info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Utimaco |

Anmeldung per Fingerabdruck: SafeGuard Enterprise 5.35 bringt mehr Sicherheit und Bedienkomfort

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Einzige Lösung, die Anmeldung per Lenovo-Fingerprint-Reader mit Festplattenverschlüsselung kombiniert


Oberursel, 1. Dezember 2008 - Die Data Security Company Utimaco liefert ab sofort die neue Version 5.35 von SafeGuard Enterprise aus. Das Datensicherheitspaket ist die einzige Lösung, die eine Benutzeranmeldung per Lenovo-Fingerprint-Reader mit der Festplattenverschlüsselung kombiniert. Dies sorgt für größtmöglichen Zugriffsschutz und für einen hohen Bedienkomfort.

Zusätzlich zur Anmeldung über Benutzer-ID/Passwort oder Smartcards ermöglicht SafeGuard Enterprise 5.35 jetzt auch den einfachen Logon per Fingerabdruck, sowohl für die Authentifizierung beim Booten, als auch bei der Windows-Anmeldung. Dieses Feature ist auf allen Lenovo (1)-Notebooks mit Fingerabdrucksensoren von UPEK (2) und AuthenTec (3) (NASDAQ: AUTH) verfügbar. Unterstützt werden auch Lenovo-Desktopsysteme, bei denen diese Sensoren über die USB-Schnittstelle an die Tastatur angeschlossen sind.

„Unsere Partnerschaft mit Technologie-Führern wie Utimaco schafft für unsere Lenovo-Innovationen einen erhöhten Mehrwert, von dem unsere Kunden profitieren", sagt Richard W. Cheston, Executive Director, Distinguished Engineer & Master Inventor, Lenovo International. „Die Integration von SafeGuard Enterprise in unsere ‚Client Security Software Fingerprint Technology' bietet maximale Sicherheit und ist in ihrer einfachen Anwendung unvergleichlich."

„Die intensive Zusammenarbeit mit Lenovo und der frühzeitige Austausch über Entwicklungsvorhaben fördert die Innovation zum Wohle unserer Kunden. Utimaco wird auch künftig mit strategischen Partnern wie Lenovo kooperieren und so die Messlatte für „Best-of-Breed"-Datensicherheitslösungen hoch ansetzen", ergänzt Malte Pollmann, Chief Product Officer bei Utimaco.


Zusatzpaket für Microsoft SCOM 2007 überwacht Zustand des SafeGuard Enterprise Management

Das optionale SafeGuard Enterprise Management Pack für den Microsoft System Center Operations Manager (SCOM) 2007 überwacht in Echtzeit den Zustand des SafeGuard Enterprise Management Center. Darüber hinaus enthält SCOM 2007 automatisierte Reparaturmechanismen und kann den Administrator alarmieren, manuelle Korrekturen vorzunehmen, wenn Probleme auftauchen. Speziell in umfangreichen und komplexen IT-Infrastrukturen sind derartige Monitoring-Funktionen unentbehrlich. Mit der Unterstützung dieses Konzeptes bietet SafeGuard Enterprise besonders großen Organisationen einen zusätzlichen Nutzen.


Erweiterte Funktionen liefern Informationen über Client-Status an externe Konsolen

Ein neues SafeGuard-Enterprise-Client-Statusmodul liefert umfassende Informationen zum Verschlüsselungsstatus eines SafeGuard Enterprise Client. Diese Statusinformationen können zur weiteren Analyse ebenfalls an externe Konsolen wie Network-Access-Control (NAC)- oder Software-Management-Systeme übermittelt werden. Als Ausgabeformate können entweder die menschliche Lesbarkeit oder einfaches, automatisiertes Parsing ausgewählt werden.


Zusätzliche Funktionen

* Ausgebaut wurde die Unterstützung für Smartcards und Kartenleser. Neu hinzugekommen sind die Gemalto-.NET-Karte sowie die Kartenleser Kobil mIdentity und Axalto Reflex 20V3 PCMCIA.

