info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Utimaco |

Gefährliche Weihnachtseinkäufe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Oberursel, 16. Dezember 2008 - Die Weihnachtszeit 2008 ist anders als sonst, denn die übliche Einkaufshektik paart sich dieses Jahr mit schlechten Wirtschaftsprognosen. Überall wird gespart, Konsumenten kaufen verstärkt in Online-Shops ein, recherchieren öfter günstige Preise und hinterlassen dabei vermehrt ihre persönlichen Daten. Der Datensicherheitsexperte Utimaco gibt Tipps zum sicheren Online-Einkauf.

Rund die Hälfte der Deutschen besorgen in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke erst in letzter Minute. Die Verbraucher verlassen sich vermehrt auf Online-Shops, um die Waren bequem und schnell geliefert zu bekommen. Zudem achten sie auf Grund der trüben Konjunkturprognosen noch genauer auf den Preis. Um das günstigste Angebot zu bekommen, suchen die Konsumenten verstärkt nach Schnäppchen und vergleichen in vielen verschiedenen Online-Shops die Preise. Je mehr Internetseiten die Verbraucher auf der Suche nach dem günstigsten Preis aber besuchen, desto höher ist das Risiko, versehentlich persönliche Daten zu hinterlassen. In der Hektik verliert die Frage nach der Vertrauenswürdigkeit eines Internet-Shops an Bedeutung. Stattdessen stehen die schnelle Lieferung und ein niedriger Preis im Vordergrund. Gelangen private Daten dabei in falsche Hände, ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet - was sich gerade in letzter Zeit vermehrt gezeigt hat.

Ein zusätzliches Risiko entsteht, wenn Verbraucher zum Online-Weihnachtseinkauf das Internet an ihrem Arbeitsplatz oder das firmeneigene Notebook benutzen; dann nämlich sind sogar Unternehmensdaten bedroht. Ungesicherte Kommunikationswege ermöglichen Datendieben im ungünstigsten Fall den ungehinderten Zugriff auf Firmenrechner.

Die besten Tipps zum sicheren Online-Einkauf

„Viele Online-Einkäufer achten nicht genügend auf die Seriosität der Online-Shops und geben ihre Daten auf ungesicherten Websites ein", erklärt Jens Sabitzer, System Engineer der Utimaco Safeware AG in Oberursel. „Oft können diese Daten mitgelesen werden oder es werden viel zu viele Angaben abgefragt. Als Faustregel gilt: geizig mit der Weitergabe von privaten Daten umgehen."

Der Datensicherheitsexperte nennt die Top-Tipps zum sicheren Umgang mit Daten:

1. Nur bei vertrauenswürdigen Internet-Shops bestellen, die vor allem ein ausführliches Impressum besitzen. Dort sollten neben der Adresse auch die Telefon- und Faxnummer sowie die E-Mail-Adresse angegeben sein. So ist die Erreichbarkeit des Anbieters bei Problemen gewährleistet.

2. Möglichst in deutschen Online-Shops einkaufen, denn diese unterliegen verbindlichen gesetzlichen Regelungen, zum Beispiel veröffentlichen sie Nutzungshinweise und Datenschutzerklärungen.

3. Das Kleingedruckte lesen. Der Weitergabe von Daten an Dritte und dem Empfang von Werbe-Mails nur nach sorgfältiger Lektüre der Nutzungsbedingungen zustimmen, um nicht eine Flut an Spam-Mails zu erhalten.

4. Auf verschlüsselte Internetseiten bei Zahlvorgängen achten. Diese sind erkennbar durch den Anfangscode der URL: Wenn statt http:// in der Webadresse https:// oder ein kleines Vorhängeschloss-Symbol unten rechts auf dem Bildschirm erscheint, handelt es sich um eine gesicherte Webseite. Dann können übermittelte Konto- und Kreditkartendaten oder PINs nicht durch Dritte gelesen werden.

5. Niemals Konto- und Kreditkartendaten unverschlüsselt per E-Mail verschicken.

6. Die Adresse des Online-Shops immer manuell in die Browser-Zeile eingeben und niemals über Links aus E-Mails navigieren. So wird das Risiko minimiert, auf so genannte „Phishing-Seiten" zu geraten. Diese Internetseiten versuchen durch einen gefälschten Auftritt an Daten von Internet-Benutzern zu gelangen.

7. Nur die nötigsten Angaben machen. Diese sind auf seriösen Seiten mit einem Sternchen gekennzeichnet. Alle anderen Angaben nutzen nur dem Anbieter oder werden im schlimmsten Fall weiterverkauft.


Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Utimaco Safeware AG - The Data Security Company.

Mit ihrer 25-jährigen Firmengeschichte gehört Utimaco zu den führenden globalen Herstellern von Datensicherheitslösungen. Die Data Security Company ermöglicht mittelständischen und großen Organisationen, ihre elektronischen Werte vor beabsichtigten oder unbeabsichtigten Datenverlusten zu schützen und geltenden Datenschutzbestimmungen zu genügen. Utimacos komplette Lösungspalette bietet einen umfassenden 360-Grad-Schutz an. SafeGuard-Lösungen schützen und verwalten Daten beim Speichern (data at rest), beim Übertragen (data in motion) und beim Bearbeiten (data in use). Mit einem weltweiten zertifizierten Partnernetz und Niederlassungen unterstützt Utimaco ihre Kunden direkt vor Ort. Die Utimaco Safeware AG mit Hauptsitz in Oberursel bei Frankfurt ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0007572406). Weitere Informationen finden Sie unter: www.utimaco.de

Utimaco Safeware AG
Monika Nordmann
Marketing Manager CEE
Tel. +49 (0) 6171 88 - 14 32
monika.nordmann@utimaco.de

PR-COM GmbH
Susanne Koerber
Account Manager
Tel. +49-89-59997-758
susanne.koerber@pr-com.de

Web: http://www.utimaco.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 593 Wörter, 4755 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Utimaco lesen:

Utimaco | 28.04.2016

Deutschlands Chance auf einen Spitzenplatz: Standards in IT-Sicherheit setzen

Statement von: Malte Pollmann, CEO von Utimaco "Die Hannover Messe zeigt: Digitalisierung ist angekommen. Nun steht die digitale Wirtschaft am Scheideweg. Wie Kanzlerin Merkel in der Eröffnungsrede zur Hannover Messe betont, sind jetzt weltweite Sta...
Utimaco | 19.02.2016

Begutachtung gemäß BSI TR-03109 in Kürze abgeschlossen

Die Technische Richtlinie 03109 beschreibt, welche Anforderungen die IT-Komponenten im Smart-Metering-Umfeld im Hinblick auf Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit erfüllen müssen. Die Teile drei und vier der Richtlinie definieren „kr...
Utimaco | 22.09.2015

Bereit für die Cloud: Der Utimaco Security Server 3.30

Mit dem nach FIPS 140-2 zertifizierten Utimaco Security Server 3.30 können Dienstleister nun HSM-Services aus der Cloud anbieten, ohne dass eine zusätzliche Load-Balancing-Lösung erforderlich ist. Dieter Bong, Produktmanager CryptoServer bei Utima...