info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cook Medical |

Erster Einsatz einer neuartigen Gefäßprothese mit Seitenarm in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Prothese der zweiten Generation mit Seitenarm für die kleine Beckenarterie von Cook Medical wurde erstmals am Universitätsklinikum Regensburg transplantiert


Regensburg, 06. November 2008 – Cook Aortic Intervention, ein Geschäftsbereich von Cook Medical gibt bekannt, dass Privatdozent Dr. Piotr Kasprzak, Leiter der Gefäßchirurgie und der Endovaskulären Chirurgie am Universitätsklinikum Regensburg zum ersten Mal in Deutschland eine Prothese der zweiten Generation mit Seitenarm für die kleine Beckenarterie implantiert hat. Die neuartige Prothese von Cook Medical USA unterscheidet sich von den bisher verwendeten Implantaten durch die spiralförmige Anordnung des Seitenarmes.

Die Weiterentwicklung der bewährten Seitenarmprothesen von Cook Medical bietet entscheidende Neuerungen. So wurde der Winkel des Seitenarmabganges verändert und kann nun den unterschiedlichen Anatomien der Patienten durch entsprechende Positionierung besser angepasst werden. Dadurch vermindert sich das potentielle Risiko eines Verschlusses des Seitenarmes. Die Überlappung für die Verlängerung des Seitenarmes durch einen ummantelten Stent ist durch das neue Design verlängert, wodurch die Gefahr der Diskonnexion erheblich verringert wird. Insgesamt weist das neue „Helical-Device“, das in den USA von Dr. Roy Greenberg entwickelt und dort schon häufig eingesetzt wurde, eine günstigere Kraftverteilung und eine flexiblere Statik vor.

Die Implantation der neuen Generation von Seitenarmprothesen ist, wie auch ihre Vorgängermodelle, über einen Zugang über die Oberschenkelarterie, einen Leistenschnitt, möglich und findet unter Rückenmarksnarkose oder lokaler Betäubung statt. Die Belastung für den Patienten ist daher deutlich geringer als bei offenen Operationen, wenngleich eine Röntgendurchleuchtung notwendig ist. Seitenarmprothesen werden derzeit nur von Cook Medical hergestellt und in Deutschland bislang nur in zwei Zentren regelmäßig eingesetzt.

Im Falle des Patienten am Universitätsklinikum Regensburg führte das Aneurysma in der Beckenaorta zu erhöhtem Druck auf die Harnleiter sowie zu einem Nierenaufstau, was zu einer drastischen Verschlechterung der Nierenwerte führte. In weiterführender Diagnostik (Computertomographie) wurde schließlich die Aussackung der Aorta und Beckenarterien festgestellt. Anhand der Computertomographie wurde das für den Patienten geeignete Implantat ausgewählt.

„Endovaskuläre Techniken zur Behandlung von Aneurysmen an den unterschiedlichsten Stellen der Hauptschlagader und deren Äste sind weltweit auf dem Vormarsch, da durch diese Methode die Belastung für den Patienten enorm reduziert werden kann. Die neue Generation von Seitenarmprothesen hilft dabei, minimal-invasive Behandlungsmethoden vielen weiteren Patienten zugänglich zu machen, die bisher nicht oder nur unter Inkaufnahme möglicher Komplikationen mit der weniger belastenden Technik behandelt werden konnten“, so Privatdozent Dr. Piotr Kasprzak, Leiter der Gefäßchirurgie und endovaskulären Chirurgie am Universitätsklinikum Regensburg.

Die Prothese der zweiten Generation mit Seitenarm für die kleine Beckenarterie von Cook Medical ist seit 01. August 2008 in Deutschland erhältlich.

Über Cook Medical
Cook Medical war eines der ersten Unternehmen, welche interventionelle Produkte in den Vereinigten Staaten eingeführt haben. Heute ist das Unternehmen auf allen Weltmärkten präsent - auf den Feldern Produktentwicklung, Biopharma, Gentherapie und Biotechnologie um Patientensicherheit und Behandlungserfolge zu verbessern. Cook hat den anerkannten Titel Medizinprodukthersteller des Jahres vom Medical Device and Diagnostic Industry magazine verliehen bekommen. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte www.cookmedical.com

Pressekontakt Cook Aortic Intervention
Veronika Mallmann und Eva Hildebrandt
Lucy Turpin Communications
Prinzregentenstr. 79
81675 München

Tel: +49 (0)89 4177 61 29 / 32
cook@lucyturpin.com


Pressekontakte Universitätsklinik Regensburg:
Privatdozent Dr. Piotr Kasprzak
Piotr.kasprzak@klinik.uni-regensburg.de

Pressestelle Universitätsklinikum Regensburg
Pressestelle@klinik.uni-regensburg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Veronika Mallmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 4073 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cook Medical lesen:

Cook Medical | 05.03.2009

Spezialstent von Cook Medical soll Aorta stabilisieren

Mönchengladbach/ Hannover, 05. März – Privatdozent Dr. Omke Teebken, Oberarzt an der Medizinischen Hochschule Hannover, schloss einen weiteren Patienten in die weltweite STABLE Studie ein. Ziel der Studie ist die Erprobung des Zenith Dissection En...
Cook Medical | 01.12.2008

Cook Medical meldet den fünften Patienten der mit dem Zenith Dissection Endovascular System behandelt wurde

Rostock, 01. Dezember 2008 – Cook Aortic Intervention, ein Geschäftsbereich von Cook Medical, gibt bekannt, dass am 16. Oktober 2008 am Universitätsklinikum Rostock der fünfte Patient in den europäischen Arm der STABLE-Studie eingeschlossen und ...
Cook Medical | 18.11.2008

Cook Medical stellt neue Website vor, die Ärzte über das Ballon-Einführset für die perkutane Tracheotomie informieren soll

Mönchengladbach, – 18. November 2008 – Cook Medical hat heute ein neues Onlineangebot zum Ciaglia Blue Dolphin vorgestellt, mit dem das Unternehmen einmal mehr sein Engagement in der Aus- und Weiterbildung von Medizinern unterstreicht. Die neue Mi...