info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F&S Internet Infotainment GmbH |

Für jedes Kind ein Handy?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Eltern haben keine Bedenken.


Erreichbarkeit und Kostenkontrolle stehen im Vordergrund - Aktuelle Umfrage zur Einstellung der Eltern

Hamburg (ots) - Drei von vier Kindern in Deutschland besitzen ein
Handy. Vor allem der Kurznachrichten-Dienst der Telefonanbieter steht
bei den Kids hoch im Kurs. Für Eltern ist das ständige Piepsen und
Klingeln, das auch vor Klassenräumen nicht halt macht, allerdings
kein Problem. Denn nach einer aktuellen repräsentativen Umfrage des
Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages schätzen sie es vor allem,
dass ihre lieben Kleinen permanent erreichbar sind. Und: Sie sind der
Auffassung, dass ein Mobiltelefon heute zu unserer Technik-Welt
einfach dazu gehört.

So ist es für fast zwei Drittel aller befragten Eltern kein
Problem, dass ihr Nachwuchs bereits mit 14 Jahren ein Handy besitzt.
Knapp ein Drittel ist der Meinung, das sei erst mit 16 sinnvoll. Nur
acht Prozent sagen entschieden Nein zum Telefon in Kinderhänden! Zwei
Aspekte sind aber selbst den Befürwortern wichtig: Bei aller
positiven Einstellung zur modernen Technik haben über ein Viertel der
Befragten Bedenken, dass ihre Kinder es verlernen, richtig zu
kommunizieren oder auch mal einen klassischen Brief zu schreiben. Und
natürlich spielt das Geld eine Rolle: 50 Prozent setzen beim Handy
für Kids auf Prepaid-Karten. Ein Drittel würde sich von den
Telefongesellschaften aber wünschen, dass es spezielle Verträge für
Jugendliche gibt, die ein festgelegtes Budget ermöglichen.

Weitere Ergebnisse der repräsentativen Umfrage veröffentlichte der
Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) in seinem
Wochenend-Journal "die illustrierte". Die größte Zeitungsgruppe im
nördlichsten Bundesland hatte die Erhebung für 500.000 Leser ihrer 16
regionalen Tageszeitungen - u.a. "Flensburger Tageblatt", "Husumer
Nachrichten" und "Schleswiger Nachrichten" - bei der Hamburger F&S
Internet Infotainment GmbH in Auftrag gegeben.

Mit F&S ContentPlus, einem neuen,
innovativen Online-Umfragetool, das speziell für Tageszeitungen und
Zeitschriften entwickelt wurde, haben 500 ausgewählte Bundesbürger
über das Internet* ihre Meinung zu diesem Thema geäußert. Dies neue
Produkt-Angebot ermöglicht es den Redaktionen, innerhalb weniger Tage
die Stimmung im Lande zu Themen aus den Bereichen Politik,
Wirtschaft, Sport, Entertainment und Gesellschaft abzufragen. Der
besondere Service: Die Journalisten, die für das Hamburger
Unternehmen tätig sind, bereiten die Umfrage-Ergebnisse entsprechend
so auf, dass Redaktionen nicht nur das reine Zahlenmaterial, sondern
auch einen Textvorschlag sowie Grafiken und Bilder zum Thema online
geliefert bekommen. Hierzu arbeitet F&S Internet Infotainment
exklusiv mit dem Bildarchiv der Nachrichtenagentur dpa zusammen.

Die Homepage www.fscontentplus.de bietet den Redaktionen bereits
eine aktuelle Auswahl an Themen, zu denen das Online-Panel - 20.000
voll strukturierte Haushalte - befragt wird. Die Redaktionen können
auch eigene Themen exklusiv zur Befragung festlegen. Innerhalb von 72
Stunden nach Redaktionsschluss liegen die Ergebnisse dann komplett
ausgearbeitet online vor.

"So ist es den Tageszeitungen möglich, ihren Lesern exklusiven
Mehrwert zu bieten", so Andreas Fuchs von F&S Internet Infotainment.
Sein Unternehmen biete den Redaktionen zudem einen Zeitgewinn, da es
einen Großteil der notwendigen Recherchen nach Fakten und
Hintergründen abnimmt. Die immer knapper werdenden Ressourcen in den
Redaktionen insgesamt werden geschont, weil ein kompletter
Artikelvorschlag mitgeliefert wird.

Die Online-Studie ist in ihrer Struktur repräsentativ in der
erwachsenen Bevölkerung der Altersgruppe von 18-45 laut Vorgabe des
statistischen Bundesamtes (Microzensus)


Web: http://www.fscontentplus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingo Kiem, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 3677 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema