info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell bringt ultra-portablen Beamer im Taschenformat auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 28. November 2008 - Das neueste Modell im Projektoren-Portfolio von Dell, der ultra-portable Beamer M109S im Taschenformat, ist ab sofort verfügbar. Er rundet das umfangreiche Dell-Angebot weiter ab, das vom preisattraktiven Einstiegsmodell unter 500 Euro bis hin zum High-End-Multimedia-Projektor für rund 3.500 Euro reicht.

Auf die konstant hohe Nachfrage nach Projektoren im Business-Bereich und Consumer-Umfeld reagiert Dell mit einem kontinuierlich erweiterten Produkt-Portfolio, das sowohl ultra-kompakte Modelle für den mobilen Einsatz als auch fest installierte High-End-Multimedia-Geräte umfasst.

Neuestes Produkt im Portfolio ist der ultra-portable Beamer Dell M109S. Er wurde für mobile Anwender konzipiert, wiegt ca. 360 Gramm und ist nur handtellergroß. Der 50-Lumen-Projektor mit einem Kontrastverhältnis von 800:1 und einer Auflösung von 800 x 600 (SVGA) ermöglicht Präsentationen mit einem Projektionsabstand von bis zu zwei Metern. Highlight des Projektors ist die umweltfreundliche, quecksilberfreie LED-Lichtquelle mit einer Lebensdauer von bis zu 10.000 Stunden. Regelmäßige und teure Lampenwechsel werden damit überflüssig. Der ultra-mobile Projektor M109S ist durch die voreingestellten Projektionsmodi immer sofort einsatzbereit, das heißt, er lässt sich schnell und einfach auch an unterschiedlichste Licht- und Sichtverhältnisse anpassen.

Der M109S kann mit dem Netzteil eines Dell-Notebooks der Serien Latitude oder Vostro verwendet werden, um die Anzahl der mitzuführenden Netzteile und letztendlich das Gewicht des Reisegepäcks zu reduzieren. Zum Lieferumfang gehört ein 3-in-1-Multifunktionskabel, das komfortable Anschlussmöglichkeiten ohne Kabelsalat für unterschiedliche Geräte wie Notebooks, Desktop-PCs, DVD-Player oder Spielekonsolen bietet.

Der Projektor ist ab sofort zu einem Preis ab 475 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich.

Ausgewählte Dell-Projektoren im Überblick

Das Projektoren-Portfolio von Dell reicht vom kostengünstigen Einstiegsmodell für den Consumer-Bereich bis hin zu High-End-Geräten für Business-Präsentationen vor einem großen Auditorium.

Ein Einstiegsgerät im Projektoren-Portfolio mit DLP-Technologie ist beispielsweise der Dell 1209S mit nativer SVGA-Auflösung von 800 x 600 Pixeln, einer hohen Helligkeit von 2.500 ANSI-Lumen und einer Kontrastrate von 1.800:1. Er verfügt über zwei VGA-Schnittstellen für den gleichzeitigen Anschluss zweier Videoquellen, ein integriertes Zoomobjektiv und eine automatische vertikale Trapezkorrektur. Der interne 8-Watt-Lautsprecher ermöglicht die Wiedergabe von Audiodaten direkt über den Projektor. Mit einer Geräuschentwicklung von lediglich 31 dBA im Energiesparmodus sind ungestörte Projektionen gewährleistet. Mit seiner umfangreichen Ausstattung und einem Preis von lediglich 570 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) setzt er im Preis-Leistungs-Verhältnis Maßstäbe.

Im Midrange-Bereich sind zum Beispiel die beiden portablen Projektoren M209X und M409WX angesiedelt. Zu den Leistungsmerkmalen des M209X gehören eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln, eine Helligkeit von 2.000 ANSI-Lumen und eine Kontrastrate von 1.800:1. Er ist zu einem Preis ab 951 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) verfügbar. Der Widescreen-Projektor M409WX mit einer WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, einer Helligkeit von 2.000 ANSI-Lumen und einer Kontrastrate von 2.000:1 ist ab 987 Euro erhältlich.

Für die Festinstallation geeignet sind die Midrange-Projektoren 1409X und 1609WX mit einer Kontrastrate von 1.900:1 und einer hohen Helligkeit von 2.500 ANSI-Lumen. Der Projektor 1409X mit einer nativen XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln ist ab 749 Euro, das Widescreen-Modell 1609WX mit einer nativen WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln ab 856 Euro erhältlich (jeweils inklusive Mehrwertsteuer).

High-End-Modell im Dell-Angebot ist der Multimedia-Projektor 7609WU, der ab 3.569 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) verfügbar ist. Der Full-HD-Projektor ist für Unternehmen oder Bildungseinrichtungen entwickelt worden, die einen Projektor für lichtstarke Präsentationen vor großem Publikum benötigen. Mit einer WUXGA-Auflösung von 1.920 x 1.200, die eine um über 50 Prozent höhere Pixelanzahl als SXGA+-Auflösungen mit 1.400 x 1.050 bietet, einer Kontrastrate von 2.700:1 und einer herausragenden Lichtleistung von 3.850 ANSI-Lumen sind Präsentationen auch bei eher hellen Umgebungsbedingungen problemlos möglich. Im Hinblick auf die Schnittstellenausstattung lässt der 7609WU ebenfalls keine Wünsche offen. Er bietet unter anderem zwei D-Sub-Anschlüsse, Composite Video, S-Video und zwei HDMI-Eingänge. Dank HDCP-Unterstützung können mit dem Projektor auch geschützte High-Definition-Inhalte angezeigt werden.

Einen Überblick über das gesamte Portfolio von Dell-Projektoren gibt es unter http://www.dell.de/projectors.

Web: http://www.pr-com.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angela Geigl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 556 Wörter, 4579 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...