info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
medienbüro.sohn |

Produzieren ohne Kabelsalat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Überraschende Ideen von HellermannTyton


Tornesch - Lose Kabel oder durchhängende Schläuche sind für Hersteller von Autos, Flugzeugen oder Haushaltsgeräten ein Ärgernis. Schon lange sind deshalb die Erzeugnisse von HellermannTyton http://www.hellermanntyton.de in der Automobilindustrie, im Passagierschiffbau, in der Bahntechnik sowie im Elektrogroßhandel unentbehrlich. „Und wer seinen Haushalt einmal genau unter die Lupe nimmt, findet schnell ein Produkt von HellermannTyton. Dabei erstrecken sich die Anwendungsbereiche vom Kabel-Knickschutz eines Bügeleisens bis zum Antennenschutz fürs Auto“, so das Hamburger Abendblatt. Besonders der Motorraum eines modernen Autos sei in dieser Hinsicht eine wahre „Fundgrube", denn auch hier kommen Kabelbündelungs- und Befestigungssysteme von HellermannTyton zum Einsatz.

Das Unternehmen überrasche durch seine Ideen in der Kundenbetreuung, Produktentwicklung und im Marketing. Es habe sich europaweit zur „ersten Adresse" hochgearbeitet, wenn es um Produkte zum Bündeln, Befestigen, Schützen und Kennzeichnen von Kabeln sowie Leitungen geht. „Große Stückzahlen und hohe Qualitätsanforderungen in der Fertigungsindustrie verlangen nach vollautomatischen, präzisen Abbindungen, Bündelungen, Verschlüssen und Befestigungen in Verbindung mit wirtschaftlichen Lösungen“, teilt HellermannTyton mit. Diesen Ansprüchen werde das Unternehmen durch die elektrisch betriebenen Systeme Autotool 2000 und ATS3080 gerecht. Beide Werkzeuge ermöglichen nach Firmenangaben eine rationelle und kostenoptimierte Produktion, indem sie in Sekundenschnelle bündeln und auch Befestigungselemente automatisch an Kabelbäumen befestigen können. Einsatzbereiche sind vor allem die Kabelkonfektion, die Autoindustrie, der Verpackungssektor sowie die Elektrogroßgerätefertigung. Beide Systeme seien für mobile und stationäre Anwendungen geeignet – sie können problemlos in automatischen Fertigungsstraßen integriert werden.



Oftmals müssten Kabel und Leitungen in Bereichen geführt werden, in denen herkömmliche Befestigungslösungen nicht benutzt werden können. „Besonders bei lackierten Oberflächen ist es oft nicht möglich, Befestigungspunkte wie Schrauben, Bolzen oder Lochbohrungen einzubringen. In diesen Fällen bietet es sich an, einen Klebesockel zu verwenden; allerdings erfordern lackierte Oberflächen für einen optimalen Halt besondere Kleber“, so HellermannTyton. Für diese Anwendungen biete sich HighTack an, die neue Serie von Befestigungselementen mit Spezialkleber. Man ermögliche damit optimale Haftung auf schwierigen Oberflächen. Der verwendete Kleber bestehe aus einer einzigen Acrylat-Masse und besitzt eine sehr gute Anfangshaftung.



Die Verlegung von Kabelsträngen muss unter den Bedingungen moderner Arbeitsabläufe schnell und sicher erfolgen. Damit Zeitprobleme erst gar nicht entstehen, habe HellermannTyton GW24-Formteile entwickelt. Durch seine spezielle Materialzusammensetzung erspare das innovative Produkt grundsätzlich eine zusätzliche Nacherwärmung der Klebestellen nach der vollständigen Schrumpfung. Die Verbindung könne nach dem Erkalten sofort weiter verarbeitet werden. Formteile schützen Stecker, Kabel und Leitungen zuverlässig vor Feuchtigkeit, Umwelteinflüssen und bieten Zugentlastung. Produkte aus dem Material GW24 könnten selbst bei extremen Anforderungen an die Betriebstemperatur und chemische Beständigkeit eingesetzt werden.


Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2645 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von medienbüro.sohn lesen:

medienbüro.sohn | 27.03.2009

Sascha Lobo und die halbautomatische Netzkommunikation

Berlin/München, 27. Februar 2009, www.ne-na.de - Millionen Deutsche sind mittlerweile in sozialen Netzwerken wie XING, Wer-kennt-wen, Facebook oder StudiVZ organisiert, haben ein Profil und präsentieren sich auf irgendeine Art im Web, ob mit Bilder...
medienbüro.sohn | 24.02.2009

Visuelles Merchandising als Servicestrategie im Einzelhandel

Köln, 23. Februar 2009, www.ne-na.de - Ob in der U-Bahn, in der Bank oder in Supermärkten – Elektronische Medien haben das visuelle Merchandising revolutioniert und schaffen völlig neuen Präsentations- und Informationsmöglichkeiten. Laut einem ...
medienbüro.sohn | 20.02.2009

Verpackungsabfall: Branchenlösungen graben haushaltsnaher Entsorgung das Wasser ab

Von Gunnar Sohn Berlin/Bonn - Die Verpackungsverordnung in der neuen Fassung ist seit dem 1. Januar in Kraft. Die Novellierung sollte einen fairen Wettbewerb für das Recycling von Verpackungsmüll sicherstellen und die haushaltsnahe Abfallsammlu...