info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fernhochschule Hamburg |

Virtuelle Seminare an der Euro-FH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Europäische Fernhochschule Hamburg bietet ihren Studenten mit dem Online-Seminar „Intercultural Management“ eine moderne Diskussionsplattform über alle Ländergrenzen hinweg.

Hamburg. Am Puls der Zeit befindet sich die Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) bei der Organisation ihrer Fernstudiengänge. Vor allem mit der Durchführung von virtuellen Seminaren baut die private und staatlich anerkannte Fernhochschule die Flexibilität im Studienbetrieb immer weiter aus. Der große Vorteil für die meist in Vollzeit berufstätigen Fernstudierenden: Bei virtuellen Online-Seminaren entfällt die oft aufwändige und kostenintensive Anreise zu Präsenzveranstaltungen, ohne den Communitygedanken unter den Studierenden zu vernachlässigen. Denn der Erfahrungsaustausch per Internet setzt einen Anreiz zum Networking zwischen den Teilnehmern – auch über das Studium hinaus.

Das innovative Konzept der – ausschließlich in Englisch moderierten – virtuellen Seminare etablierte die Euro-FH in ihrem Fernstudiengang „Europäische Betriebswirtschaftslehre“ mit den Abschlüssen Bachelor of Arts (B.A.) und Diplomkaufmann/-frau (FH) sowie dem MBA-Fernstudiengang „International Management“. In Kooperation mit Prof. Dr. Baumeister vom ehemaligen Deutschen Institut für Fernstudienforschung an der Universität Tübingen wurde die Lernplattform für die Online-Seminare „Internationale Dimensionen wirtschaftlichen Handelns“ und „Intercultural Management“ entwickelt und umgesetzt. Dabei werden in moderierten Online-Foren wirtschaftswissenschaftliche Fallstudien diskutiert. Die Teilnehmer sind zeitlich sehr flexibel und müssen nicht zu einer festgesetzten Zeit online sein. Sie benötigen durchschnittlich einen täglichen Arbeitsaufwand von 1,5 bis 2 Stunden um an dem Seminar teilzunehmen. Mit ihren Foren-Beiträgen folgen sie den Diskussionsschwerpunkten, die der Moderator vorgibt.

Durch den Umgang mit den Neuen Medien in virtuellen Seminaren lernen die Studierenden bereits frühzeitig wichtige Kommunikationsformen kennen und beherrschen, die für internationale Führungskräfte immer bedeutender werden. Dieses erweiterte Medienwissen ist oft nahtlos vom Studium in den Beruf übertrag- und anwendbar. Denn vor allem in internationalen Geschäftsbeziehungen werden sensible Sachverhalte mithilfe moderner Medienkommunikation bearbeitet, ohne dass sich die Partner jemals persönlich kennen gelernt haben.

Fernstudentinnen und Fernstudenten, die ihren Wohnsitz im Ausland haben – die Euro-FH hat beispielsweise Studenten in den USA, China, Australien oder Spanien – bereichern die Diskussionen zusätzlich um kulturelle und soziale Aspekte aus ihrer Region. Das international ausgerichtete Online-Seminar bietet somit eine große Chance, mit fremden Menschen anderer Kulturen zu kommunizieren und gleichzeitig einen routinierten Umgang mit den Neuen Medien zu trainieren.

Für weitere Informationen oder ein individuelles Beratungsgespräch steht die Studienberatung der Euro-FH unter Tel.: 0800 / 33 44 377 (gebührenfrei) zur Verfügung. Ausführliche Informationen zum Studium gibt es außerdem unter www.Euro-FH.de.

---
Die 2003 gegründete Europäische Fernhochschule Hamburg gehört zur Klett-Gruppe, einem der größten europäischen Bildungsanbieter, und ist hervorgegangen aus dem Institut für Lernsysteme (ILS) in Hamburg. Das berufsbegleitende Studium der Europäischen Betriebswirtschaftslehre kann nach drei Jahren mit dem „Bachelor of Arts (B.A.)“ und nach vier Jahren als „Diplom-Kauffrau (FH)“ bzw. „Diplom-Kaufmann (FH)“ abgeschlossen werden. Seit Januar 2004 bietet die Euro-FH, ebenfalls nebenberuflich, das zweijährige Aufbaustudium „International Management“ mit dem Abschluss „Master of Business Administration (MBA)“ an. Darüber hinaus können seit Juli 2004 einzelne Kurse auf Hochschulniveau belegt werden, die mit einem eigenen Hochschulzertifikat abgeschlossen werden. Neu im Studienangebot der Euro-FH ist der Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsrecht“, der seit Juli 2007 belegt werden kann sowie der im Juli 2008 eingeführte Bachelor-Studiengang „Logistikmanagement“. Die Euro-FH kooperiert mit renommierten Hochschulen im In- und Ausland, insbesondere mit der in Deutschland führenden ESB European School of Business der Hochschule Reutlingen sowie mit namhaften Managementschulen in Europa, USA und China.
---

Weitere Informationen zur Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) erhalten Sie im Pressezentrum unter www.Euro-FH.de.


Pressestelle der Euro-FH
c/o Laub & Partner
Jens Heickmann
Kedenburgstraße 44
D-22041 Hamburg
Fon: 040/656 972-21
Fax: 040/656 972-50
E-Mail: jens.heickmann@laub-pr.com
www.laub-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Heickmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4557 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fernhochschule Hamburg


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fernhochschule Hamburg lesen:

Europäische Fernhochschule Hamburg | 24.08.2011

Fit für die Logistik!

Hamburg. Die Logistikwirtschaft boomt und ist in Deutschland bereits seit mehreren Jahren der drittstärkste Wirtschaftsbereich. Der Fernkurs "Logistische Funktionsbereiche: Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung" der Euro-FH vermittelt...
Europäische Fernhochschule Hamburg | 05.07.2011

Psychologie für Personalmanager: Der neue Fernkurs der Euro-FH

Hamburg. Ab sofort ist die Anmeldung für den neuen Hochschulzertifikatskurs "Psychologie für Personalmanager" an der Europäischen Fernhochschule Hamburg (www.Euro-FH.de) jederzeit möglich. In acht Monaten werden hier auf Hochschulniveau fundierte...
Europäische Fernhochschule Hamburg | 08.06.2011

Rundes Jubiläum: 1.000ste Absolventin der Euro-FH

Hamburg. Mit einem Bachelor-Abschluss in "Europäischer Betriebswirtschaftslehre" zählt Britta Heffels (25) aus Erkelenz bei Mönchengladbach nun - wie bereits 999 ihrer Kommilitonen vor ihr - zu den erfolgreichen Absolventen eines Fernstudiums an d...