info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NetModule AG |

NetBox NB2540 und 2541 Wireless Router sprechen UMTS/HSPA und WiFi

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sichere und schnelle M2M Kommunikation für den industriellen Einsatz


Die NetModule AG, Spezialist für die Integration von Kommunikations- und Internet-Technologien in Embedded Systeme, untermauert mit den neuen NB2540/41 Wireless Routern seine M2M Offensive für die Industriekommunikation. Die neue Router-Generation unterstützt erstmals die Kombination UMTS/HSPA (HSDPA und HSUPA) und WLAN mit hohen Datenübertragungsraten. Damit können Anforderungen erfüllt werden, wie sie bei mobilen LANs (z.B. im öffentlichen Nahverkehr) oder beim Condition Monitoring von komplexen Anlagen, deren Messsensoren über WLAN betrieben werden, entstehen. Die Nutzung des öffentlichen UMTS-Mobilfunknetzes garantiert hohe Verfügbarkeit und genügend Bandbreite zur Übertragung von hohen Datenmengen über große Entfernungen. Die lokalen WLAN-Verbindungen werden gemäss IEEE 802.11a/b/g betrieben. Neben dem Management der drahtlosen Verbindungen gehören die VPN-Technologien OpenVPN, IPsec, und PPTP zum Standard-Softwareumfang des NB2540/41. IPsec und PPTP stehen vor allem da im Vordergrund, wo Kompatibilität zu wichtigen Gateway/Firewall-Herstellern wie Cisco und Microsoft verlangt ist und auf der stationären Seite die bestehende Infrastruktur geschützt werden soll.

Zur Ausstattung des Modells NB2541 zählt eine zusätzliche GPS Empfangseinheit, über die kontinuierlich die aktuelle Position des Systems identifiziert werden kann. Der Einsatz hier ist in erster Linie bei mobilen Anwendungen, bei denen die Position des Kommunikationsgerätes von Bedeutung ist (z.B. bei Bussen oder LKWs).
Mit Hilfe des integrierten Access Routers verbindet der NB2540 Ethernet-Geräte oder industrielle Bussysteme und Netzwerke über UMTS/HSPA oder WLAN mit dem Internet/Intranet, so dass diese Geräte und deren Daten von überall aus erreichbar sind. Zudem lassen sich über den auf der Rückseite integrierten 4-Port Ethernet Switch mehrere ethernetfähige Endgeräte direkt anschließen.

Dank seinem Metallgehäuse kann der NB2540/41 einfach in Geräteschränke montiert werden. Die Hardware ist für den Einsatz im erweiterten Temperaturbereich von -20°C bis 70°C ausgelegt und somit auch für Anwendungen im Außenbereich geeignet. Für den mobilen Einsatz gibt es speziell erweiterte Modelle, die zusätzliche Schock- und Vibrationszertifizierungen nach MIL STD 810F, IEC 60068-2-6 und IEC 60068-2-27 erfüllen.

Anwendungsbereiche finden sich überall dort, wo der sichere Online-Datenabgleich von mobilen LANs mit einer Zentrale bei kurzen Reaktionszeiten erforderlich ist, insbesondere bei Transport & Logistik (u.a. Verkehrsbetriebe, Rettungsflotten) und Energieversorgung (z.B. Windparks und Umweltmesseinrichtungen in schwer bzw. unzugänglichen Gebieten).
Eine konkrete Anwendung ist der Einsatz eines NB2541 bei einer Verkehrsgesellschaft im öffentlichen Nahverkehr. Während der permanent notwendige Datenverkehr bei der Fahrt über UMTS/HSPA abgewickelt wird, erfolgt der Austausch der umfangreichen Betriebsdaten bei den Aufenthalten im Bus/Tram-Depot über WLAN. Dadurch reduzieren sich die Übertragungskosten über das Mobilfunknetz deutlich. Das Ziel ist allerdings die fortwährende Verbindung des LANs im Fahrzeug mit dem Intranet des Verkehrsbetriebs. Eine technische Herausforderung dabei ist die Aufrecherhaltung dieser Netzwerkverbindung, wenn sich das physikalische Übertragungsmedium (WLAN, UMTS, GSM) ändert. Der Übergang zwischen GSM und UMTS stellt in der Regel kein Problem dar. Anders sieht es beim Übergang zu WLAN aus: Hier ändert sich die IP Adresse auf dem Router. Um dynamische Routingprotokolle wie Mobile IP zu umgehen, wird ein VPN- Tunnel jeweils entweder über WLAN oder Mobilfunk aufgebaut, und man erhält somit fixe Tunnelendpunkte. Der Nachteil ist eine kurze Verbindungsunterbrechung beim Übergang von WLAN zum Mobilfunk und umgekehrt, der jedoch automatisch wieder behoben wird.

