info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trademark Consulting |

Frischfisch: TRAWLIX geht an den Start und wirft seine Netze nach kreativen Talenten und werbetreibenden Unternehmen aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wer als „junger Wilder“ nach einer idealen Möglichkeit sucht, sich einen Namen in der kreativen Szene und bei Unternehmen zu machen, ist auf dieser neuen Internetplattform goldrichtig. Werbetreibende finden im Gegenzug per Ausschreibung Ideen und Umsetzung für ganze Kreativkampagnen oder Teile davon.

Ab sofort können Deutschlands Nachwuchs-Kreative ihr Talent im Rahmen von echten Kundenausschreibungen beweisen. Mit dem Start von „TRAWLIX“ (www.trawlix.de), der neuen Internet-Plattform für die Vermittlung von Kampagnen zwischen jungen Kreativen und werbetreibenden Unternehmen, kommt eine völlig neue Idee nach Deutschland. TRAWLIX bringt dabei Unternehmen auf der einen und junge Kreative auf der anderen Seite zusammen, um über den Weg der Ausschrei-bung frische Ideen und Umsetzungen für Kreativkonzepte aus dem gesamten Marketing-Mix zu vermitteln. Beide Seiten erhalten damit einen echten Mehrwert bei transparenter Kostenkalkulation und klar definierten Einnah-men.
Fragt man Michael Radermacher, den Gründer und Geschäftsführer von TRAWLIX, nach seinen Zukunftsplänen für die Internet-Plattform, klingen diese ehrgeizig, aber realistisch: „TRAWLIX wird die größte virtuelle Kreativagentur im deutschsprachigen Raum! Durch eine möglichst hohe Anzahl an jungen, qualifizierten Kreativen können wir ausschreibenden Unternehmen stets frische und ehrgeizige Innovatoren und Querdenker zur Verfügung stellen – eine Leistung, die in der Anzahl und Kontinuität keine andere Kreativagentur bieten kann.“

Erfolgreiche, einprägsame Markenkommunikation zeichnet sich durch die eine zündende und begeisternde Idee aus, die sich vom üblichen Einerlei abhebt und aus der riesigen Masse der Marketing-Reizüberflutung hervorsticht. Heute über-geben Unternehmen diese Aufgabe an durchschnittlich ein bis vier externe Dienstleister. Der Wechsel zu neuen Geschäftspartnern und Agenturen wird wegen der Scheu vor Mehraufwand, Zeit- und Geldverlust verworfen oder gar nicht erst in Erwägung gezogen. Getreu nach dem Motto: Das Alt-Bewährte ist gerade gut genug. Damit schleicht sich konsequenterweise Gewohnheit ein. Nicht das erfolgreichste und innovativste Kreativkonzept wird gefunden, sondern nur das Beste unter der geringen Anzahl der gewohnten Wettbewerber, wenn über-haupt.

Auf der Suche nach den „jungen Wilden“
Immer mehr Unternehmen suchen deswegen nach einer Möglichkeit, in der Zeit des zunehmenden Drucks durch Budgetkürzungen oder Einsparungen erfolgreiche Kommunikationskonzepte zu entwickeln, die in ihrer Qualität und ihrer Kreativität gleich, wenn nicht gar besser abschneiden. Doch bei der Suche nach geeigneten Alternativen stoßen die Unternehmen häufig schnell an ihre Grenzen. „Die jungen Wilden“ sind nicht einfach zu finden und zu qualifizieren. Mit frischen Ideen und außergewöhnlichen Ansätzen repräsentieren sie eine Ge-neration des längst überfälligen Umbruchs und Aufschwungs in der kreativen Branche. Genau hier setzt die Idee von TRAWLIX an: Unternehmen werden auf der Suche nach frischen Konzepten auf der einen und junge Kreative auf der anderen Seite mit dem Gefühl der Sicherheit und dem Schutz des geistigen Eigentums zusammengebracht,