* Die Kompatibilität mit Hardware- und Betriebssystemen wurde durch die Windows-Server-2008-Unterstützung des SafeGuard Enterprise Management-Center verbessert. Gleichzeitig sorgt eine optimierte Synchronisierung für die Erkennung auch „nicht-standardkonformer" Active-Directory-Einträge wie zum Beispiel doppelte Rechnernamen.

* Ein optimiertes SafeGuard Portable im Data-Exchange-Modul erzwingt nun auch die Einhaltung der SafeGuard-Passwortregeln beim Erstellen neuer Schlüssel.


(1) http://www.lenovo.com/de

(2) http://www.upek.com

(3) http://www.authentec.com


Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Utimaco Safeware AG - The Data Security Company.

Mit ihrer 25-jährigen Firmengeschichte gehört Utimaco zu den führenden globalen Herstellern von Datensicherheitslösungen. Die Data Security Company ermöglicht mittelständischen und großen Organisationen, ihre elektronischen Werte vor beabsichtigten oder unbeabsichtigten Datenverlusten zu schützen und geltenden Datenschutzbestimmungen zu genügen. Utimacos komplette Lösungspalette bietet einen umfassenden 360-Grad-Schutz an. SafeGuard-Lösungen schützen und verwalten Daten beim Speichern (data at rest), beim Übertragen (data in motion) und beim Bearbeiten (data in use). Mit einem weltweiten zertifizierten Partnernetz und Niederlassungen unterstützt Utimaco ihre Kunden direkt vor Ort. Die Utimaco Safeware AG mit Hauptsitz in Oberursel bei Frankfurt ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0007572406). Weitere Informationen finden Sie unter: www.utimaco.de

Über SafeGuard Enterprise

SafeGuard Enterprise 5.3 beinhaltet das bestehende SafeGuard Management Center-Modul, die SafeGuard-Module Device Encryption, Data Exchange und Partner Connect sowie das Modul SafeGuard Configuration Protection. Weitere Module, die die Datensicherheitssuite von Utimaco abrunden, folgen in den kommenden Produktversionen: SafeGuard File&Folder Encryption sichert zum einen Informationen, die Arbeitsgruppen austauschen, darüber hinaus lassen sich damit sowohl lokale Festplatten und Netzwerk-Sever auf File- und Directory-Level verschlüsseln sowie individuelle Zugriffsrechte vergeben.

Weitere Informationen über Utimaco und SafeGuard Enterprise sowie passendes Bildmaterial stehen bereit unter: http://www.utimaco.de/sgn und http://www.utimaco.de/picture-pool.

Utimaco Safeware AG
Monika Nordmann
Marketing Manager CEE
Tel. +49 (0) 6171 88 - 14 32
monika.nordmann@utimaco.de

PR-COM GmbH
Heike Schubert
Account Manager
Tel. +49-89-59997-801
heike.schubert@pr-com.de

Web: http://www.utimaco.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 591 Wörter, 5443 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Utimaco lesen:

Utimaco | 28.04.2016

Deutschlands Chance auf einen Spitzenplatz: Standards in IT-Sicherheit setzen

Statement von: Malte Pollmann, CEO von Utimaco "Die Hannover Messe zeigt: Digitalisierung ist angekommen. Nun steht die digitale Wirtschaft am Scheideweg. Wie Kanzlerin Merkel in der Eröffnungsrede zur Hannover Messe betont, sind jetzt weltweite Sta...
Utimaco | 19.02.2016

Begutachtung gemäß BSI TR-03109 in Kürze abgeschlossen

Die Technische Richtlinie 03109 beschreibt, welche Anforderungen die IT-Komponenten im Smart-Metering-Umfeld im Hinblick auf Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit erfüllen müssen. Die Teile drei und vier der Richtlinie definieren „kr...
Utimaco | 22.09.2015

Bereit für die Cloud: Der Utimaco Security Server 3.30

Mit dem nach FIPS 140-2 zertifizierten Utimaco Security Server 3.30 können Dienstleister nun HSM-Services aus der Cloud anbieten, ohne dass eine zusätzliche Load-Balancing-Lösung erforderlich ist. Dieter Bong, Produktmanager CryptoServer bei Utima...