info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Resolution: Unternehmen fordern einen Energiemix

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mittelstandsforum positioniert sich zu Energieregion Lausitz-Spreewald


Kann die Lausitz ohne den Rohstoff Braunkohle existieren? Nein – so lautet das einstimmige Urteil der südbrandenburgischen Unternehmen. In einer Resolution, die während des ersten Mittelstandsforums am gestrigen Abend in Forst von 60 Unternehmern unterzeichnet wurde, fordern die Betriebe der Region eine klimafreundliche Stromerzeugung aus Braunkohle. Für sie steht fest: Alternative Energieträger stehen der Braunkohle nicht gegenüber, sondern – im Gegenteil – ergänzen sie.

„Die Lausitz hat sich zu einem bedeutenden Energielieferanten entwickelt. Diese Position gilt es weiter zu stärken. Dabei plädieren wir für einen gesunden Energiemix, der neben der Braunkohle auch innovative und zukunftsfähige Technologiefelder mit einbezieht. Wir fordern deswegen von der brandenburgischen Landesregierung, sich zur Energieregion Lausitz-Spreewald zu bekennen und sie weiter voranzutreiben. Dabei muss gewährleistet werden, dass der Lebensraum für die Bürger der Region erhalten bleibt“, erklärt Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus (HWK).

„Was hier in der Energieregion Lausitz-Spreewald geschieht, hat wirtschaftspolitische Bedeutung für ganz Deutschland und Europa. Darum ist es wichtig, dass hier – in der Region – die Energiekompetenz als Rückgrat der Lausitzer Wirtschaft gefestigt und weiter ausgebaut wird. Dafür ist die enge Kooperation zwischen Wirtschaft, Forschung und Politik nötig, für die wir heute hier stehen“, so Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus.

Die Unterzeichnung der Resolution startete am 13. November 2008. Bis zum 23. Januar 2009 besteht jetzt für Unternehmer die Möglichkeit, sich mit ihrer Unterschrift zu positionieren. Die Resolution liegt in der Handwerkskammer Cottbus sowie Industrie- und Handelskammer Cottbus und ihren Außenstellen aus. Nach dem 23. Januar ist geplant, das Dokument der brandenburgischen Landesregierung zu übergeben.

Hintergrund:

Die Handwerkskammer Cottbus und die Industrie- und Handelskammer Cottbus haben gemeinsam das erste Mittelstandsforum ins Leben gerufen. Das Ziel: Unternehmen der Region sollte eine Plattform geboten werden, um über Chancen der Energieregion Lausitz-Spreewald zu diskutieren. Die Interessen der Wirtschaft sollen in der Resolution zum Ausdruck gebracht werden, die auf der Homepage der HWK und IHK heruntergeladen werden kann.

Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Ansprechpartner:
Veronika Martin
Büro für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-227

martin@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de


Nils Ohl
Presse- und Öffentlichkeits-
arbeit der Industrie- und
Handelskammer Cottbus

Telefon 0355 365-171
Telefax 0355 365-170

ohl@cottbus.ihk.de
www.cottbus.ihk.de

Web: http://www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Stoezner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2325 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...