info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CSP GmbH & Co. KG |

Integriertes Prozessdatenmanagement / Messdaten aus dem Füge- und Einpressvorgang

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IPM bindet Messdaten aus Einpressvorgang an


CSP hat verschiedene Gerätetypen der Firma Kistler an das integrierte Prozessdatenmanagementsystem IPM angebunden. Messdaten und Statusberichte aus dem Füge- und Einpressprozess werden direkt an IPM übermittelt und können ausgewertet werden.

Großköllnbach, 10.11.2008. Das integrierte Prozessdatenerfassungssystem IPM der CSP GmbH & Co. KG, Großköllnbach, erweitert die Fügetechnik jetzt um umfassende Auswertungsmöglichkeiten. Hierzu wurde das Gerät von Kistler, DMF-P A400, angebunden. Dieses überträgt Messdaten zur Überwachung von Füge- und Einpressvorgängen direkt an die CSP-Lösung. An IPM werden nicht nur grundlegende Messwerte übermittelt, sondern auch komplette Kurven zur Einpressung inklusive Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen sowie bis zu acht Trapez-Fenster. Die Darstellung der Auswertungsergebnisse erfolgt sehr übersichtlich im Webbrowser. Auch der Status zum jeweiligen Fenster sowie ein Gesamtstatus zum Einpressvorgang werden berücksichtigt. Somit kann der Anwender jeden Einpressvorgang detailliert analysieren. Ohne IPM müsste er stets an der jeweiligen Montagelinie beziehungsweise am Einpressgerät vor Ort sein, um Kenntnisse über den Einpressvorgang zu erlangen. IPM sammelt die Messwerte aus dem Prozess und ermöglicht so eine Auswertung in Echtzeit. Eine umfangreiche Dokumentation des Einpressvorgangs ist hinsichtlich der Produkthaftung langfristig im Unternehmen abrufbar. „Auch Jahre später kann eine präzise Aussage zu einem produzierten Bauteil getroffen werden", sagt Alexander Cocev, Produktmanager Prozessdatenmanagement bei CSP. Über IPM lassen sich somit alle Werte überwachen, die mit dem DMF-P A400 erfasst werden. Hierzu gehören Einfädelkraft, Endposition, Überlastung sowie die variablen Fenster. Nicht zuletzt werden die Geschwindigkeit des Prozesses sowie die Steigung der Messkurve in das Prozessdatenmanagement aufgenommen.

Vorteil der Prozessdatenerfassung in Echtzeit ist, dass die Daten und somit auch der Prozess selbst gleichzeitig überwacht werden. Bei Problemen können die verantwortlichen Mitarbeiter in der Produktion oder Qualitätssicherung sofort per SMS oder E-Mail benachrichtigt werden. Durch schnelles Eingreifen wird damit verhindert, dass fehlerhafte Bauteile die Produktion verlassen. Damit lässt sich einerseits die Qualität des Produkts erhöhen, andererseits werden Rückrufaktionen (auch unternehmensinterne Produktrückrufe) zuverlässig vermieden.

CSP hat somit ihre Lösung für das integrierte Prozessdatenmanagement sinnvoll ergänzt. Schon lange ist die Lösung IPM vor allem in der Schraubtechnik bewährt und etabliert. Besonders Anwender in der Automobil-Zulieferindustrie setzen die Software des Anbieters bevorzugt ein. Weitere Prozesse, die bereits integriert wurden, sind Verschraubungen, Temperaturüberwachung, das Befüllen, Dichtheitsprüfungen und ähnliches.

Mit der Anbindung des Geräts DMF-P A400 knüpft das Unternehmen an eine bereits bestehende Partnerschaft an. Schon seit einiger Zeit wurde die DMF-P Geräteserie von Kistler unterstützt, um Füge- und Einpressdaten in das Prozessdatenmanagement zu integrieren. Während dieser Gerätetyp allerdings mittels eines Konverters an IPM gekoppelt wurde, werden die Daten aus der DMF-P A400 Serie heute direkt über Ethernet an IPM übertragen. Weitere Gerätetypen des bekannten Herstellers, die von IPM heute unterstützt werden, sind Typ 4734A... DMF-P A300 NCF sowie Typ 4737A... DMF-P A300.

Über CSP GmbH & Co. KG:
Die CSP GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support.
Rund um die Produktlinie IPM (Integrated Processdata Management), das Prozess- und Messdatenerfassungssystem bietet CSP Unternehmen der produzierenden Industrie ein weitreichendes Dienstleistungsangebot. Hierzu gehören unter anderem die Projektunterstützung und Planung bei Einführung eines Prozessdatenerfassungssystems, ein 6x24-Stunden-Support und zahlreiche kundenspezifische, modulare Anpassungen.
CSP hat zahlreiche internationale Referenzkunden in der Industrie. Unter anderem vertrauen BMW Group, Daimler AG, General Motors, MAN, Porsche, Volvo, Audi, Renault, VW und Bosch auf die Lösungen des Unternehmens.

Kontaktadresse:
CSP GmbH & Co. KG
Herr Alexander Cocev
Herrenäckerstraße 11
94431 Großköllnbach
Tel: +49 (0) 9953 / 3006-0
Fax: +49 (0) 9953 / 3006-50
eMail: alexander.cocev@prozessdatenmanagement.de
Internet: http://www.prozessdatenmanagement.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Herr Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 23 878-0
Fax: 06 11 / 23 878-23
eMail: M.Walter@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de

Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 4654 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CSP GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CSP GmbH & Co. KG lesen:

CSP GmbH & Co. KG | 10.08.2011

IPM zeigt parallel laufende Prozesse im direkten Vergleich

Die CSP GmbH & Co. KG hat ihre Software für integriertes Prozessdatenmanagement IPM in der neuen Version 4.9.0 jetzt um ein Statistikpaket erweitert. Damit lassen sich zwei parallel laufende Prozesse miteinander vergleichen, sodass zum Beispiel ein ...
CSP GmbH & Co. KG | 14.06.2011

CSP feiert 20-jähriges Bestehen

Großköllnbach, 14.06.2011. Das 20-jährige Bestehen wird in diesem Jahr bei der CSP GmbH & Co. KG gefeiert. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1991 vom Anbieter für Individualsoftware vor allem für die Automobilindustrie beständig we...
CSP GmbH & Co. KG | 26.05.2011

Zentrale CAQ-Software sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen

Großköllnbach, 26.05.2011. Die CAQ-Software QS-Torque sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen und sichert die Qualität des Gesamtprodukts durch statistische Auswertungen. Die Anwendung von CSP GmbH & Co. KG ermöglicht eine durchgängige...