info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEH Computertechnik GmbH |

SEH öffnet Epson Druckern das Tor zu IPv6

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Netzwerkspezialist SEH stellt neuen Ethernet-Printserver für Epson Drucksysteme vor


Bielefeld, den 8. Dezember 2008. – Mit dem neuen Printserver PS107 bringt das Bielefelder Unternehmen SEH alle Epson Drucksysteme mit Typ B-Schnittstelle noch effizienter und sicherer in Ethernet/Fast Ethernet-Netze. PS107 ist die weltweit erste IPv6-fähige Einbaukarte für diese Epson Drucker. Im Zuge der Umstellung der bewährten SEH IC-Produktlinie auf die leistungsfähigere PS-Serie löst PS107 das Vorgängermodell IC107-FAST-EPSON-TX ab. Zu den technischen Weiterentwicklungen der PS-Serie, über die auch das neue Modell verfügt, gehören zudem aktuelle Sicherheitsstandards sowie eine schnellere Verarbeitung verschlüsselter Druckjobs. Der Printserver PS107 ist ab sofort für 267 EUR inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer im Fachhandel erhältlich.

Aufgrund der drohenden Adressenknappheit unter dem zur Zeit noch vorherrschenden Netzwerkprotokoll IPv4 verbreitet sich das Nachfolgeprotokoll IPv6 immer schneller. Es wird sich in naher Zukunft global als Standard etablieren und ist heute schon in den USA, Japan und vielen europäischen Ländern die Voraussetzung für neue Netzwerkkomponenten im öffentlichen Sektor, in Forschungs-einrichtungen und verschiedenen Industriezweigen. Das IPv6-fähige Modell PS107 ermöglicht den Anschluss an diesen Standard für alle Epson Drucksysteme mit Typ-B-Schnittstelle.

Sicher und bandbreitenoptimiert

Das neue Modell ist mit der aktuellen ThinPrint-Technlogie zur Bandbreitenoptimierung und -kontrolle ausgestattet. Diese ermöglicht die Komprimierung der Druckdaten zwecks Performancesicherung und –steigerung in Umgebungen mit Server-based Computing, Desktop-Virtualisierung und klassischen Netzwerkdruckumgebungen mit häufigen und großvolumigen Druckaufträgen. Wie alle Printserver der PS-Serie unterstützt PS107 auch die ThinPrint SSL-Verschlüsselung. In puncto Sicherheit verfügt die Einbaukarte PS107 zudem über TLS/SSL-Verschlüsselung und Zugangskontrolle. Dazu kommen aktuelle Authentifizierungsverfahren für den sicheren Zugang zum Netz wie EAP-TTLS, PEAP und EAP-FAST.
Zu den von PS107 unterstützten Betriebssystemen zählen Windows, Apple Macintosh, Novell NetWare und Linux. SEH bietet zudem regelmäßige Soft- und Firmware-Updates, umfangreichen Support und eine Garantie von bis zu fünf Jahren.


Über SEH Computertechnik GmbH:
Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Lösungen für das Drucken im Netz. Das Produktportfolio umfasst interne und externe Printserver für alle gängigen Netze, wie Ethernet/Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, Glasfaser und Wireless LAN. Dazu kommen erweiterte Netzwerkdruck-Lösungen zum effizienten Spool-Management und transparenten Druckkosten-Controlling. Weitere Schwerpunkte sind Lösungen zum bandbreitenoptimierten Drucken in ThinPrint-Umgebungen (Server-based Computing, Desktop-Virtualisierung) sowie Sicherheit im Netzwerkdruck. Mit der Einführung der USB Device Server-Familie myUTN im Jahr 2008 erweitert SEH sein Lösungsportfolio um intelligente Lösungen zur Netzanbindung von USB-Geräten. Entwicklung und Produktion finden am SEH Hauptsitz im westfälischen Bielefeld statt. Die weltweite Vermarktung erfolgt über eigene Tochtergesellschaften in den USA und Großbritannien sowie ein umfangreiches Partner- und Distributorennetz. SEH verfügt über eine installierte Basis von weltweit über 700.000 Geräten.
Entwicklungs- und vertriebsseitig arbeitet SEH eng mit vielen führenden Druckerherstellern zusammen. Hierzu zählen u. a. CITIZEN, ENCAD, EPSON, HP, KONICA MINOLTA, KYOCERA, MUTOH, OCÉ, OKI, PSi, ROLAND, SAMSUNG, TOSHIBA TEC und UTAX.

Diese Pressemeldung sowie passendes Bildmaterial können Sie in elektronischer Form von der SEH-Website herunterladen:
http://www.seh.de/deutsch/message/press/pm_PS107_2008.htm
Bei Veröffentlichung bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
SEH Computertechnik GmbH
Marketing Communications Manager
Margarete Keulen
Südring 11
33647 Bielefeld, Deutschland
Tel.: +49 (0)521-94 22 6-53
Fax: +49 (0)521-94 22 6-99
E-Mail: m.keulen@seh.de
URL: http://www.seh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Margarete Keulen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 382 Wörter, 3438 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEH Computertechnik GmbH

Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Netzwerkösungen für Drucken und USB-Virtualisierung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEH Computertechnik GmbH lesen:

SEH Computertechnik GmbH | 08.08.2013

P. Herden verlässt SEH zum Ende August

Der Bielefelder gründete das Unternehmen im Januar 1986 mit Christian Sturmhoefel, Joachim Sturmhoefel und Rainer Ellerbrake und übernahm mit ihnen gemeinsam die Geschäftsführung von SEH. Herden verantwortete zusätzlich zum Vertrieb und Marketin...
SEH Computertechnik GmbH | 01.08.2013

USB-Geräte jetzt auch im Apple-Umfeld sicher übers Netzwerk nutzen

Bielefeld, den 1. August 2013. – Mit den myUTN USB Device Servern des Bielefelder Netzwerkspezialisten SEH sind USB-Geräte jetzt auch im Apple-Umfeld netzwerkfähig. Möglich macht dies die neue Version des Software-Tools UTN Manager für alle myUT...
SEH Computertechnik GmbH | 16.05.2013

SEH ermöglicht sichere Nutzung von Speichermedien via Ethernet und Browser

Externe Massenspeicher wie SD-Karten und USB-Sticks stellen IT-Administratoren vor große Herausforderungen. Zur lokalen Nutzung gedacht, verursachen diese Speichermedien im Netz Sicherheitsrisiken oder umständliche Workflows. Ihr Einsatz ist in vie...