info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

DELL UPDATES BATTERY REPLACEMENT PROGRAM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ROUND ROCK, Texas, Oct. 30, 2008 - Dell is updating its battery-replacement program based on additional information the company has received from lithium-ion battery supplier Sony.

The U.S. Consumer Product Safety Commission has announced that certain notebook batteries manufactured by Sony have been recalled and Dell is listed among other system manufacturers in that announcement because it received some affected units - fewer than 300 worldwide. According to Sony, the 300 batteries may present a fire and burn hazard. The battery packs were manufactured by Sony on Nov. 9, 2004 and April 11, 2005 and were shipped shortly thereafter with Latitude and Inspiron laptop systems or as service replacements.

Sony has provided additional information to Dell relating to the company's 2006 recall of Sony lithium-ion batteries, expanding the number of potentially affected units by approximately 15,000. Dell has revised its existing recall Web site http://www.dellbatteryprogram.com to address both issues. Dell asks customers with affected models to check the site, even if they previously checked their battery as part of the original recall. Dell will voluntarily replace affected batteries at no charge.

Dell does not expect this recall to have a material adverse effect on its results of operations, financial position or cash flows.

About Dell

Dell Inc. (NASDAQ: DELL) listens to customers and delivers innovative technology and services they trust and value. For more information, visit www.dell.com.

Contact Information

Media Contacts: 001 512 728-4100

Jeremy Bolen, Dell, 001 512 728-8329, jeremy_bolen@dell.com

David Frink. Dell, 001 512 728-2678, david_frink@dell.com

Dell Latitude and Inspiron are trademarks of Dell. Dell disclaims any proprietary interest in the marks of others.


Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2633 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...