umfangreichen Reporting-Werkzeugen ausrüstet.

Warn- und Sicherheitshinweise normkonform erstellen

Fertigende Unternehmen müssen darauf achten, dass Warn- und Sicherheitshinweise in den Technischen Dokumentationen vollständig aufgeführt und entsprechend der für das jeweilige Land gültigen Normen aufgebaut sind. Hierfür bietet SCHEMA ST4 weitreichende Unterstützung bereits bei der Erstellung der Texte. Der US-amerikanische Standards ANSI Z535.6. wird durch das Redaktionssystem direkt unterstützt, normkonforme Grafiken und Texte sind bereits vollständig vorkonfiguriert verfügbar. Über einen entsprechenden Menüpunkt kann der Redakteur direkt beim Editieren der Technischen Dokumentation die ‚Sicherheitshinweise’ einfügen.
Speziell zum Thema Warn- und Sicherheitshinweisen in Betriebs- und Wartungsanleitungen für die USA bietet am SCHEMA-Stand der amerikanische Experte Matthew Kundinger kostenfreie Beratungsleistungen an. Der gelernte Maschinenbauingenieur und Rechtsanwalt informiert über die Produkthaftungsrisiken in den USA und zeigt Wege auf, wie Unternehmen hier auf Nummer sicher gehen können. Matthew Kundinger ist seit 1999 juristisch-technischer Berater für technische Dokumentation für die USA Mitglied des ANSI Z535 Standard Komitees.

Informationen zur Veranstaltung

Die tekom-Jahrestagung 2008 findet vom 5. bis zum 7. November in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden statt. Weitere Informationen liefert das Tagungsportal unter www.tekom.de/tagung.
Im Rahmen einer Toolpräsentation stellt Claudia Blaschke von SCHEMA am Mittwoch, 5. November von 10:40 Uhr bis 11:10 Uhr in Raum 10B die Grundfunktionen von SCHEMA ST4 vor.

Über SCHEMA ST4

SCHEMA ST4 ist ein XML-basiertes Redaktions- und Content Management System, mit dem Produktinformationen aller Art (bspw. Kataloge, Dokumentationen oder Trainingsunterlagen) effizient und sicher erstellt, gepflegt und produziert werden können Layout und Inhalt werden dabei voneinander getrennt: Texte, Bilder und Grafiken werden medienneutral als standardisierte Informationseinheiten in SCHEMA ST4 gespeichert, Diese Module lassen für weitere Dokumentationsprojekte beliebig wiederverwenden und können in unterschiedlichen Zielformaten für den Print- oder Online-Bereich publizieren werden.
SCHEMA ST4 verfügt über Schnittstellen zu den gängigen Editoren (wie Adobe FrameMaker oder Microsoft Word) und den Industriestandards der Druckvorstufe (zum Beispiel Adobe InDesign, Quark XPress)
SCHEMA ST4 ist in drei Varianten verfügbar: Während SCHEMA ST4 als frei konfigurierbares Redaktions- und Content Management System für große Informations- und Dokumentationsprojekte eingesetzt wird, ist der ST4 DocuManager eine vorkonfigurierte Out-of-the-box-Lösung und die ST4 Basic Line die Low-Budget-Variante für kleine Redaktionen.

Über SCHEMA

Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 60 Mitarbeitern an vier Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. Across Systems) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei ABB, Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, Lindauer Dornier, MAN, Reifenhäuser, Schaeffler Gruppe, Siemens, Österreichische Bundesbahnen, Philips, STOLL, T-Systems, Voith u.v.m.

Redaktionskontakt:

SCHEMA GmbH
Silke Schmitt
Hugo-Junkers-Straße 15-17
D - 90411 Nürnberg
Tel: +49 (0)911 58 68 61-18
Fax: +49 (0)911 58 68 61-70
silke.schmitt@schema.de
www.schema.de

PR-Agentur:
good news! GmbH
Dr. Claudia Rudisch
Kolberger Str. 36
D - 23617 Stockelsdorf
Tel: +49 (0)451 88199-21
Fax: +49 (0)451 88199-29
claudia@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 628 Wörter, 5537 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHEMA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHEMA GmbH lesen:

SCHEMA GmbH | 02.08.2012

ST4 DocuManager 2012: Redaktionssystem und Produktinformationsmanagement aus einem Guss

SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicher...
SCHEMA GmbH | 05.03.2012

SCHEMA GmbH weiter auf Wachstumskurs

Traditionell startete das User Group Meeting der SCHEMA GmbH mit einem Rück- und Ausblick der Geschäftsleitung. Und auch in diesem Jahr konnte der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen mit einem beeindruckenden Erg...
SCHEMA GmbH | 11.10.2011

GFT und SCHEMA beschließen Partnerschaft

GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider ...