info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PixelNet AG |

PixelNet-Tochter stellt Insolvenzantrag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


PHOTO PORST AG beantragt Eröffnung eines Insolvenzverfahrens - Konstituierung des neuen Aufsichtsrates - Dr. Gerhard Köhler zum CEO der PixelNet AG ernannt


Der Vorstand der PHOTO PORST AG, hundertprozentige Tochtergesellschaft der PixelNet AG (Neuer Markt: PXN), hat heute – nach eingehender Prüfung der Geschäfts- und Finanzlage - wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Nürnberg gestellt. Die Gesellschaft erwartet nun die Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters. Ziel ist es, eine Lösung zum Erhalt von Arbeitsplätzen, Lieferanten- und Kundenbeziehungen zu finden.

Bisher ohne erfolgreichen Abschluss, waren in den vergangenen Monaten intensive Verhandlungen mit potenziellen Partnern und Investoren geführt worden. Vor dem Hintergrund sinkender Umsätze kann der zusätzliche Finanzbedarf für eine notwendige Fortsetzung der Restrukturierung und den Ausbau des Digitalen Fotogeschäftes in der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht mehr sichergestellt werden.

Die geschäftlichen und finanziellen Auswirkungen der PHOTO PORST-Insolvenz auf die PixelNet AG werden in den nächsten Tagen unter Führung von Dr. Gerhard Köhler, der vom Aufsichtsrat zum neuen Vorstandsvorsitzenden der PixelNet AG berufen wurde, intensiv geprüft. Er bekleidete bereits bis zum 31.12.2001 im Unternehmen das Mandat des Finanzvorstandes und tritt nun als Vorstandsvorsitzender die Nachfolge des zurückgetretenen Matthias Sawatzky an.

Neben dem Vorstandsvorsitzenden wurde in der konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrates in Wolfen Dr. Ulrich Franz, bisheriger stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Dr. Frank-Werner Andreas wurde als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender ernannt.

Das Amtsgericht in Dessau hatte zuvor die beiden neuen Aufsichtsratsmitglieder, Dr. Frank-Werner Andreas und Dr. Frank Hartmann, per Beschluss in das Kontrollgremium der PixelNet AG bestellt. Sie treten die Nachfolge von Dr. Klaus-Dieter Höh – ehemaliger Vorsitzender - und Günther Bocks an, die ihre Aufsichtsratsmandate in der vorhergehenden Woche niedergelegt hatten.

Damit hat das Kontrollgremium seine volle Beschlussfähigkeit wiedererlangt und wird den Vorstand bei den anstehenden Strukturmaßnahmen im Konzern sowie bei Investorengesprächen für die PixelNet AG begleiten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 270 Wörter, 2227 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PixelNet AG lesen:

PixelNet AG | 29.05.2002

PHOTO PORST: Top-Qualitätspapier für Inkjet-Druck

Die PHOTO PORST AG, mit ca. 2.000 Outlets Deutschlands führende Fotohandelskette, hat qualitativ hochwertige und dennoch preisgünstige Fotopapiere für den Tintenstrahldruck in ihr Produktportfolio aufgenommen. Das neue Angebot richtet sich an den ...
PixelNet AG | 22.05.2002

Direkte Verbindung zu populären Online-Foto-Services der PixelNet aus Windows XP

Auf die immer populärer werdenden Online-Foto-Services der PixelNet AG kann künftig über den Windows-XP-Assistenten einfach und schnell zugegriffen werden. Dafür stellt das Unternehmen unter www.pixelnet.de/windows ein schlankes Software-Tool zum...
PixelNet AG | 10.05.2002

Kooperation PixelNet-Kodak - erste Erfolge sichtbar

Mit der erfolgten Anbindung der 9 deutschen Kodak-Fotolabore in ihr Workflow-Netz hat die PixelNet / PHOTO PORST Gruppe die erste Etappe ihrer Kooperation mit der Stuttgarter Kodak GmbH erfolgreich abgeschlossen und einen wesentlichen Meilenstein auf...