info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fortuna Maschinenbau Holding AG |

Bäckerei Tackmann setzt auf Schnittbrötchenanlage von Fortuna

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Knackfrisch in den Tag


Bad Staffelstein, 23. Oktober 2008. Die „Knackfrischen“ sind das Markenzeichen der Bäckerei Tackmann aus Boostedt in Schleswig-Holstein. Die Schnittbrötchen mit der röschen Kruste werden in den Filialen der Bäckerei stets frisch gebacken. Für ihre Herstellung vertraut Firmengründer Hans-Jürgen Tackmann auf eine Schnittbrötchenanlage von Fortuna.

Bäcker- und Konditormeister Hans-Jürgen Tackmann ist mit seinen 30 Filialen mittlerweile einer der Großen in Schleswig-Holstein. Sämtliche Backwaren werden in der zentralen Produktionsstätte in Boostedt hergestellt und zweimal täglich an die Filialen geliefert. Eine Spezialität des Hauses sind die so genannten „Knackfrischen“. Die beliebten Schnittbrötchen werden in den Filialen als Teiglinge angeliefert und vor Ort frisch gebacken. Entsprechend groß ist die Nachfrage: 35.000 Knackfrische verlassen täglich die Produktionsstätte in Boostedt.

Für die Herstellung der Knackfrischen setzt die Bäckerei Tackmann auf eine Schnittbrötchenanlage von Fortuna. „Die Anlage ist bei uns seit Mitte 2007 im Einsatz“, berichtet Jörn Petersen, Bäckermeister bei Tackmann. „Auch der Vorgänger stammte schon aus dem Hause Fortuna. Mit der Anlage waren wir sehr zufrieden, allerdings hatten sich durch das Wachstum unseres Betriebs mit der Zeit die Anforderungen geändert. Deshalb sind wir im letzten Jahr auf eine Anlage mit höherer Stundenleistung umgestiegen.“

Die Kopfmaschine KM der neuen Anlage wird über einen Trichter beschickt, der mit einem einstellbaren Mehlstreuer ausgestattet ist. Nach der Eingabe wird der Teig besonders schonend in exakt gleich große Stücke geteilt und anschließend rund gewirkt. Über ein Eingabeband gelangen die gewirkten Teiglinge zu den Vorgärtassen, wo sie für zirka drei Minuten eine Entspannungsgärschleife durchlaufen. Es folgen die Langrollstation sowie ein weiterer Aufenthalt im Vorgärschrank – dieses Mal für sechs Minuten. An der Schneidstation erhalten die Knackfrischen ihren charakteristischen Schnitt mit einer ziehenden Klinge. Die Absetzung erfolgt auf kleine Gärgutträger zur Beschickung der Ladenbacköfen in den Filialen. Darüber hinaus produziert Tackmann mit der Fortuna-Anlage auch Laugenstangen, Berliner und glatte Runde, die später zu Mohnbrötchen, Kielern oder Softbrötchen verarbeitet werden.

Hans-Jürgen Tackmann ist mit der neuen Anlage rundum zufrieden. „Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, bei der Anschaffung einer neuen, leistungsfähigeren Anlage wieder auf die bewährte Fortuna-Technik zurückzugreifen“, erklärt der Firmengründer. „Wir haben uns zwar auch Produkte anderer Hersteller angeschaut, aber deren Qualität und vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis haben uns nicht überzeugt. Von daher gab es für uns keinen Grund zu wechseln.“ Einen weiteren Vorteil sieht der Bäckermeister in der besonders schonenden Teigverarbeitung. Dank der ausgeklügelten Technik wird der Teig weder gequetscht noch strapaziert und die Struktur bleibt optimal erhalten. Das Ergebnis sind Brötchen, die noch wie handgemacht schmecken. Und das wissen auch die Kunden der Bäckerei Tackmann zu schätzen.

Web: http://www.fortuna-schroeder.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Potel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 372 Wörter, 2826 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fortuna Maschinenbau Holding AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fortuna Maschinenbau Holding AG lesen:

Fortuna Maschinenbau Holding AG | 25.10.2011

Produktivität steigern durch Automatisierung

Was nützt die leistungsfähigste Kleingebäckanlage, wenn der Produktionsprozess durch die arbeitsintensive manuelle Abnahme der Gärgutträger an der Absetzung ins Stocken gerät? Deshalb konzipiert Fortuna nicht nur komplette Anlagen, sondern lief...
Fortuna Maschinenbau Holding AG | 24.10.2011

Große Vielfalt auf kleinstem Raum

Auch wenn immer mehr Produktionsflächen auf der grünen Wiese entstehen, geht es in vielen Backstuben nach wie vor ausgesprochen beengt zu. Gerade in kleinen, alteingesessenen Innenstadt- oder Landbäckereien zählt jeder Quadratmeter. Um besser auf...
Fortuna Maschinenbau Holding AG | 18.03.2011

Vorreiter in Sachen Hygiene

In Brötchenanlagen herrschen geradezu ideale Bedingungen für die Entstehung von Schimmel. Verursacht durch Mehl- und Teigreste sowie durch die prozessbedingte Wärme und Feuchtigkeit breiten sich die Pilzsporen schnell über weite Teile der Anlage ...