info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop digital art award 2008 geht an Norman T. White

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kanadischer Computerkünstler erhält den mit 20.000 Euro dotierten Kunstpreis [ddaa] für sein Lebenswerk


Gescher / Berlin - Der Kanadier Norman T. White ist Preisträger des d.velop digital art award [ddaa] 2008. In einer Feierstunde für geladene Gäste erhielt der 70-jährige Künstler am 1. November im Rahmen des ART FORUM BERLIN den Preis für sein Lebenswerk. Das Digital Art Museum [DAM] Berlin vergibt seit 2005 den von der d.velop AG gestifteten Kunstpreis im Bereich der „Digital Art“. Weiterer Sponsor ist seit 2008 die Haupt Pharma AG.

Unter dem Applaus der mehr als 100 Gäste aus dem In- und Ausland, die eigens für die Preisverleihung angereist waren, nahm White sichtlich gerührt den Preis aus den Händen von Wolf Lieser, Direktor des [DAM] Berlin, entgegen. Stilvoll eingerahmt wurde die Feier von den Klängen eines Theremin, des ersten elektronischen Musikinstruments der Welt, das Töne über ein elektromagnetisches Feld erzeugt.

Eine fünfköpfige Jury wählte Norman White aus fünf Nominierten zum Preisträger 2008. White gilt als Pionier für die Verwendung von Elektronik und Robotern in der Kunst. Seine Maschinen- und Roboter-Schöpfungen bereichern seit Jahrzehnten die Diskurse im Bereich der „Neuen Medien“. Bereits Ende der 60er Jahre arbeitete er noch vor der Ära der Computer mit Kinetischer Elektronik als Werkzeug künstlerischen Ausdrucks. Die Trophäe und der damit verbundene Geldbetrag sind für White jedoch kein Grund, sich auszuruhen, die nächsten Projekte hat er bereits in seinem Kopf. „Wer weiß, irgendwann gehen Sie vielleicht wie immer zur Arbeit und plötzlich geschieht etwas Unerwartetes, Mysteriöses in dieser alltäglichen Situation. Das könnte das Werk eines Künstlers sein“, lächelt der Preisträger verschmitzt.

Über den [ddaa]:

Der 2005 gemeinsam vom [DAM] Berlin und der d.velop AG initiierte d.velop digital art award – [ddaa] ehrt die wichtigsten Künstler der Digital Art für ihr Lebenswerk oder eine bedeutende Werkgruppe. Damit stellt er den ersten großen internationalen Preis zur Würdigung von außergewöhnlichen Leistungen im Bereich der Digitalen Kunst dar. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert, wird vom Digital Art Museum [DAM] Berlin vergeben und von der Haupt Pharma AG unterstützt. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird im darauffolgenden Jahr mit einer Ausstellung in der Kunsthalle Bremen vorgestellt, die durch einen Katalog ergänzt wird.
http://www.ddaa-online.de

Über den Stifter d.velop:

„Querdenker finden abseits gewohnter Denkpfade Wege zu besseren Lösungen.“
Getreu diesem Motto entstand im Hause d.velop die Idee, das in hunderten Projekten in der Praxis erprobte IT-KnowHow plural einzusetzen. Das Business-Konzept der d.velop AG, deren Technik, Wege und Ziele sich genauso auf digitale Prozesse konzentrieren wie das Art-Konzept des [DAM], ergeben nun eine perfekte Symbiose, die mit dem neu geschaffenen [ddaa] erste Früchte trägt.
Die d.velop AG optimiert mit ihrer Software dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen. Technische Grundlage dafür ist die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung, die effiziente Dokumentenverwaltung und –archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung.
http://www.d-velop.de

Das Unternehmen d.velop AG:

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und –archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 280 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 80 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 570.000 Anwender bei mehr als 1700 Kunden. Neben zahlreichen Krankenkassen, Krankenhäusern und KIS-Anbietern sind auch Anwender wie ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, Stadt München, Deutsche BKK, Basler Versicherung oder Karstadt-Quelle Bank seit vielen Jahren von d.velop überzeugt.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.Schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 4935 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 10.11.2016

Wer fühlt sich in Handelsunternehmen für den digitalen Wandel verantwortlich?

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Handelsunternehmen, sie sind auch engagierter beim digitalen Wandel als die Vermarktungsorganisationen in den anderen Branchen. Zu diesem Erg...
d.velop ag | 03.11.2016

Vertrieb und Logistik sind die Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen, auch die Bereiche für Logistik und Materialwirtschaft setzen verstärkt auf moderne Technologien. Die meisten anderen Organisat...
d.velop ag | 26.10.2016

Platin-Award für d.velop in der Kategorie Cloud ECM

Die d.velop AG hat den Hauptpreis Platinum in der Kategorie Cloud ECM der "Readers' Choice Awards 2016" gewonnen. Er wurde am 20. Oktober 2016 vom Vogel IT-Medien Verlag in einer festlichen Abendgala in Augsburg verliehen. Die Auszeichnung resultiert...