info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Publicis Consultants | Deutschland |

Consulting: Inhouse-Beratungen auf Wachstumskurs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


+++ Inhouse Consulting-Einheiten der führenden deutschen Unternehmen wachsen im Schnitt um 28 Prozent +++


Frankfurt, 19. November 2008: Die Inhouse Consulting-Einheiten deutscher Unternehmen blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2008 zurück und rechnen mit weiterem Wachstum für 2009. Die Mitglieder der Initiative „dichter dran“ führender deutscher Inhouse Consulting-Einheiten haben im laufenden Jahr auf Grund der steigenden Beratungsnachfrage im Durchschnitt 28 Prozent und in Einzelfällen bis zu 40 Prozent mehr Mitarbeiter eingestellt. Damit knüpfen die internen Beratungen an die Erfolge der vergangenen Jahre an. Das nachhaltige Wachstum zeigt, dass sich Inhouse Consulting sowohl als Alternative als auch als Ergänzung zu externen Beratungen auf dem deutschen Consulting-Markt etabliert hat.

Als Hauptgrund für den vermehrten Einsatz der internen Berater sieht der Initiativkreis „dichter dran“ vor allem den Vorteil an, den die Vorkenntnisse der Inhouse-Berater über interne Strukturen und Abläufe bieten – bei gleichen Qualitätsstandards, wie sie externe Beratungen aufweisen. Der Einsatz von Inhouse Consultants führt bei der Problemanalyse, dem Aufzeigen von Lösungen und deren Durchsetzung ohne Kommunikations- und Zeitverluste zu unternehmensorientierten und effizienten Ansätzen. Ein Faktor, der besonders in Krisenzeiten an Bedeutung gewinnt.

Inhouse Consulting ist auch als Arbeitgeber für talentierte Unternehmensberater eine interessante und vielversprechende Alternative zu den bislang gebotenen Möglichkeiten auf dem Consulting-Markt. Die Einheiten dienen zunehmend als Talentschmiede für Managementnachwuchs – neun von zehn Inhouse Consultants wechseln in den Mutterkonzern. Denn wer ein paar Jahre im Inhouse Consulting tätig war, kennt das Unternehmen und das Kerngeschäft, erwirbt aber zugleich strategische Fertigkeiten - und kann so schnell Verantwortung im Konzern übernehmen. Deshalb spielt auch die Entwicklung und Förderung der Mitarbeiter eine große Rolle. Durch die organisatorische Einbettung in die Unternehmen ist eine hohe Sichtbarkeit der internen Berater beim Management gewährleistet. Durch die Nähe zum Konzern verfolgen die Inhouse Consultants Projekte in der Regel länger und haben die Chance, auch die Auswirkungen zu beurteilen.

Auf der Website www.inhouse-consulting.org bieten die Mitgliedsunternehmen der Initiative „dichter dran“ anhand zahlreicher Fallstudien und Beraterprofile einen Einblick in ihre Arbeit.

Über die Initiative „dichter dran“

Die Initiative „dichter dran“ der Inhouse Consulting Einheiten führender Unternehmen verfolgt das Ziel einen Einblick in die Arbeit im Inhouse Consulting zu gewähren. Der gemeinsame Internetauftritt (www.inhouse-consulting.org) dient hierfür als Plattform. Ziel ist neben dem kontinuierlichen internen Informationsaustausch auch die Schaffung eines klaren Inhouse Consulting Profils. Auf der Website werden neben Beraterprofilen auch Fallstudien und Informationen zu den Mitgliedern bereit gestellt.

Die Mitglieder

Bayer Business Consulting
BSH Bosch und Siemens Hausgeräte
Commerz Business Consulting
Managementberatung Deutsche Bahn
Deutsche Bank Inhouse Consulting
MCG Management Consulting Group (E.ON)
RWE Consulting

Web: http://www.inhouse-consulting.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sarah von Hauenschild, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2473 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Publicis Consultants | Deutschland lesen:

PUBLICIS Consultants | Deutschland | 23.09.2009

Europäische Kommission und chinesische Regierung verlängern Trainingsprogramm für Manager in Europa und China

Peking, 23. September 2009 – Die Europäische Kommission und die Regierung der Volksrepublik China haben beschlossen, das EU-China Managers Exchange and Training Programme (METP) zu verlängern. METP 5 wird im Mai 2010 starten. Die Bewerbungsphase h...