info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

Rezepte für den IT-Alltag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nachbericht abas-Kundenforum “Trends 2009”


Karlsruhe – Rund 750 Teilnehmer informierten sich am 25. und 26.9.2008 auf dem abas-Kundenforum „Trends 2009“ im Karlsruher Kongresszentrum über die Neuerungen rund um die aktuellen Version 2008 der abas-Business-Software. An den zwei Tagen der Veranstaltung wurden zu 25 Themen Workshops angeboten. Im Vordergrund stand das praxisorientierte Zusammenspiel der Funktionsbereiche mit vielen nützlichen Informationen zu Neuerungen und Weiterentwicklungen der abas-Business-Software.

Viele Highlights
Die Workshops zeigten wieder eine Vielzahl von Neuerungen und Weiterentwicklungen:

Neue abas-Preisfindung für den Ein- und Verkauf
Die Preisfindungsfunktionen im Einkauf und Verkauf bewirken Preis- oder Rabatt-Vorschläge in Angeboten, Aufträgen oder Bestellungen. Preise, die in den Stammdatensätzen festgelegt sind, können nach eigener Wahl überschrieben werden und neue Preisgruppen und Rabattgruppen definiert werden. Eine Preisfindung kann wahlweise für einzelne Einkaufs- und Verkaufspositionen durchgeführt werden oder gesamthaft für eine zuvor bestimmte Gruppe von Artikeln. Außerdem besteht die Möglichkeit, Pauschalpreise festzulegen. Ausgangsdatum für die Preisfindung ist ein auftrags-/bestellpositionsbezogenes frei änderbares Konditionsdatum. Es können Brutto- oder Nettopreise (exklusive Steuern) getrennt erfasst, gepflegt und ausgewiesen werden. Die Vorkalkulation verwendet zur Berechnung der Einstandspreise dieselben Preisfindungsverfahren wie der Einkauf.

Monatsabschluss
Monatsabschlüsse pro Funktionsbereich: Es ist nun möglich, den Abschluss eines Geschäftsmonats für einzelne Funktionsbereiche getrennt durchzuführen. Das System unterscheidet dabei: Einkauf, Verkauf, Materialbewertung und Finanzbuchhaltung. Eine neue Maske zeigt in übersichtlicher Form den Stand der Abschlüsse und ermöglicht das Schließen und ggf. Öffnen von Geschäftsmonaten modulweise. Die Maske ermöglicht das Auswählen und Durchführen mehrerer Abschlussaktionen auf einmal.


abas-Portal
Neu sind IT-Dashboards, die zur visuellen Darstellung von Informationen in einer Maske dienen, sowie Task-Portlets und StartCenter-Portlets. Erweitert wurden auch der Portal-Server und die Portal-Standardanwendungen. An vielen Stellen im Unternehmen kommt es darauf an, unterschiedliche Informationen auf einen Blick zu erfassen, um auf Abweichungen oder außergewöhnliche Ereignisse zeitnah und zielführend reagieren zu können. Ein mächtiges Hilfsmittel dabei sind IT-Dashboards (auch Armaturenbrett, Kennzahlen-Cockpit o.ä.) zur visuellen Darstellung der wichtigsten Informationen in einer Maske.

Und mehr...
Vielfältige Lösungen von abas-Partnern und Erfahrungsberichte der Kunden rundeten den zweitägigen Kongress ab. Zum Themenspektrum zählten moderne Java-Oberflächen in abas-ERP, die effektive Vertriebssteuerung mit einer in die abas-Business-Software integrierten Lösung oder eine Reklamations- und Servicebearbeitung und vieles mehr. In der begleitenden Ausstellung konnten die Anwender die Inhalte der Workshops vertiefen und sich über weitere Kooperationslösungen informieren.

Jahr für Jahr eine hervorragende Plattform zum konstruktiven Dialog
Immens wichtig für die Weiterentwicklung der abas-Business-Software ist auch der konstruktive Dialog zwischen den Anwendern, Entwicklern und Mitarbeitern. Hier bietet das Kundenforum Jahr für Jahr eine hervorragende Plattform. In den Vorträgen und an insgesamt 19 Demopunkten im Foyer des Kongresszentrums wurde reichlich Gebrauch von dieser Möglichkeit gemacht. Und so lässt sich auch im Jahr 2008 eine durchweg positive Bilanz ziehen. Der persönliche Kontakt ist für ABAS ein wesentlicher, wertvoller und nicht zu ersetzender Bestandteil in der unternehmensübergreifenden Kommunikation.

