info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
OFTECH Oberflächentechnik GmbH & Co. KG |

Zu wenige Fachmessen in Nordrhein-Westfalen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bundesland führend bei Galvanik und Oberflächentechnik


TROISDORF – Die wichtigsten Fachmessen für Werkstoffe und Oberflächentechnik finden fast ausschließlich in Süddeutschland statt, obwohl die führenden und namhaften Firmen der Branche vor allem in Nordrhein-Westfalen ihren Sitz haben. Darauf weist Ralf Becker-Mondré, Geschäftsführer der OFTECH Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, hin. Er appelliert damit zugleich an Fach- und Wirtschaftsverbände, Messeveranstalter und die eigene Galvanik-Branche, sich für mehr industrielle Fachmessen in Nordrhein-Westfalen einzusetzen.

Gerade im Bereich Galvanisches Verzinken, bei dem Metalloberflächen mit einer nur wenige Tausendstel Millimeter dünnen Zinkschicht versehen werden, sind die Betriebe in Nordrhein-Westfalen technologisch führend und wegweisend. "Unserer Branche fehlt offenbar das Selbstbewusstsein, ihre Leistungen und Fortschritte öffentlich und gemeinsam zu präsentieren", so Becker-Mondré. "Hier ist in den Betrieben und Verbänden viel Aufklärungsarbeit zu leisten."

Dabei können sich Qualität und technologischer Fortschritt der Galvanik durchaus sehen lassen. Bedingt durch verschärfte Auflagen wie zum Beispiel die Altautoverordnung der Europäischen Union, aber auch gefördert durch Umweltprogramme der Bundesregierung, haben viele Firmen neue Technologien und Arbeitsprozesse entwickelt, die den Einsatz giftiger Werkstoffe beim Galvanischen Verzinken reduzieren und darüber hinaus sparsam mit Energie und Wasser umgehen. "Hier nehmen die Betriebe in Nordrhein-Westfalen oft eine Vorreiterrolle für die Branche ein", sagt Ralf Becker-Mondré.

Bundesweit gibt es etwa 1.000 Firmen, die galvanisch verzinken. Der größere Teil von ihnen ist fest einem metallverarbeitenden Betrieb angeschlossen, nur knapp die Hälfte sind so genannte Lohn-Galvaniken, die im Auftrag anderer Betriebe aus der Metall- und Elektroindustrie, oder auch für Zulieferbetriebe zum Beispiel im Maschinenbau oder der Autoindustrie arbeiten.

In der Branche ist OFTECH (www.oftech.de) unter anderem wegen der hohen Qualität im Korrosionsschutz bekannt. Das Unternehmen hat in einem vom Bundesumweltministerium geförderten Pilotprojekt Energie- und Wasserverbrauch deutlich reduziert und verschiedene technische Verfahren kombiniert, um beim galvanischen Verzinken bei minimaler Umweltbelastung zu einem bestmöglichen Ergebnis zu gelangen. Schon jetzt übersteigen alle hier verzinkten Materialien bei weitem die durch internationale Normen (DIN EN ISO 9227) definierten Anforderungen an den Korrosionsschutz.

Ralf Becker-Mondré leitet seit April 2008 die OFTECH Oberflächentechnik. Er hat den 1986 gegründeten Betrieb von dem langjährigen Geschäftsführer Paul Banischewski übernommen. Der erfolgreiche Wechsel an der Firmenspitze wurde vom Bundeswirtschaftsministerium als Positivbeispiel in einen Film zum Thema Unternehmensnachfolge aufgenommen.

Web: http://www.oftech.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudius Kroker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 2883 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von OFTECH Oberflächentechnik GmbH & Co. KG lesen:

OFTECH Oberflächentechnik GmbH & Co. KG | 11.06.2008

Wechsel in der Geschäftsführung bei OFTECH

TROISDORF – Die OFTECH Oberflächentechnik GmbH & Co. KG bekommt einen neuen Geschäftsführer. Ab sofort übernimmt Dipl.-Ing. Ralf Becker-Mondré den Troisdorfer Betrieb mit seinen 25 Mitarbeitern. Der 45-Jährige tritt die Nachfolge von Paul Bani...