Die Person hinter dem Produkt
„Wir sehen uns als Mittler zwischen der Werbeindustrie, die mit der Weiterent-wicklung der Medien frische und ungewöhnliche Ideen dringender denn je braucht, und den jungen Kreativen in Deutschland, die hier direkt und in vorders-ter Linie ihr Talent zeigen können“, erläutert Gründer und Geschäftsführer Mi-chael Radermacher das Konzept von TRAWLIX. „In der traditionellen Werbebran-che muss jemand, der frisch von der Hochschule kommt, erst einmal einige Jahre Buttons designen oder Hilfstexte produzieren. Bei uns kann er direkt zeigen, wel-ches Potenzial in ihm steckt“, so Radermacher weiter. Der Unternehmensgründer spricht als Spezialist für Markenführungsaufgaben mit mehr als 12 Jahren Praxis auf Agentur- und Industrieseite aus Erfahrung. Er durchlief als Art- und Creative Director Stationen bei mehreren renommierten Agenturen und betreute dabei fe-derführend Kunden wie MSN, Opel, Pro7, Audi, Lufthansa, Coca-Cola Deutsch-land, Mini und das BMW Sauber F1 Team, um nur einige Beispiele zu nennen.

Klasse statt Masse
TRAWLIX wendet sich mit seinem Angebot an Studenten höherer Semester aus kreativen Studiengängen oder an Berufsanfänger. Der Zugang ist nicht unmittel-bar frei, sondern erfolgt zum einen über ein schlankes Anmelde-Tool, zum ande-ren über Einladungen von TRAWLIX selbst oder TRAWLIX-Mitgliedern mit Hilfe so genannter Wildcards. Letztere sind die Zugangscodes, die zur Teilnahme an den Ausschreibungen berechtigen. Hintergrund: TRAWLIX möchte die Kreativ-Community vom Start weg klein, aber fein halten. Klasse statt Masse heißt die Philosophie.

Die Funktion
Medium der Zusammenführung von kreativen Talenten und suchenden Unter-nehmen ist eine Ausschreibung, von denen TRAWLIX bereits vier zum Start bie-tet. Firmen, wie derzeit etwa lastminute.de oder die SOS Kinderdörfer, geben eine Beschreibung ihres Projektes ein, fixieren den Startschuss und den Teilnahme-schluss und setzen auf die besten eingehenden Ideen, Konzepte und Prototypen in Form von Texten, Fotos, Layouts, Illustrationen, Videos oder Audios ein Preis-geld aus. Die Einsendungen werden gesammelt, sortiert, strukturiert, qualitativ gefiltert und schließlich bewertet. Am Ende wird dabei nicht nur der erste Platz mit in der Regel vierstelligen Beträgen geehrt, auch die zweit- und drittbesten Ar-beiten erhalten einen möglichen Betrag von bis zu EUR 1.500,--, dessen genaue Höhe das Unternehmen festsetzt. Die weiteren Plätze erhalten je nach Entschei-dung der ausschreibenden Unternehmen ebenfalls kleinere Aufwandsentschädi-gungen, um auch deren Beiträge angemessen zu würdigen. Der Schutz des geisti-gen Eigentums der jungen Kreativen liegt TRAWLIX dabei besonders am Herzen. Mit seiner jahrelangen Branchenerfahrung kann TRAWLIX die „Greenhorns“ sehr gut beraten und vor mancher Bärenfalle bewahren.


Web: http://www.trawlix.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carsten Bickhoff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 758 Wörter, 5797 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trademark Consulting lesen:

Trademark Consulting | 30.01.2009

HARMAN INTERNATIONAL BAUT DAS GLOBALE MARKETING AUS

Seit über 15 Jahren leitet Mathias Brand in dem amerikanischen Unternehmen Teams im Bereich Markenbildung und Marketing. In diesem Zeitraum koordiniert er diese Aktivitäten zunächst in Deutschland, dann auch auf internationaler Ebene. Seine neue A...
Trademark Consulting | 04.12.2007

SteelSeries präsentiert zwei kompromisslose Mäuse für Profi-Gamer

Von extremen Gamern für extreme Anforderungen designt Bei der Optimierung der Ikari-Mäuse wurden insgesamt 5.000 Profi-Gamer in den Bereichen Ergonomie, Technologie, Form, Bewegungen, Haltevarianten und Spielstil z.T. per Video analysiert und befr...
Trademark Consulting | 20.09.2007

Trademark Consulting geht mit strategischer und operativer Marketingberatung an den Start

Vier Kunden begleiten bereits den Start der Trademark Consulting GmbH und dokumentieren den Bedarf an spezialisierter Marketingberatung: Creative Labs (Multimedia), rombus (Server, PCs und Notebooks), reisepanne.de (Web 2.0) und Friends for Life (Lux...