Stimmen von Teilnehmern
Olaf Kiefer, IT-Leiter der Elma Trenew Electronic GmbH:
„2008 habe ich mein 10. Kundenforum der ABAS Software AG besucht. Die beiden Tage in Karlsruhe waren für mich wieder sehr werthaltig. In den qualitativ hochwertigen Vorträgen habe ich viele nützliche neue Funktionen der aktuellen Version der abas-Business-Software kennen gelernt. Besonders interessant fand ich die Neuerungen im Bereich eBusiness und Portal. Auch der Austausch mit anderen Anwendern und Entwicklern der ABAS Software AG ist für mich jedes Jahr aufs Neue ungemein spannend. Ich kann die Veranstaltung jedem abas-Anwender wärmstens empfehlen. Ein Besuch des Kundenforums lohnt sich.“


Dipl. Kaufmann (Univ.) Philipp Wagner, Assistent der Geschäftsführung GUMMI-TECHNIK GmbH:
„Was mir am abas-Kundenforum gut gefällt, ist die Praxisorientierung der angebotenen Workshops. Hier konnte ich mir für meine tägliche Arbeit mit der abas-Business-Software viele Tipps und Anregungen holen. Richtig gut fand ich auch den persönlichen Erfahrungsaustausch mit anderen abas-Anwendern und mit abas-eBusiness-Entwicklern.“

Dr. Hans-Werner Dax, Head of Information Technology, IST METZ GmbH:
„Wir arbeiten bereits seit 1987 mit der abas-Business-Software. In dieser Zeitspanne hat sich die IT dramatisch weiterentwickelt. Für mich ist es immer wieder ein Highlight, zum abas-Kundenforum zu kommen und die Weiterentwicklungen der abas-Business-Software in den verschiedenen Funktionsbereichen live zu erleben. Auch der Kontakt zu anderen abas-Anwendern und zur abas-Entwicklung ist wertvoll. Diesmal habe ich wieder viele nützliche Anregungen aus Karlsruhe mit nach Hause genommen.“

Und so freuen sich ABAS und die abas-Software-Partner schon darauf, wenn es wieder heißt: Herzlich Willkommen zum abas-Kundenforum „Trends 2010!“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Team Marketing & Presse, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 624 Wörter, 5175 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

UNTERNEHMENSPROFIL

ABAS. WEIL MENSCHEN GESCHÄFTE (aus-)MACHEN.

abas ist weltweit Partner der Hidden Champions – mittelständische Organisationen, die in ihren Segmenten zu den Marktführern gehören. Diese Unternehmen haben verstanden, dass es neben der Technologie und der Innovation vor allem die Menschen sind, die ein Unternehmen an die Spitze bringen. abas hat die gleiche Philosophie.

Die Kombination unserer ERP-Software mit dem Knowhow individueller Mitarbeiter befähigt unsere Kunden weltweit, ihren Wettbewerbsvorsprung zu behaupten und sich schneller auf ständig wechselnde Marktgegebenheiten einstellen zu können.
Heute setzen rund 3.300 Unternehmen Software von abas ein. Um unsere Kunden weltweit mit passgenauen Lösungen und kompetenter Betreuung unterstützen zu können, widmen sich mehr als 1.000 Experten an 65 Standorten in 29 Ländern diesem Ziel.

abas wurde 1980 in Karlsruhe gegründet. Damit zählen wir neben SAP und Microsoft zu den traditionsreichsten und etabliertesten Anbietern von Unternehmenssoftware. Wie ein Großteil unserer Kunden gehören wir zu den vielen Hidden Champions in unserem Land und stehen stolz für das Qualitätssiegel "Made in Germany".

Am Standort Karlsruhe entwickeln wir mit 360 Mitarbeitern Software, die in internationalen Vergleichsstudien wiederholt mit der höchsten Kundenzufriedenheit ausgezeichnet wurde.


PRODUKTPROFIL

LEISTUNGEN
abas ERP unterstützt optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Dazu gehören neben den reinen ERP-Kernfunktionalitäten auch Anwendungen wie BI, Feinplanung, DMS und Projektmanagement. Mobile Applikationen für den Zugriff auf ERP Daten sowie Standard-Konnektoren für die Integration von gängigen B2B- und B2C-Webshops und CAD/PDM/PLM-Systemen runden das Portfolio von abas ab.

BRANCHEN
Im Fokus stehen die Branchen, Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Automobilindustrie, Metallindustrie, Einzelfertigung, Serienfertigung, Handel, Professional Services, Medizintechnik und Prozessindustrie.

ERP-EINFÜHRUNG
Eine ERP-Einführung stellt jede Organisation vor große Herausforderungen. Genauso wichtig wie die Software, für die Sie sich entscheiden, ist das Know-how Ihres Implementierungspartners. Hier ist Prozessberatung und perfektes Projektmanagement gefragt. Mit der seit 1999 bewährten Einführungsmethode "Global Implementation Method" (GIM) gewährleisten wir rund um den Globus gleichbleibende Qualität. abas-GIM gewährleistet während der ERP-Einführung ein größtmögliches Maß an Sicherheit, einen schnellen ROI und ermöglicht es, Ihre Ziele im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen im vorgegebenen Zeitrahmen zu erreichen. Vergleichsmessungen belegen, die Einführungszeit von abas ERP liegt 30% unter dem Marktdurchschnitt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...