info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infinera |

In 48 Stunden: Interoute implementiert 60-Gigabit-Bandbreite in seinem Infinera-Netzwerk

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Interoutes Kundenservice und Infineras digitale Technologie verhindern gemeinsam katastrophale Datenverluste.


SUNNYVALE, USA – 25. November 2008 – In nur 48 Stunden hat Interoute auf einer 1.200 Kilometer langen Route quer durch Europa über das Digital Optical Network von Infinera (Nasdaq: INFN) eine Bandbreite von 60 Gigabit pro Sekunde (Gb/s) bereitgestellt. Mit der schnellen Implementierung wurde einem wichtigen Kunden geholfen, dessen bisheriges optisches Netzwerk einen rapiden Qualitätsverlust erfuhr.

Hintergrund war die Übernahme eines Telekommunikationsbetreibers, der bereits ein großes weltweites optisches Netzwerk besaß, durch einen von Interoutes größten internationalen Kunden. Nach der Akquisition stiegen Datenaufkommen und IP-Verkehr über die Route unvorhersehbar an, dass mit einer grundlegenden Aufrüstung des Netzwerks nicht länger gewartet werden konnte. Auch hatten Kunden bereits erste QoS-Probleme zu spüren bekommen.

Interoute betreibt auf der gleichen Route ein optisches Netzwerk von Infinera. Der Kunde fragte nun bei Interoute an, ob eine Bandbreite von 60 Gigabit bereitgestellt werden könne – genug Kapazität für die gleichzeitige Übertragung von 7,5 Millionen Handy-Telefonaten. Rund um die Uhr waren die Mitarbeiter von Interoute im Einsatz und schafften das Unmögliche: In nur 48 Stunden stand die neue Bandbreite von 60 Gb/s uneingeschränkt bereit und konnte in Betrieb genommen werden. Am zeitaufwändigsten war das Bandbreiten-Upgrade des Kundennetzwerks für das Infinera-Netzwerk von Interoute. Innerhalb von nur einigen Stunden trafen die Infinera-Module, die für die zusätzliche Kapazität benötigt wurden, in den Standorten ein. Der Rest – das Hochfahren des Infinera-Systems auf die erforderliche Kapazität, das Überprüfen eines fehlerfreien Betriebs und die Übertragung des Kundenverkehrs – war eine Sache von Minuten.

Bereits in der Vergangenheit konnte Interoute mehreren Kunden in kritischen Situationen erfolgreich mit zuverlässigen Konnektivitätslösungen helfen. Gareth Williams, CEO von Interoute, sieht in der Schnelligkeit der Dienstbereitstellung und der Zuverlässigkeit von Interoutes Digital Optical Network einen wichtigen Erfolgsfaktor dafür, dass Interoute heute zu den am schnellsten wachsenden Telekommunikationsbetreibern in Europa gehört und für einen herausragenden Service und hohe Qualität bekannt ist. „Dass wir die Aktivierung einer Bandbreite von 60 Gb/s in weniger als 48 Stunden geschafft haben – darauf sind wir extrem stolz. Zudem ist es ein weiterer Beweis für die erstklassige Qualität unseres Netzwerks – insbesondere unseres optischen Netzwerks von Infinera – und zeigt auch, wie engagiert unsere Mitarbeiter für Kunden da sind“, so Williams. Mehr zum Thema unter www.interoute.com/news_and_events/news.

„Optische Systeme von Infinera bieten bislang ungeahnte Kapazitäten in puncto Schnelligkeit, Dienstbereitstellung, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit. Das liegt an unserer einzigartigen digitalen Architektur, die auf unseren großangelegten photonischen Schaltkreisen basiert“, erklärt Jagdeep Singh, CEO von Infinera. „Wir freuen uns, dass wir Interoute dabei unterstützen konnten, in der europäischen Telekommunikationsbranche neue Qualitäts- und Servicemaßstäbe zu setzen.“

Über Interoute
Interoute ist Eigentümer und Betreiber des modernsten, dichtesten Sprach- und Datennetzwerks in Europa. Das Glasfasernetz hat eine Gesamtlänge von über 56.000 km. Das Next Generation Network nutzen derzeit mehr als 9.000 Kunden aus zahlreichen Branchen vom Finanzwesen bis zum Einzelhandel. Auch alle großen, etablierten europäischen Telekommunikationsunternehmen sowie sämtliche großen Betreiber in den USA, Ost- und Südostasien, Institutionen des öffentlichen Sektors, Universitäten und Marktforschungsunternehmen gehören zum Kundenstamm von Interoute. Sie alle sehen in Interoute einen idealen Partner für das Content-Hosting, die Bereitstellung von Wholesale Transit Services, Corporate Access und die Entwicklung neuer Dienste. Neben dem etablierten Netzwerkbetrieb auf dem europäischen Festland, in Nordamerika und Dubai besitzt und betreibt Interoute auch dichte Stadtnetze in den führenden europäischen Wirtschaftsmetropolen. Täglich bewältigt Interoute über seine acht Rechenzentren eCommerce-Transaktionen im Wert von über 1 Milliarde € und ist damit ein wesentlicher Bestandteil von Europas digitaler Supply Chain. www.interoute.com

