info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Syska |

Controllingfunktionen bei Finanzbuchhaltungs-Software verstärkt gefragt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Vor allem kleine und mittlere Unternehmen legen mehr Wert auf Analysefunktionen

Karlsruhe, 17. Dezember 2008 – Die Nachfrage nach intelligenten Analysefunktionen bei Finanzbuchhaltungs-Software steigt. Gerade kleine und mittlere Unternehmen legen vor dem Hintergrund der Finanzkrise mehr Wert auf zusätzliche Controllingfunktionen. „Wir verzeichnen seit einigen Monaten ein verstärktes Interesse an intelligenten Zusatzfunktionen, die sich zur Unternehmenssteuerung einsetzen lassen“, sagt Josef Habic, Geschäftsführer der Karlsruher syska GmbH. „Rund 20 Prozent unserer Kunden haben sich in den letzten Wochen für solche Werkzeuge entschieden.“ Während bei großen Konzernen das Controlling einen hohen Stellenwert hat, verzichten kleinere Unternehmen oftmals auf den Einsatz von Analyse-Instrumenten. Doch gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die Steuerung und Kontrolle der Firma besonders wichtig. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen können Finanzbuchhaltungs-Software gezielt zur strategischen Auswertung ihrer Unternehmenszahlen einsetzen.

Einfaches und intelligentes Forderungsmanagement an oberster Stelle

An oberster Stelle steht für die meisten Unternehmen ein einfaches und zeitsparendes Forderungsmanagement. Wichtiges Ziel ist die Liquiditätssicherung. „Umfangreiche Funktionen für die Bereiche Controlling und Liquiditätsplanung sind die Basis für eine erfolgreiche Unternehmensführung“, erklärt Josef Habic. Neben den Basis-Funktionen liefert die syska-Software auch weitere sinnvolle Tools, um benutzerfreundlich und zeitsparend umfangreiche Analysen zu erhalten.

Komplexe Auswertungen zur Geschäftsjahresplanung

Eine direkte Integration der Software in Microsoft Excel ermöglicht beispielsweise den Zugriff auf alle Konten- und Kostensalden in Echtzeit. Damit lassen sich komplexe Auswertungen, wie die klassische Betriebswirtschaftliche Auswertung, mit geringem Aufwand durchführen. Umsatzstatistiken können einfach auf Knopfdruck erstellt und beliebige Auswertungs- und Vergleichszeiträume abgefragt werden. So lässt sich beispielsweise die Jahresabrechnung gleich doppelt nutzen: Als Jahresabschluss und auch als Controlling-Instrument für die Unternehmensstrategie.


Die syska GmbH ist seit 16 Jahren auf die Entwicklung von Software für das betriebliche Rechnungswesen spezialisiert. syska vertreibt ihre Produkte sowohl direkt an die Unternehmen als auch an Systempartner. Die Hauptproduktlinien sind syska SQL REWE, basierend auf einer SQL Datenbank und in alle Systeme integrierbar und syska EURO FIBU für Windows-Betriebssysteme. Weitere Informationen: http://www.syska.de


Pressekontakt:

relatio PR
Sandra Zimmermann
Franz-Joseph-Str. 15-17 RG
80801 München

Tel. 089-210 257-20
Fax. 089-210 257 19
Sandra.zimmermann@relatio-pr.de


Web: http://www.syska.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Zacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2758 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Syska lesen:

Syska | 08.10.2008

syska launcht EURO FIBU 2009

Anlagenbuchhaltung und Kosten-Leistungsrechnung integriert. Die neue Version überzeugt mit der Integration der beiden Module syska Anlagenbuchhaltung (EURO ANBU) und Kosten-Leistungsrechnung (EURO KORE). Der Vorteil: Der Anwender braucht sich nic...