info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER zertifiziert JDBC-Adapter für das Datenbankmanagementsystem von Progress Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Deutliche Erleichterung im Daten- und Informationsaustausch


Die SEEBURGER AG in Bretten, führender Anbieter von Business-to-Business Integrationslösungen, sorgt gemeinsam mit Progress Software für neue Impulse im unternehmensübergreifenden Daten-austausch. Nach Abschluss einer vorgeschalteten Testphase wird SEEBURGER ab sofort einen Adapter anbieten, der auf das Daten-bankmanagementsystem von Progress Software zugreift und es mit der B2Bi-Plattform von SEEBURGER verbindet. Mit der neuen Integrationslösung können Anwender ihre eBusiness-Einsatzmöglichkeiten erheblich erweitern.

Für die Integration von unternehmensübergreifenden Anwendungen - die zentrale Voraussetzung für erfolgreiches eBusiness - spielen relationale Datenbankmanagementsysteme (RDBMS) eine entscheidende Rolle. Pro-gress RDBMS ist das marktführende Embedded Datenbank System. Die Multi-Plattform behauptet laut einer Gartner Group/Dataquest Studie nun schon im dritten Jahr in Folge seine Spitzenposition im Embedded Datenbank-Markt. Mehr als 2.000 Independent Software Vendors (ISVs)und Application Service Provider (ASPs) weltweit offerieren mehr als 5.000 Lösungen, die auf der Technologie von Progress Software basieren.

SEEBURGER offeriert nun einen zertifizierten Adapter, der das Progress RDBMS und die B2Bi-Plattform von SEEBURGER verbindet. Von dieser Anbindung profitiert die direkte Übergabe von ein- und ausgehenden Ge-schäftsdokumenten sowie die notwendige Umschlüsselung von Formaten, die in der Datentransformations-Engine, dem SEEBURGER Business Integration Converter (BIC), stattfindet.

Gegenstand der neuen Lösung ist ein grafischer Wizard, der bestehende Datenbank-Schemata analysiert und modelliert. Auf diese modellierten hie-rarchischen Datenstrukturen kann der SEEBURGER Datenbank-Controller zugreifen, um bei Veränderung der Daten ein Ereignis im Integration Workflow des Business Integration Servers (BIS) auszulösen. Als dritte Funktionalität im Connector trägt der BIC-Adapter für die Datentransforma-tions-Engine von SEEBURGER dazu bei, Business Objekte wie Belege und Stammdaten direkt in das Progress RDBMS zu schreiben bzw. in ihm zu lesen.

Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen SEEBURGER und Progress Software war es in kürzester Zeit möglich, die Funktion des SQL 92 JDBC-Treibers von Progress zu testen. Die Verknüpfung des BIC JDBC-Adapters von SEEBURGER mit dem SQL92 Client Access von Progress ist Voraussetzung, um Datenzuordnungen mit dem Konverter in und aus der Progress Datenbank vorzunehmen. Die zertifizierte Lösung wird insbesondere die Verknüpfung zwischen Business Objekten in der Daten-bank und den Message-basierenden B2B-Datenaustausch erleichtern.

Mit der Integration einer der führenden Datenbanken für unternehmens-übergreifende Anwendungen wollen SEEBURGER und Progress Software den gestiegenen Anforderungen der Kunden bezüglich eBusiness-Anwendungen entsprechen.


Progress Software ist ein weltweiter Anbieter von Softwaretechnologie und Services für die Entwicklung, Implementierung, Integration und das Management von E-Business-Anwendungen. Das Angebot umfasst Applikationsentwicklungswerkzeuge, Applikationsserver, den marktführenden E-Business Messaging Server SonicMQ und die industriell meist genutzte Embedded Datenbank mit der niedrigsten Cost-Of-Ownership. Die Partner von Progress Software implementieren pro Jahr Progress-basierende Applikationen und Dienstleistungen im Wert von über 5,0 Milliarden US$. Mehr als 50.000 Unternehmen in über 100 Ländern, davon 70 Prozent der Fortune-100-Unternehmen, setzen auf Progress-basierende Applikationen. Progress Company ist ein Unternehmen der Progress Software Corporation (NASDAQ: PRGS) mit Hauptsitz in Bedford, Mass., USA.
Weitere Informationen unter www.progress.com und www.progress.de


SEEBURGER ist führender Anbieter im europäischen Markt für Business-to-Business Integration (B2Bi). Das 1986 gegründete Softwarehaus entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Integration von Prozessen mit externen Geschäftspartnern im Rahmen des Collaborative Commerce. Im Vordergrund steht die Integration von B2B-Lösungen wie virtuellen Marktplätzen, Portalen, eProcurement-Systemen, Web-Lösungen, EDI & XML in die unternehmensweite IT-Architektur. Softwarelösungen von SEEBURGER versprechen eine automatisierte Integration und Verarbeitung von B2B-Daten, die Medienbrüche vermeidet.

Zu den Kunden von SEEBURGER zählen mehr als 5.000 Unternehmen aus allen Branchen. Am Hauptsitz in Bretten sind aktuell 200 Mitarbeiter beschäftigt; hinzu kommen jeweils 50 Mitarbeiter in deutschen und internationalen Geschäftsstellen. 2001 betrug der Umsatz rd. 22 Millionen Euro.
Weitere Informationen unter www.seeburger.de.

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfener Straße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
SEEBURGER AG
Melanie Müller
Edisonstraße 1
75015 Bretten
Tel. 07252-96-1415
Fax 07252-96-2557
m.mueller@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4518 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 08.12.2016

Kooperation SEEBURGER und TCG

 Die SAP-Lösungen von SEEBURGER Für die konkrete Zusammenarbeit mit TCG im SAP-Umfeld kommen in der ersten Phase der Zusammenarbeit insbesondere die SEEBURGER-Lösungen Purchase-to-Pay, OmniChannel-to-Cash und Order E-Response zum Tragen. Weitere ...
SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...