info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NetQoS |

Ausblick für 2009: Wirtschaftsflaute beeinflusst Ausgaben für Netzwerkmanagement laut IT-Fachleuten kaum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Rund 91 Prozent der Besucher des „NetQoS European Symposium“ in Köln rechnen mit gleichbleibenden oder gar steigenden Ausgaben für Netzwerkmanagement im nächsten Jahr


AUSTIN, Texas – 4. Oktober 2008 – Experten sind unterschiedlicher Meinung, wenn es um das Thema IT-Ausgaben in 2009 geht. Aber was sagen IT-Fachleute, die für die Performance von Netzwerk und Applikationen im Unternehmen verantwortlich sind? Laut einer Umfrage unter Besuchern des „NetQoS Symposium Europe 2008“ werden die Ausgaben für das Management des Netzwerks durch die derzeitige wirtschaftliche Lage kaum betroffen sein.

Auf dem Symposium tauschten NetQoS-Kunden aus über 15 verschiedenen Ländern ihre Meinungen über die zu erwartenden Netzwerk- und Applikationsperformance-Budgets für 2009 aus. Von über 50 Befragten gaben 91 Prozent an, dass ihre Netzwerkmanagement-Budgets in 2009 entweder steigen oder gleichbleiben werden. Speziell für drei Bereiche – VoIP, Applikations- und Netzwerkperformance sowie Sicherheit - rechnen sogar mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer mit höheren Ausgaben. Auf die Frage nach dem Gesamtbudget für IT-Infrastruktur und Management-Software, sagten 50 Prozent, dass ihr Budget für 2009 gleich bleiben wird.

Auf die Frage nach dem Budget für verschiedene IT-Bereiche in 2009, antworteten rund 72 Prozent, dass die Ausgaben für den Bereich WAN-Optimierung steigen würden. Ebenso eine große Rolle spielen Virtualisierung und Unified Communications – mehr als die Hälfte der Befragten rechnen mit Mehrausgaben für die beiden Bereiche. Ausgaben für Change Management, Managed Services und Wireless LAN/WAN hingegen bleiben lau der Erwartungen ungefähr gleich.

„Die Ergebnisse der Umfrage verdeutlichen die große Nachfrage nach Netzwerkmanagement-Tools und zeigen, dass Unternehmen trotz schwacher Konjunktur weiterhin in Netzwerkmanagement investieren“, so Paul O’Reilly, Director of Sales bei NetQoS. „Unsere Kunden schätzen den detaillierten Einblick in die Leistung von Applikationen, den sie durch uns erhalten. Sie erkennen, welch wichtige Rolle die Performance spielt, um eine konsistente und hohe Servicequalität der Applikationen zu gewähren und Kosten für die Infrastruktur einzudämmen.“

NetQoS führte die gleiche Umfrage auf Veranstaltungen in den USA (Interop New York) und UK (IP’08) durch. Dort ging ebenfalls die Mehrheit der Befragten davon aus, dass Ausgaben für Netzwerk- und Applikationsmanagement in 2009 gleich bleiben oder steigen.

Das „NetQoS Symposium Europe 2008“ war das erste Kundensymposium von NetQoS in Europa und fand statt, um den wachsenden Kundenstamm in EMEA zu unterstützen. Schwerpunkt der Veranstaltung waren Produktdemonstrationen und praktische Beispiele, damit Kunden ihre Netzwerkinfrastruktur für Applikationsperformance mithilfe der Lösung „NetQoS Performance Center“ optimieren können. Im ersten Halbjahr 2008 verzeichnete NetQoS einen Anstieg seiner EMEA-Einkünfte um 160 Prozent.


Über NetQoS:
NetQoS unterstützt seine Kunden mit Netzwerk Performance Management Software und Dienstleistungen und verbessert damit die Leistungsfähigkeit von Anwendungen im Unternehmensnetzwerk. Mehr als 900 Service Provider, Behörden und Großunternehmen – einschließlich der Hälfte der Fortune-100 – nutzen den NetQoS Performance Center, um Anwendungen sowie die Service Level zu überwachen, Probleme punktgenau zu analysieren und gegenzusteuern. Zu den Kunden gehören unter anderem Chevron, Lockheed Martin die Reuters Group plc, American Express, Siemens, Boeing, die Deutsche Telekom, NASA, oder Barclays Global Investors. Neben dem Hauptsitz in Austin (Texas) ist NetQoS mit Forschungs- und Entwicklungszentren in Austin und Raleigh, N.C. sowie regionalen Büros in London und Singapore vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.netqos.com.

Weitere Pressemitteilungen sind als RSS-Feed verfügbar unter: http://feeds.feedburner.com/NetqosPressReleases

Erfahren Sie mehr über NetQoS auf der Social Network-Seite „Twitter“: http://twitter.com/NetQoSLive


Media Contact:
Chandra Hosek
Public Relations Manager
NetQoS Inc.
512) 334-3713
chandra.hosek@netqos.com

Pressekontakt:
Cristin Anthes
Hiller, Wüst & Partner GmbH
Schwedlerstr. 6
60314 Frankfurt
069-3223292-32
c.anthes@hwp.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karin Böckmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 4190 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NetQoS lesen:

NetQoS | 01.09.2009

NetQoS bringt netzwerkbasierte Lösung für das Virtualisierungsmanagement auf den Markt

AUSTIN, Texas – 1. September 2009 –Servervirtualisierung bietet viele Vorteile, „verschleiert“ aber auch kritische Daten, die IT-Abteilungen für die optimale Bereitstellung von Netzwerkanwendungen benötigen. Die Lösung NetQoS Performance Cent...
NetQoS | 02.03.2009

NetQoS Performance Center arbeitet jetzt mit EMC Smarts zusammen

AUSTIN, Texas – 2. März 2009 – Mit Hilfe des „NetQoS Performance Center“, der NetQoS-Lösung zum Netzwerk Performance Management, lassen sich Netzwerkprobleme ab sofort auch in EMC-Umgebungen frühzeitig erkennen und lösen. Daten und Reports st...
NetQoS | 25.02.2009

Savvis misst Netzwerkperformance mit Lösungen von NetQoS

AUSTIN, Texas – XX. Februar 2009 – Netzwerkspezialist Savvis baut sein neues Serviceangebot auf Lösungen von NetQoS auf. Der Savvis Application Transport Service (ATS) nutzt den „NetQoS ReporterAnalyzer“ und „NetQoS NetVoyant“,um Kunden von...