info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Progress |

Progress Apama Capital Markets Framework bietet die Basis für Trading-, Risk- und Compliance-Applikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 29. Oktober 2008 - Ein zentrales Merkmal des neuen Progress Apama Capital Markets Framework ist die „Risk Firewall". Sie bietet Funktionen für das Risikomanagement in Echtzeit und schützt damit vor aktuellen Risiken bei elektronischen Kapitalmarktgeschäften.

Das Progress Apama Capital Markets Framework enthält ein umfangreiches Set von leistungsstarken Funktionen, mit denen sich vielfältige Handelsapplikationen zur Abwicklung von Kapitalmarktgeschäften erstellen lassen. Das technologische Fundament des Framework bildet die Progress Apama Complex Event Processing (CEP) Platform.

Das Apama Capital Markets Framework basiert auf der umfangreichen Erfahrung, die Progress Software in unterschiedlichen Projekten aus den Bereichen Realtime Trading, Risk- und Compliance-Management gesammelt hat. Vieles davon hat Eingang in die Apama Risk Firewall gefunden, mit der Händler die möglichen Folgen riskanter Transaktionen in Echtzeit bewerten und bei Überschreitung eines Risikowertes verhindern können. Derartige Funktionen sind in Anbetracht der aktuellen Volatilität der Kapitalmärkte von entscheidender Bedeutung. Einen weiteren wichtigen Bestandteil des Framework bildet der Apama Algo Trading Accelerator.

Neben der Risk Firewall enthält das Apama Capital Markets Framework eine ganze Reihe vorgefertigter Trading-Algorithmen, ein Trading DMA (Direct Market Access - direkter Zugang zu wichtigen Börsenplätzen), ein Dashboard und ein Deployment Framework. Hinzu kommen die Apama-Rapid-Application-Development-Umgebung und Installations-Tools, mit denen Mitarbeiter aus den Fachabteilungen, aber auch professionelle Entwickler, Handelsapplikationen erstellen können.

Von allen auf dem Markt erhältlichen Produkten verfügt Progress Apama über das umfangreichste Funktionsspektrum für Complex Event Processing (CEP). Progress Apama ermöglicht, komplexe Ereignisströme (Event Streams) zu überwachen, Muster (Patterns) in den Datenströmen zu erkennen und mithilfe zuvor definierter Regeln auf das Eintreten bestimmter Ereignismuster zu reagieren - und das alles innerhalb von Sekundenbruchteilen. Weitere Informationen zur Progress Apama CEP Platform sind erhältlich unter: www.progress.com/apama.

„Die Apama-Plattform gilt als das führende CEP-Produkt mit der größten Kundenbasis in den Kapitalmärkten. Eingesetzt wird die Lösung von Sell-Side- und Buy-Side-Firmen sowie von Hedge Fonds und Regulierungsbehörden", sagt Dr. John Bates, Vice President der Apama-Produktlinie bei Progress Software in Bedford/Massachusetts. „Die praktischen Erfahrungen aus der Arbeit mit Unternehmen wie JP Morgan, ING, Bank of China, Deutsche Bank, NYSE Euronext, Turquoise und der Financial Services Authority, FSA, haben eines gezeigt: Die Realtime-Technologien, die bei der Ausführung von Transaktionen in algorithmischen Handelssystemen zum Einsatz kommen, lassen sich auch für die Überwachung der Einhaltung von Handelsregeln nutzen. Das Apama Capital Markets Framework vereint all diese Funktionen auf einer gemeinsamen Basis."

Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Über Progress Software

Progress Software (NASDAQ: PRGS) mit Hauptsitz in Bedford, Massachusetts, USA, bietet Applikations-Infrastruktur-Software für die Entwicklung, Implementierung, Integration und das Management von Geschäftsanwendungen. Das Ziel dabei ist, den Nutzen der IT und der damit gesteuerten Geschäftsprozesse zu maximieren, und gleichzeitig die damit verbundene Komplexität und die Total Cost of Ownership zu minimieren. Hauptsitz von Progress Software in Deutschland ist Köln. Weitere Informationen: www.progress.de oder Tel. +49-221-935 79-0.

Pressekontakte:

Rachel Harnden
Progress Software Limited
210 Bath Road
Slough, Berkshire, SL1 3XE
Tel. +44 (0) 1753 216387
Fax +44 (0) 1753 216 301
rharnden@progress.com

PR-COM GmbH
Sandra Hofer
Nussbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49 (89) 59997-800
Fax +49 (89) 59997-999
sandra.hofer@pr-com.de

Web: http://www.progress.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3763 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Progress lesen:

Progress | 27.10.2009

Progress Apama 4.2: Neue Event-Processing-Plattform sorgt für mehr Performance

Progress Software, einer der führenden Anbieter von Applikations-Infrastruktur-Software, liefert ab sofort die Version 4.2 seiner Business- und Complex-Event-Processing (BEP/CEP)-Plattform Apama aus. Erweitert und optimiert wurde unter anderem die F...
Progress | 12.10.2009

Progress-Studie: Unternehmen beklagen zu starre Geschäftsprozesse

Statt schnell auf geänderte Kunden- und Geschäftsanforderungen reagieren zu können, stecken Unternehmen auf der „Kriechspur“ fest. So lautet eines der zentralen Ergebnisse einer Studie, die das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne bei 400 Un...
Progress | 01.10.2009

Stabiles CRM durch optimale Management-Tools

Kommunikationsprovider und Medien-Dienstleister können die Stabilität von SOA-basierten CRM-Anwendungen (Customer Relationship Management) deutlich erhöhen, wenn sie in der Softwareentwicklung die neuesten Management-Tools für Vorbereitung, Test ...