Wie alle anderen NetModule Wireless Router basiert auch der NB2540/41 auf neuesten Standards von Internet und Mobilfunknetzen. Zur sicheren Anbindung von LANs über das OpenVPN-Protokoll, IPsec und PPTP bietet NetModule optional den NetBox NC1000 Central Office Router als VPN-Server auf der Office-Seite an. Im NB2540/41 steht ein VPN-Client für den Aufbau einer VPN-Netzwerkverbindung zum NC1000 VPN-Server zur Verfügung. Dieser läuft auf einem Embedded Linux Betriebssystem, liest alle Protokolle und verwaltet die angebundenen NetBox Wireless Router. Die Administration erfolgt einfach und bequem über einen Web-Browser. NetModule liefert den NC1000 in einer vorkonfigurierten Version aus, so dass die Integration in bestehende IT-Umgebungen einfach und ohne großen Zeitaufwand möglich ist. Eine mit NB2540/41 realisierte Lösung ist offen und skalierbar und bietet somit substanziellen Investitionsschutz. Da ein Gerät mehrere Modems ersetzen kann, erweisen sich die NetBox Geräte als äußerst kosteneffizient.

Zur gezielten Ansprache seines industriellen M2M Marktsegments bietet NetModule im Rahmen seiner M2M Offensive Produkte und Lösungsangebote an. Dabei umfasst die Wertschöpfungskette von NetModule die gesamte Konnektivität, von der Erfassung bis zur Auswertung der Daten mit Hilfe von M2M Hardware und Services.

# # #

Über NetModule AG (www.netmodule.com):
Die NetModule AG ist auf die Integration von Kommunikations- und Internet-Technologien in Embedded Systeme spezialisiert. Das Angebot umfasst umfangreiche Dienstleistungen für Software und Hardware-Entwicklung sowie Hardware-Plattformen, Software-Frameworks und Produkte sowohl aus der eigenen Schmiede als auch von anderen Unternehmen. Das 1998 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern/Schweiz, weitere Büros existieren derzeit in Basel, Winterthur sowie in München. Von hier aus bedient NetModule den zentraleuropäischen Markt (D, A, I und Osteuropa) mit vorwiegend eigenen Produkten. Zu den Kunden zählen u.a. Siemens, Avaya Tenovis, Philips, ABB, KUKA und MAN.

Pressekontakte:
NetModule AG, Jürgen Kern, Geschäftsführer, Tel.: +41 (0)31/ 985 25 10, eMail: juergen.kern@netmodule.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni, Tel.: +49(0)8122/ 55917-22, eMail: beate@lorenzoni.de



Web: http://netmodule.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Bürger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 789 Wörter, 6211 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NetModule AG lesen:

NetModule AG | 26.04.2013

NetModule auf dem 60. UITP World Congress: Halle 2B/Stand 140

Topaktuell im Programm ist der Wireless ‚Railway Router‘ NB3700 mit VoIP Integration, die auch Notrufe über das Mobilfunknetz und WLAN problemlos ermöglicht. Damit ist der NB3700 bereits auf zukünftige Anforderungen der Deutschen Bahn vorbereite...
NetModule AG | 16.09.2010

Weniger Stau dank NetBox

Bern, 16. September 2010 - Das moderne Verkehrsmanagement gewinnt vor allem in der Ferienzeit an immenser Bedeutung, um die verfügbare Straßenkapazität optimal auszunutzen und Staus zu vermeiden. In modernen Systemen filmen Kameras den Verkehr an ...
NetModule AG | 16.09.2010

NetModule auf der Innotrans: Stand 112 in Halle 2.1

Bern/Niederwangen, 16. August 2010 - NetModule, Spezialist bei der Integration von Kommunikations- und Internet-Technologien in Embedded Systeme, präsentiert auf der Innotrans auf Stand 112 in Halle 2.1 die NetBox NB2500 Kommunikationsmodule. Diese ...