info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell erhält Millionen-Auftrag vom Europäischen Patentamt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt am Main, 1. Dezember 2008 - Dell hat einen Großauftrag in Millionenhöhe vom Europäischen Patentamt (EPA) erhalten. Vertragsgegenstand sind „Managed Desktop Services" sowie die Lieferung von Desktop-PCs und Notebooks.

Das Europäische Patentamt mit Hauptsitz in München hat Dell beauftragt, die Administration und den Support für die rund 9.500 Desktop-PCs, Notebooks und Drucker zu übernehmen. Im Rahmen dieser Dell Managed Desktop Services werden alle vorhandenen Rechner durch Dell OptiPlex 755 Desktops (1) und über 1.000 Dell-Notebooks der Latitude-E-Serie (2) ersetzt. Die Vereinbarung betrifft die Büros des Europäischen Patentamtes in München, Berlin, Wien und Den Haag.

Mit einer Mindestlaufzeit von sechs Jahren und einem Volumen von mehreren Millionen Euro markiert der Vertrag einen zentralen Meilenstein in den erfolgreichen Vertriebsaktivitäten von Dell im öffentlichen Sektor in EMEA. Das Europäische Patentamt will mit der Einführung der neuen Dell-Produkte und -Lösungen die Arbeitsproduktivität signifikant erhöhen, indem den Anwendern schnelle und ausfallsichere Systeme zur Verfügung gestellt werden.

Im Rahmen der Managed-Desktop-Services-Vereinbarung agiert Dell als zentraler Ansprechpartner für das Managed Deployment - einschließlich der Installation von Desktop-PCs und des Managed Client Support (3), der zum Beispiel den Service Desk Support für die 7.400 Mitarbeiter des Europäischen Patentamtes umfasst. Für diese Services bietet Dell ein flexibles, nutzungsabhängiges Preismodell an, um sicherzustellen, dass der Kunde nur für die Leistungen zahlt, die er auch wirklich in Anspruch nimmt.

Vertragsbestandteil ist weiterhin ein zentralisiertes IT-Beschaffungswesen - sowohl bei regelmäßigen Aktualisierungen als auch bei Ad-hoc-Aufträgen. Die Hardware wird kundenspezifisch im Rahmen der Dell Custom Factory Integration (CFI) vorkonfiguriert, um die Anforderungen des EPAs optimal abzudecken und eine schnelle Auslieferung sowie Implementierung sicherzustellen.

Bis heute hat Dell bereits 7.000 OptiPlex 755 Desktops mit Windows XP an das Europäische Patentamt ausgeliefert. Alle neuen Rechner verfügen über aktuelle Energy-Smart (4)- und Power-Management-Features, um den Energieverbrauch und die Geräuschentwicklung niedrig zu halten. Dies waren auch entscheidende Kriterien für das EPA bei der Auswahl einer neuen Desktop-Infrastruktur. Die Implementierung der restlichen Desktop-PCs wird bis zum Ende des Jahres erfolgen. Die derzeit im Einsatz befindlichen Notebooks werden durch Modelle der Dell-Latitude-E-Serie bis Mitte 2009 ersetzt.

„Wir haben uns für Dell nicht nur wegen der hohen Qualität von Produkten und Services entschieden, sondern auch aufgrund der Flexibilität, mit der Dell uns gegenüber vom ersten Tag an aufgetreten ist", betont Simon Redfern, Desktop Services Manager beim Europäischen Patentamt. „So haben wir jetzt beispielsweise die Möglichkeit, jederzeit unser IT-Equipment mit beliebigen neuen Produkten zu ergänzen. Wir erhalten neue Drucker, Notebooks oder USB-Sticks, sobald wir sie benötigen. Der Beschaffungsprozess wurde im Vergleich zu früher von Monaten auf Wochen, teilweise sogar auf nur wenige Tage reduziert. Für Dell sprach weiterhin, dass das Unternehmen über eine langjährige Erfolgsgeschichte im öffentlichen Sektor verfügt."

„Aufgrund unserer profunden Erfahrung im öffentlichen Sektor wissen wir, dass die Flexibilität der Lösung und die mögliche Kostenreduzierung bei jeder IT-Implementierung von ausschlaggebender Bedeutung sind", betont Alain D. Bandle, Vice President & General Manager Dell EMEA Public Segment. „Der Vertragsabschluss mit dem Europäischen Patentamt ist ein perfektes Beispiel dafür, wie unsere Managed Deployment Services Organisationen helfen können, diese zwei Ziele zu erreichen."


(1) http://www.dell.de/optiplex

(2) http://www.dell.de/latitude

(3) http://www1.euro.dell.com/content/topics/global.aspx/services/managed/managed_client_services?c=uk&cs=ukbsdt1&l=en&s=bsd

(4) http://www1.euro.dell.com/content/topics/topic.aspx/global/products/pedge/topics/en/pedge_energy_2970?c=uk&l=en&s=pad


Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Anwender zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 4958 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...