info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ANA & ANDA, Musik und Bühnenkunst |

Mit Kultur gegen Gewalt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Künstlerinnen-Duo präsentiert Lieder gegen Gewalt bei Finissage im Kreishaus Göttingen


Gewalt gegen Frauen ist etwas Alltägliches. Das Schweigen darüber auch. Dagegen kämpfen bundesweit viele Organisationen und Institutionen. Sie leisten Hilfestellung für Betroffene, informieren die Öffentlichkeit über das Thema und setzen sich für einen Bewusstseinswandel ein. Das Frauenforum Göttingen hat sich mit der Fotoausstellung „Der richtige Standpunkt: Gegen Gewalt“ der bundesweiten Kampagne des Bundesverbandes Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe angeschlossen.

Zu Finissage der Ausstellung am 8. Dezember treten zwei Musikerinnen auf, die ebenfalls beschlossen haben, das Schweigen zu brechen – in künstlerischer Hinsicht. ANA & ANDA nennen sich die beiden Künstlerinnen, und ein Blick auf ihre Referenzenliste zeigt eindrücklich, dass sie keine ernsten Themen scheuen. Lieder zu Kinderarmut, Globalisierung oder zu den Menschenrechten sind nur drei Beispiele davon. Unter dem Titel „Mit Kultur gegen Gewalt“ präsentiert das Duo für Musik und Bühnenkunst nun Lieder, die sich dem Tabuthema Gewalt gegen Frauen von verschiedenen Seiten annehmen.

„Verändern können wir die Dinge nur, wenn wir hinschauen, anstatt weg zu gucken,“ sagen ANA & ANDA. „Wenn zwei von fünf Frauen in ihrem Leben Gewalterfahrungen machen, wenn psychische und körperliche Gewalt mehr als jede zweite Frau trifft, wenn die Häufigkeit gewalttätiger Übergriffe erschreckend hoch bleibt, hilft keine Vogel-Strauß-Taktik.“ Beide betonen den Anspruch, ihr Publikum zu echter Auseinandersetzung mit ihren „Neuen Kunstliedern“ zu bringen. Es sei ihnen wichtig, die Themen messerscharf auf den Punkt zu bringen und klar Stellung zu beziehen, kontrovers und diskussionsbereit.

„Wir breiten keinen musikalischen Flokati-Teppich aus“, betont die Komponistin ANA. Und die Texterin ANDA ergänzt: „...und keine weichgespülten Poesiealbum-Sprüche!“.: „Unkonventionelle Klänge am Klavier und ein direkter, ungekünstelter Gesang machen unsere Lieder unausweichlich.“ Die beiden Musikerinnen wollen Betroffenheit wecken und schließlich Mut zum Handeln und Umdenken machen. Denn daran glauben sie trotz allem: Dass sich die Welt ändern kann.

„Mit Kultur gegen Gewalt“, Montag, 8. Dezember, 18:30 Uhr, Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstr. 4, 37083 Göttingen, Anmeldung erbeten

Mehr über ANA & ANDA unter: http://www.anaundanda.de/

Pressebereich ANA & ANDA: http://www.ANAundANDA.de/html/pressebereich.html

Pressefoto: http://www.anaundanda.de/Nahaufnahme_1.jpg

Pressemitteilung: http://www.anaundanda.de/html/pressemitteilung_kultur_gegen_.html


ANA & ANDA
Musik und Bühnenkunst
Gellertstr. 7
76185 Karlsruhe
Tel. 0721 384 16 84
Fax 0721 625 41 20
info@ANAundANDA.de
http://www.ANAundANDA.de

Web: http://www.ANAundANDA.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anda Reichert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2262 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ANA & ANDA, Musik und Bühnenkunst lesen:

ANA & ANDA, Musik und Bühnenkunst | 16.11.2009

Im Schlagschatten

Ein Blick auf die Referenzenliste von ANA & ANDA zeigt deutlich das gesellschaftliche Engagement der beiden Künstlerinnen: Lieder zu Kinderarmut, Globalisierung oder zu den Menschenrechten sind nur drei Beispiele davon. Unter dem Titel „Im Schlagsc...
ANA & ANDA, Musik und Bühnenkunst | 08.06.2009

Wahlen - und Keine geht hin

Neunzig Jahre ist es her, seit die Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen und sich wählen lassen durften. Heute, nur drei Generationen später, bleibt bei Bundestagswahlen jede vierte und bei Landtagswahlen sogar jede zweite Frau der Urne fern...
ANA & ANDA, Musik und Bühnenkunst | 03.06.2009

100 Prozent Frauen: Ein Blog voller Kandidatinnen für Europa

Unter http://blog.anaundanda.de präsentieren sich die Politikerinnen einmal nicht nach Parteien sortiert, sondern in der Reihenfolge, in der sie den beiden Künstlerinnen ihre Präsentation zugesandt haben. Die Porträts werden täglich aktualisiert...