info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Black Box Deutschland GmbH |

Black Box schlägt Brücken: Neuer KVM-Extender mit USB 2.0 Erweiterung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Unkomprimierte Signalverlängerung in Echtzeit


Hallbergmoos, 28. Oktober 2008 – Black Box, der IT- und TK-Spezialist, präsentiert mit dem Dual Link DVI-D plus USB einen KVM-Extender zur Verlängerung digitaler Video- und USB-Signale auf bis zu 400 Meter. Die Übertragung erfolgt unkomprimiert und in Echtzeit, dadurch bleibt die hohe Qualität des Videosignals ohne Abstriche erhalten. USB HID- und USB 2.0-Unterstützung ermöglichen zudem den Anschluss einer Vielzahl von Zusatzgeräten.

Der KVM-Extender ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: zum einen mit zwei Multimodefasern als Übertragungsmedium für Dual Link DVI-D Video und USB HID- (Human Interface Device) Signale. An die HID-Schnittstelle können Steuergeräte wie Tastaturen und Mäuse, oder auch auf dem HID-Protokoll basierende Touchscreens angeschlossen werden. Die zweite mögliche Ausführung des Extenders bietet eine dritte Multimodefaser an, die bei Geschwindigkeiten von 480 Mbps auch USB 2.0 unterstützt. An den 4-Hub-Port können maximal vier Peripheriegeräte angeschlossen werden, über den USB 2.0-Port lassen sich bequem externe Festplatten, CD ROM-Laufwerke oder sogar DVD-Brenner bis zu 400 Meter entfernt vom Rechner betreiben.

Eine Besonderheit ist die DDC-Schnittstelle, mit der echte EDID-Informationen vom Display empfangen, ausgelesen und gespeichert werden können. Damit werden Bootprobleme oder schwarze Monitore vermieden. Die Lokaleinheit besitzt einen DVI-D Durchgangsport, woran auch auf der Computerseite ein Monitor zur lokalen Überwachung angeschlossen werden kann.

„KVM-Extender arbeiten gemeinhin mit Komprimierungsalgorithmen, was zur Folge hat, dass die am einen Ende entgegengenommenen Daten nicht in gleicher Form am anderen Ende wieder ankommen. Dadurch können Verzögerungen in der Übertragung entstehen, die unser Dual Link plus USB-Extender vermeidet, indem er Signale unkomprimiert in Echtzeit überträgt“, so Axel Bürger, Geschäftsführer der Black Box Deutschland GmbH. „Darüber hinaus liefert das Gerät mit einer Auflösung von 640x480 bis zu 2560x1600 Pixeln brillante Bilder - auch über eine Distanz von bis zu 400 Metern.“

Zudem ist die Einrichtung des neuen Extenders einfach und schnell: Es müssen keine manuellen Einstellungen mehr vorgenommen und der Extender kann sofort in Betrieb genommen werden.


Web: http://www.black-box.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bastian Schink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 248 Wörter, 1873 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Black Box Deutschland GmbH lesen:

BLACK BOX Deutschland GmbH | 08.10.2014

Tonmeistertagung Köln: Mit Black Box zum vernetzten Audio- und Videostudio

Hallbergmoos, 08.10.2014 - Der IT-Netzwerk- und -Infrastrukturspezialist Black Box ( http://www.black-box.de ) präsentiert auf der diesjährigen Tonmeistertagung (20. bis 23.11.2014 in Köln, Stand EG-08) sein innovatives Portfolio für den Studiobe...
BLACK BOX Deutschland GmbH | 25.07.2014

HDBaseT-Kabel von Black Box mit offizieller Empfehlung der HDBaseT-Alliance

Hallbergmoos, 25.07.2014 - Hallbergmoos, 25. Juli 2014 ? Black Box Network Services ( http://www.black-box.de/de-de/page/5532/kabel ), gibt bekannt, dass das Unternehmen die größte Auswahl an Kabeln mit HDBaseT?-Empfehlung der Branche anbietet. HDB...
BLACK BOX Deutschland GmbH | 24.07.2014

Black Box zeigt: HDBaseT-Technologie als Basis fexibler IT-Netzwerke

Hallbergmoos, 24.07.2014 - Hallbergmoos, 24. Juli 2014 ? Black Box Network Services ( http://www.Black-Box.de ) gibt den Beitritt zur HDBaseT-Allianz bekannt. Der HDBaseT-Standard bietet bei der Übertragung von unkomprimierten und kopiergeschützten...