info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Enterasys Networks |

Enterasys erzielt auch im dritten Quartal ein deutliches Umsatz-Plus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr als 150 Neukunden weltweit


Enterasys Networks, die Secure Networks Company, gibt die Ergebnisse für das dritte Quartal, das am 27. September 2008 endete, bekannt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum letzten Quartal um fünf Prozent, während die GM weiterhin wächst und bei mehr als 50 Prozent liegt. EBITDA hat sich im Vergleich zum letzten Quartal mehr als verdoppelt.

„Wir sind mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden und fokussieren uns weiterhin auf Kundenzufriedenheit, profitables Umsatzwachstum, neue Produkte und neue Kunden“, erklärt Terry Schmid, Chief Financial Officer von Enterasys. „Wir blicken positiv in die Zukunft, da wir unsere Kunden und Partner auch künftig davon überzeugen können, dass sie durch den Einsatz unserer Technologie sowohl die Investitionskosten als auch die laufenden Ausgaben deutlich reduzieren können – und das bei gleichzeitigen Produktivitätsvorteilen durch Unified Communications (UC)“. Zu den internationalen Neukunden, die in diesem Quartal gewonnen werden konnten, zählen unter anderem Nokia, Dyckerhoff und der internationale Flughafen Krakau.

Die Highlights des dritten Quartals waren:
- Die Siemens AG schließt mit der Gores Group, LLC ein Joint Venture, um das Wachstum von Enterasys, Siemens Enterprise Communications und SER weiter voranzutreiben
- Die Layer 2 Switches – wie Enterasys SecureStack A-Series und B-Series – verzeichnen eine Umsatzsteigerung von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
- Der High-Performance Gigabit-Ethernet-Switch SecureStack B3 konnte sowohl beim Absatz als auch beim Umsatz um mehr als 50 Prozent im Vergleich zu Q3-2007 zulegen
- Der Umsatz mit dem stapelbaren Gigabit-Ethernet-Switch Enterasys SecureStack C3 stieg um knapp 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, während die Anzahl verkaufter Power over Ethernet (PoE)-Ports um mehr als 40 Prozent stieg
- Die Nachfrage nach dem Gigabit-Ethernet-Switch D2 stieg auch im zweiten Quartal nach seiner Verfügbarkeit weiter an, so dass der Umsatz erneut um 37 Prozent gewachsen ist
- Auch die neuen policy-basierten Edge-Switches der Enterasys G-Serie konnte ein Umsatzplus von 25 Prozent im Vergleich zum letzten Quartal erzielen
- Der Umsatz mit der Enterasys I-Series für industrielle Anwendungen stieg im Vergleich zum letzten Quartal um 70 Prozent und konnte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln
- Sowohl der Absatz als auch der Umsatz mit den Diamond und Platinum Distributed Forwarding Engines (DFEs) für die Matrix N-Serie stiegen um 4 Prozent
- Die Anzahl verkaufter 10 Gigabit Ethernet-Ports der Matrix X-Serie und Matrix N-Serie stieg ebenso wie der Umsatz um knapp 55 Prozent im Vergleich zu Q3-2007
- Die Anzahl verkaufter Triple-Speed PoE ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25 Prozent gewachsen, da Enterasys mit IP-Telefonie(VoIP)-Lösungen von Avaya, Cisco, LifeSize, Mitel, NEC (Sphere), Nortel, Panasonic, Pelco, Polycom, ShoreTel, Siemens, Tandberg und anderen eingesetzt wird
- Der Umsatz der Wireless LAN RoamAbout-Produkte hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um über 30 Prozent gesteigert
- Die Enterasys Dragon IPS-Lösung konnte ihren Umsatz deutlich um 70 Prozent (zu Q2-2008) bzw. 85 Prozent (zu Q3-2007) steigern
- Lizenzierte Verkäufe der Enterasys Network Access Control (NAC)-Lösung haben sich erneut gegenüber dem Vorjahres-Zeitraum mehr als verdoppelt, während der Umsatz um 90 Prozent zunahm
- Enterasys begann die Auslieferung der neuen 10 GbE SecureStack C3-Switches mit IPv6-Unterstützung und limitierter lebenslanger Garantie
- Mit 150 Neukunden wächst die Zahl der gewonnenen Kunden der vergangenen zehn Quartale auf mehr als 1.650 an


Web: http://www.enterasys.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bastian Schink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 437 Wörter, 3333 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Enterasys Networks lesen:

Enterasys Networks | 07.05.2009

Franciscan University wählt Enterasys und Siemens Enterprise Communications für einheitliche IT/TK-Infrastruktur

„Unser Netzwerk ist das Nervenzentrum für alles, was wir tun, zumindest wenn es technologischer Natur ist“, erklärt Kevin Sebolt, Director des Office of Information Technology bei der Franciscan University. „Unser kleines IT-Team von lediglich z...
Enterasys Networks | 05.05.2009

Enterasys: Drei HiPath Wireless Access Points zum Preis von zwei

„Mit unserer aggressiven Preisgestaltung – die HiPath Wireless Dual-Radio 3x3 MIMO 802.11n Wireless APs sind teilweise bis zu 30 Prozent günstiger als Single-Radio 2x3 MIMO-Angebote führender Mitbewerber – sprechen wir Unternehmen an, die auf d...
Enterasys Networks | 05.12.2008

Enterasys und Siemens Enterprise Communications im WLAN-Visionairies-Quadranten positioniert

„Unterschiede in der WLAN-Architektur sowie erweiterte Sicherheits- und Management-Features grenzen die Angebote der unterschiedlichen Hersteller ab“, so der Bericht. „Obwohl WLAN-Anbieter auch weiterhin schnelle, technologische Fortschritte mache...