info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

NVIDIA auf der Supercomputing-Konferenz SC08

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Santa Clara, Kalifornien, 19. November 2008 – Die GPU-Computing-Technologie von NVIDIA findet weltweit große Beachtung. Im Rahmen der SC08, der internationalen Konferenz für High Performance Computing, Networking und Storage (15. - 21. November 2008, Austin, Texas) hat NVIDIA aktuelle Highlights und Innovationen in den Bereichen Applikationen und Hardware vorgestellt.

NVIDIA rangiert erstmals mit einem Tesla-System unter den weltweiten TOP-500-Supercomputern und zwar an Position 29. Es handelt sich dabei um den TSUBAME Supercomputer des Tokyo Institute of Technology, eine Tesla-GPU-basierte Cluster-Lösung mit 170 Systemen Tesla S1070 1HE und einer Rechenleistung von 170 TFLOPS. Satoshi Matsuoka, Division Director des Global Scientific Information and Computing Center bei Tokyo Tech, betont: „Das ist eine unbeschreibliche Leistung im Top-Level-Supercomputing.“

In Mathematica, eine Softwarelösung der Firma Wolfram Research, die zu den am häufigsten benutzten mathematisch-naturwissenschaftlichen Programmen gehört, wurde CUDA integriert, NVIDIAs parallele GPU-Computing-Architektur. Damit liegt die Performance-Steigerung bei numerischen Berechnungen, Simulationen oder Visualisierungen bei einem Faktor zwischen 10 und 100.

Cray, einer der weltweit renommiertesten Namen im Bereich Supercomputing, hat angekündigt, dass sein neues CX1-System mit NVIDIA-Tesla-C1060-GPUs ausgestattet wird. „Die NVIDIA-GPU-Computing-Technologie kann rechenintensive Prozesse bei wichtigen Applikationen entscheidend beschleunigen. Mit den NVIDIA-Tesla-Computing-Prozessoren und Quadro-GPUs ist der Cray CX1 ein Supercomputer, der industrieweit Maßstäbe setzt“, erklärt Ian Miller, Senior Vice President Sales und Marketing bei Cray.

Der französische High-Performance-Computing-Spezialist Bull hat sich für die NVIDIA-Tesla-S1070-GPU als die exklusive Beschleuniger-Option für seine HPC-Lösungen entschieden.

Die erfolgreiche Server-Serie ProLiant von HP ist ab sofort mit dem Computing-System Tesla S1070 erhältlich. Ed Turkel, Product Marketing Manager, Scalable Computing and Infrastructure Organization bei HP, merkt an: „NVIDIA-Tesla-GPUs in den HP-ProLiant-Servern ermöglichen eine beispiellose Performance-Erhöhung und vereinzelt sogar Berechnungen, die mit vorherigen Technologie-Generationen nicht möglich waren.“

Auch NEC integriert in enger Kooperation mit NVIDIA Tesla-GPUs in seine Systeme für High-Performance-Computing-Anwendungen. „Wir werden gemeinsam mit NVIDIA an der Spezifizierung von Tesla-Lösungen für die Realisierung von High-Performance-Computing-Clustern arbeiten“, betont Fumihiko Hisamitsu, General Manager der NEC High Performance Computing Marketing Promotion Division.

Wipro, weltweit größter unabhängiger Anbieter von Forschungs- und Entwicklungs-Services (F&E), hat ebenfalls angekündigt, in enger Zusammenarbeit mit NVIDIA seinen Kunden Lösungen mit CUDA-Technologie zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es, mit den Wipro-Software-Services die Software-Entwicklung auf Kundenseite durch Nutzung der parallelen Rechenpower der GPU zu beschleunigen.

Im Rahmen der Konferenz hat Lenovo eine mit Tesla-C1060-GPU ausgestattete ThinkStation präsentiert, die eine Performance auf Cluster-Niveau in einer einzigen Workstation bietet.

Weitere Informationen zu Tesla finden sich unter: http://www.nvidia.de/tesla


Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

NVIDIA ist der weltweit führende Anbieter im Bereich Visuelles Computing und Entwickler von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen entwirft zukunftsweisende Produkte für Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. Die NVIDIA-Produktpalette reicht von GeForce-Grafikprozessoren für den Consumer-Markt über professionelle Grafiklösungen der Quadro-Linie bis hin zu den innovativen Tesla-Lösungen für High Performance Computing. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatár
Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maggie Erben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 4053 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...