Über Infinera
Infinera bietet weltweit digitale optische Netzwerk-Systeme für Telekommunikationsunternehmen an. Einzigartig an den Systemen von Infinera ist eine Halbleitertechnologie auf Grundlage von integrierten photonischen Schaltkreisen – kurz „PIC“ für „Photonic Integrated Circuits“. Infineras Systeme und PIC-Technologie ermöglichen einfachere Architekturen und einen flexibleren Betrieb von optischen Netzwerken sowie die schnellere Einführung von differenzierten Diensten ohne Umstrukturierung der optischen Netzwerk-Infrastruktur. Mehr Informationen unter www.infinera.com

Pressekontakte:
Simon Jones / Ulrike Meinhardt
OnPR for Infinera
+49 89 3090 51610
simonj@onpr.com / ulrikem@onpr.com

Internationale Medien:
Infinera/Jeff Ferry
Tel. (408) 572-5213
jferry@infinera.com

Investoren:
Infinera/Bob Blair
Tel. (408) 716-4879
bblair@infinera.com


Diese Pressemitteilung enthält Aussagen mit vorausschauendem Charakter, die auf derzeitigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen. Diese Aussagen beruhen auf Informationen, die Infinera bis zum Tag der Veröffentlichung bekannt waren. Die tatsächlichen Finanzergebnisse können von den hier gemachten oder implizierten Angaben aufgrund dieser Risiken und Unsicherheiten abweichen. Als vorausschauende Aussagen gelten u. a. Infineras Erwartungen, Überzeugungen, Absichten oder Strategien für die Zukunft. Dazu gehören auch Punkte wie z. B. dass optische Systeme von Infinera bislang ungeahnte Kapazitäten bei der Schnelligkeit der Dienstbereitstellung, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit bieten, was an deren einzigartiger digitaler Architektur und damit auf den großangelegten photonischen Schaltkreisen von Infinera basiert. Derartige Aussagen mit vorausschauendem Charakter erkennen Sie an Begriffen und Formulierungen wie „erwarten“, „ist der Überzeugung“, „können“, „schätzen“, „ausgehend von“, „beabsichtigen“, „dürften“, „werden“, „würden“ oder ähnlichen Ausdrücken. Als Risiken und Unsicherheiten, die zum Abweichen unserer Finanzergebnisse von denen führen können, die in Aussagen mit vorausschauendem Charakter genannt oder impliziert werden, gelten u. a. folgende: aggressive Geschäftspraktiken unserer Wettbewerber; unsere Abhängigkeit von einem einzigen Produkt; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen; Ansprüche anderer, dass wir ihr geistiges Eigentum verletzt hätten; unser Fertigungsprozess ist äußerst komplex; neu auftretende Probleme mit der Produktleistung; unsere Abhängigkeit von einem oder einer begrenzten Zahl an Lieferanten; unsere Fähigkeit, schnell auf technologische Änderungen zu reagieren; unsere Fähigkeit, eine wirkungsvolle interne Kontrolle aufrechtzuerhalten; die Fähigkeit unserer Vertragshersteller, mit ihren Leistungen unsere Anforderungen zu erfüllen; die Entwicklung einer neuen Technologie, die die PIC-Technologie als dominante Technologie in optischen Netzwerken ablöst; allgemeine politische Ereignisse und wirtschaftliche Marktbedingungen, einschließlich Krieg, Konflikte oder Terroranschläge, sowie weitere Risken und Unsicherheiten, die ausführlicher in unseren Bekanntgaben und anderen bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Dokumenten beschrieben werden. Diese Aussagen basieren auf den Informationen, die uns zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vorlagen. Selbst wenn neue Informationen vorliegen, künftige Ereignisse oder sonstige Vorkommnisse eintreten, sind wir nicht zur Aktualisierung von Aussagen mit vorausschauendem Charakter verpflichtet. Das schließt auch diese Pressemitteilung ein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Simone Gier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 970 Wörter, 8133 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Infinera


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infinera lesen:

Infinera | 18.11.2016

Infinera liefert neue DTN-X-Plattformen für Cloud-Netzwerke

Mit dieser Ankündigung leitet Infinera die nächste Generation der intelligenten Transportnetze ein, die Web-Technologien mit Telco-Technologien verknüpft und damit über 50 Prozent bessere Gesamtkosten erzielt (TCO) als konventionelle Netze. Infin...
Infinera | 20.10.2016

Infinera stellt neues Partnerprogramm vor

Infinera, Anbieter von intelligenten Transportnetzen, hat ein neues Partnerprogramm vorgestellt, um innovative Lösungen der optischen Netzwerktechnologie vor dem Hintergrund schnell steigender Bandbreitenanforderungen einfacher bereitzustellen. Das ...
Infinera | 21.09.2016

Infinera stellt Cloud Xpress 2 mit Infinite Capacity Engine vor

Infinera, Anbieter von intelligenten Transportnetzen, hat den Cloud Xpress 2 vorgestellt. Das Produkt adressiert den Markt für skalierbare 100 Gigabit Ethernet (100GbE) Data-Center-Interconnects (DCI) über optische Multi-Terabit-Verbindungen. Mit d...